Du benötigst den neuesten Flash Player


Du benötigst den neuesten Flash Player


Tabelle

 Pl. Mannschaft Sp S U N Tore Pkt
1.  SK Rapid Wien 6 5 1 0 17:6 16
2.  FC Admira Wacker Mödling 6 4 2 0 13:8 14
3.  FK Austria Wien 6 3 2 1 16:11 11
4.  SK Puntigamer Sturm Graz 6 2 3 1 7:5 9
5.  SV Mattersburg 6 3 0 3 10:12 9
6.  FC Red Bull Salzburg 6 2 2 2 12:9 8
7.  SV Grödig 6 1 2 3 9:13 5
8.  RZ Pellets WAC 6 1 1 4 4:9 4
9.  SV Josko Ried 6 1 1 4 4:14 4
10.  CASHPOINT SCR Altach 6 1 0 5 6:11 3

Du benötigst den neuesten Flash Player

Umfrage


Vor der Länderspielpause hat uns die Liga wieder. Wenn wir Mattersburg empfangen....

 ....dann gibt es wieder einen Sieg!
 ....dann werden Punkte geteilt.
 ....dann kommt es zur Überraschung.



© GEPA Pictures
19.06.2014, 12:02

Testspiel in Mannswörth

Nach dem 13:0-Sieg vor fast 2.500 Zuschauern bei der Eröffnung der VARTA-Arena in Haag gastierte Rapid heute beim SC Mannswörth. Auch zu dieser Partie strömten über 1.000 Fans, darunter Rapid-Präsident Michael Krammer. Die Gastgeber konnten die erste Viertelstunde ihren Kasten sauber halten, ehe Louis Schaub in der 16. Minute das 1:0 erzielen konnte. Elf Minuten später erhöhte Deni Alar gegen den Zehnten der abgelaufenen Wiener Stadtligasaison auf 2:0! Der steirische Stürmer komplettierte in den nachfolgenden Minuten einen lupenreinen Hattrick, ehe er in der 40. Minute vorsorglich aufgrund leichter Beschwerden an der Leiste ausgewechselt wurde. Für ihn kam US-Striker Terrence Boyd in die Partie! Die Nummer 9 besorgte dann nach Wiederbeginn mit einem Doppelpack die Treffer fünf und sechs! Aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel wurde der Stürmer dann eine Minute nach seinem zweiten Tor wieder aus dem Spiel genommen, für ihn kam kein Spieler in die Partie, so konnte auch einmal ein Match in Unterzahl simuliert werden. Nichts desto trotz erhöhte Mario Pavelic in der 67. Minute mit einem Flachschuss auf 7:0 für Grün-Weiß! Acht Minuten vor Spielende war es dann zum zweiten Mal Louis Schaub, der eine weitere schöne Kombination erfolgreich und zum 8:0 abschloss. Den Torreigen beschloss schließlich Lukas Grozurek in der Schlussminute und damit endete der zweite Rapid-Test mit einem 9:0-Kantersieg!


SC Mannswörth (Wiener Stadtliga) - SK Rapid 0:9 (0:4)
Donnerstag, 19.06.2014
1.000 Zuschauer
Tore: Schaub (16.), Alar (27., 36., 38.), Boyd (58., 62.), Pavelic (67.), Schaub (82.), Grozurek (90.)

Rapid spielte mit:

1. Halbzeit: Novota; Schimpelsberger, M. Hofmann, Dibon, Schrammel; Petsos, Schwab; S. Hofmann, Schaub, Grozurek; Alar (40. Boyd)
Ersatz: Knoflach; Pavelic, Sonnleitner, Behrendt, Stangl

2. Halbzeit: Knoflach; Pavelic, Sonnleitner, M. Hofmann, Stangl; Petsos, Behrendt, Schwab; Schaub, Boyd, Grozurek


Für euch haben wir dafür ein besonderes Service parat: In Kooperation mit livemotion.at bieten wir über unser SK Rapid-TV (www.youtube.com/skrapidtv) einen Livestream vom Testspiel in Mannswörth an. Einfach kurz vor Spielbeginn auf SK Rapid-TV vorbeischauen und mit dabei sein - viel Spaß!




  
28.08.2015, 16:24 Uhr

UEL: Unsere Gegner

  Am Freitag erfolgte die Auslosung für die Gruppenphase zur UEFA Europa League: [mehr]
28.08.2015, 14:24 Uhr Testspiel in Länderspielpause
28.08.2015, 12:04 Uhr Schobesberger: Bis 2018
28.08.2015, 12:02 Uhr Cup: Rapid im Amstetten
28.08.2015, 12:00 Uhr Rapidler im Team
28.08.2015, 11:43 Uhr Rapid-Shops: Schulstartaktion
Die Serie hält! 3:0-Sieg gegen Grödig

Die Serie hält! 3:0-Sieg gegen Grödig

Auch im 18. Bundesligaspiel in Serie behielt Rapid die weiße Weste. Zwar dauerte es einige Zeit bis unsere Mannschaft ins Spiel fand, aber ab einem gewissen Zeitpunkt kam kein Zweifel mehr auf, dass man nicht als Sieger vom Platz gehen würde. Bericht: [mehr]
Knapp im Hinspiel verloren, aber: Die Chance lebt weiterhin!

Knapp im Hinspiel verloren, aber: Die Chance lebt weiterhin!

Unsere Mannschaft war sich ob der Schwere der Aufgabe am Mittwoch Abend bewusst: Rapid empfing im Play Off der UEFA Champions League den ukrainischen Spitzenverein Shakhtar Donetsk und musste sich in einer umkämpften Partie leider mit knapp mit 0:1 geschlagen geben. Spielbericht: [mehr]
Gnadenlos effizient: Rapid, die Nummer 1 von Wien

Gnadenlos effizient: Rapid, die Nummer 1 von Wien

Wir wiederholen uns, aber durch den Dreitages-Rythmus und nach den tollen Leistungen unserer Mannschaft ist das auch kein Wunder: Rapid kam im 314. Wiener Derby zu einem unglaublich Kantersieg beim Lokalrivalen. Spielbericht: [mehr]