Du benötigst den neuesten Flash Player


Du benötigst den neuesten Flash Player


Tabelle

 Pl. Mannschaft Sp S U N Tore Pkt
1.  Salzburg 33 24 5 4 105:31 77
2.  Rapid 33 14 11 8 54:37 53
3.  Austria 33 14 10 9 55:39 52
4.  Grödig 33 13 8 12 60:66 47
5.  Sturm 33 11 9 13 51:52 42
6.  Ried 33 9 13 11 50:57 40
7.  Wolfsberg 33 10 8 15 48:61 38
8.  Admira 33 10 9 14 48:59 34
9.  Wr. Neustadt 33 8 9 16 35:78 33
10.  Innsbruck 33 5 12 16 38:64 27

Du benötigst den neuesten Flash Player

Umfrage


Das nächste Heimspiel bringt uns RB Salzburg nach Hütteldorf - und hier....

 ....besiegen wir den Meister!
 ....gibt es wieder ein Unentschieden.
 ....müssen wir uns geschlagen geben.



Präsident Dietmar Hoscher mit Legenden bei der Eröffnung.

Die Gründung des SK Rapid Legendenclubs

So lange Herbert „Funki“ Feurer beim SK Rapid noch im Tor stand oder später auf der Betreuerbank saß, ehe er auf die Warnsignale seines Körpers hörte und sich zurückzog, bemerkte er bei den Europacup-Auswärtsspielen gegen renommierte Klubs (egal ob in Deutschland, England, Italien oder Spanien) wie man dort die ehemaligen erfolgreichen Spieler noch hegt und pflegt. Und das fand er für durchaus nachahmenswert.

Also setzte er seinen Plan zur Legendenpflege in die Tat um. Und fand sofort offene Ohren in der Rapid-Chefetage: Bei Präsident Rudolf Edlinger, Manager Werner Kuhn und Klubservice-Leiter Andy Marek.

Danach ging es für Funki Feurer darum, Sponsoren für das Prestigeprojekt aufzustellen – und es glückte ihm, mit tipp3 einen tollen Partner und mit Dietmar Hoscher einen würdigen Präsidenten des Legendenclubs zu finden. Im Dezember 2007, sozusagen als verfrühtes Weihnachtsgeschenk, wurde Funkis Legendenklub erstmals präsentiert. Ein weiterer Beweis für das Motto „Wir sind Rapid“, für das Miteinander in Grün-Weiß. Kein anderer Klub in Österreich kümmert sich annähernd so um seine früheren Stützen und Legenden. Als Rapid-Legenden gelten alle Spieler, die mindestens 100 Meisterschaftsspiele für Rapid bestritten oder die Trainer einer Meistermannschaft waren.

Für den Rapid-Legendenklub gibt es bei den Heimspielen im Gerhard Hanappi-Stadion einen eigenen Bereich, wo man gemeinsam die Partien des Rekordmeisters mitverfolgt – und zudem gleich fachsimpelt und aktuelle Geschehnisse mit früheren Zeiten vergleicht. Weiters steht in St. Hanappi ein Raum zur Verfügung, der nur für die Legenden reserviert ist. Dort rennt auch der Schmäh, werden Erlebnisse und Erzählungen ausgetauscht und an frühere Zeiten gedacht. Ein Ort, an dem die grün-weißen Leistungsträger der Vergangenheit zusammenkommen, die durch diese Initiative Feuers wieder Beziehungen zueinander knüpften – durch den SK Rapid Legendenclub.

Hier kommt ihr zum Legendenclub des SK Rapid!

 

Powered by tipp3


  
22.04.2014, 18:26 Uhr

Greenie-Tag: Wir sagen DANKE!

  Der Greenie-Tag 2014 wurde wieder ein großer Erfolg, wie auch Klubservice-Leiter Andy Marek bestätigt: [mehr]
22.04.2014, 09:20 Uhr Öffentliche Trainingseinheiten
22.04.2014, 09:18 Uhr Liga: Karten-VVK-Infos
22.04.2014, 08:49 Uhr Sonderangebot: Die Auswärtsdress
20.04.2014, 21:33 Uhr U14: Turniersieg in Russland
20.04.2014, 10:52 Uhr Interview mit C. Dibon
Schaut euch um - unser virtueller Rundgang durch St. Hanappi

Schaut euch um - unser virtueller Rundgang durch St. Hanappi

Noch keine Karten für das nächste Heimspiel und unschlüssig, wo ihr bei uns im Gerhard Hanappi-Stadion sitzen wollt? Nun, dann könnt ihr euch auf unseren Tribünen unter www.skrapid.at/panorama umschauen: [mehr]
Status Quo: Erreichte und weitere Ziele

Status Quo: Erreichte und weitere Ziele

Im Rahmen der Auftakt-Pressekonferenz sprach unser Präsident Michael Krammer einige interessante Zukunftsthemen an - dabei handelte es sich um das potenzielle neue Stadion, die Mitglieder-Offensive, die neue Organisationsstruktur sowie die R@pidworld. Bericht: [mehr]
"Der grün-weiße Anfangsfaden muss weiter geflochten werden"

"Der grün-weiße Anfangsfaden muss weiter geflochten werden"

Im zweiten Teil unseres Interviews mit Rudolf Edlinger spricht dieser u.a. über unvergessliche Erinnerungen. Interview: [mehr]
12 ehrenvolle Jahre: "Ich liebe diesen Verein!"

12 ehrenvolle Jahre: "Ich liebe diesen Verein!"

Weit mehr als ein Jahrzehnt leitete Rudolf Edlinger als Präsident die Geschicke des SK Rapid. Erster Teil unseres großen Interviews: [mehr]
Dejan Savicevic als geniales, neues Rapid-Mitglied

Dejan Savicevic als geniales, neues Rapid-Mitglied

Dejan Savicevic, Präsident des montenegrinischen Fussballverbandes, zweifacher Meistercupsieger mit Roter Stern Belgrad und Milan, und grün-weißer Messias um die Jahrtausendwende, ist ab sofort Mitglied. Interview: [mehr]
"Ein herzliches Dankeschön für diesen Vertrauensbeweis"

"Ein herzliches Dankeschön für diesen Vertrauensbeweis"

Rudolf Edlinger bekam unter Standing Ovations einen würdevollen Abschied beschert, ehe sich der neu gewählte Präsident Michael Krammer samt seinem Präsidiumsteam in der neuen Fuktion vorstellte: [mehr]
Football is More - Rapid im Dienst der guten Sache

Football is More - Rapid im Dienst der guten Sache

Für eine ganz wichtige Initiative hat sich unser Verein entschieden: Der SK Rapid ist ab sofort Teil der Stiftung "Football is more (FIM)", und hilft so benachteiligten Menschen. Infos: [mehr]
SK Rapid startet in eine neue Ära

SK Rapid startet in eine neue Ära

Nach zwölf Jahren als Präsident trat Rudolf Edlinger bei der Neuwahl der Vereinsgremien nicht mehr an und wurde Michael Krammer zum neuen Präsidenten gewählt: [mehr]
Mehr Transparenz, mehr Demokratie, mehr für Rapid

Mehr Transparenz, mehr Demokratie, mehr für Rapid

1.400 Rapid-Mitglieder waren in die Wiener Stadthalle zur Außerordentlichen Hauptversammlung und Mitgliederversammlung gekommen. Bericht: [mehr]