Du benötigst den neuesten Flash Player


Du benötigst den neuesten Flash Player


Tabelle

 Pl. Mannschaft Sp S U N Tore Pkt
1.  RZ Pellets WAC 10 8 0 2 21:9 24
2.  FC Red Bull Salzburg 10 7 0 3 35:9 21
3.  SK Rapid Wien 10 4 3 3 17:14 15
4.  CASHPOINT SCR Altach 10 3 4 3 12:16 13
5.  SK Puntigamer Sturm Graz 10 3 3 4 14:15 12
6.  FK Austria Wien 10 2 6 2 13:15 12
7.  FC Admira Wacker Mödling 10 3 3 4 14:17 12
8.  SV Scholz Grödig 10 2 5 3 11:19 11
9.  SV Josko Ried 10 2 3 5 11:17 9
10.  SC Wiener Neustadt 10 2 1 7 12:29 7

Du benötigst den neuesten Flash Player

Umfrage


Jetzt geht es am kommenden Spieltag ins Innviertel und bei der SV Ried werden wir....

 ....wieder auf die Siegesstraße zurückkehren.
 ....einen Punkt mitnehmen.
 ....leider verlieren.



© GEPA Pictures
26.06.2014, 18:30

Testspiel gegen U. Cluj

Vor rund 500 Zuschauern testete Rapid heute in Wiener Neudorf gegen den rumänischen Erstligisten Universitatea Cluj. Nach einer sehr ambitionieren Vorstellung und einer 2:0-Pausenführung endete die Partie mit einem 4:0-Sieg des österreichischen Rekordmeisters.

Schon nach fünf Minuten vergab der äußerst agile Louis Schaub nach schöner Vorarbeit von Thomas Schrammel einen echten "Sitzer", wenige Minuten später kratzte ein Cluj-Spieler einen Kopfball des 20jährigen von der Linie. In der 16. Minute war es dann aber soweit und konnte der U21-Teamstürmer nach einem Freistoß von Steffen Hofmann per Kopf die Führung fixieren. Nur fünf Minuten später schickte der Kapitän die Nummer 10 "auf die Reise" und Schaub schloss mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck perfekt ab. Deni Alar hatte kurz vor dem Pausenpfiff noch das 3:0 auf dem Fuß, er scheiterte aber am Torhüter der Rumänen. Diese wurden in der ersten Hälfte nur einmal gefährlich, aber Jan Novota war in der zehnten Minute auf dem Posten und wehrte aus kurzer Distanz ab.

Direkt nach Seitenwechsel machte der steirische Rapid-Stürmer dann auf dem äußerst gepflegten Rasen aber sein Tor, eine schöne Flanke von Neuzugang Phlipp Schobesberger beförderte er volley in die Maschen des gegnerischen Tores. Rapid war in weiterer Folge dem vierten Treffer näher als die Sportfreunde aus Cluj dem Anschlusstor, die größte Chance ließ Lukas Grozurek, der alleine auf den Torhüter zulief, aus.

Zum Einsatz kamen auch die derzeit bei den Profis mittrainierenden Amateure-Spieler Philipp Prosenik und Peter Haring, wobei dieser überknöchelte und kurz vor dem Einklatschen der Rapidviertelstunde wieder vom Feld gehen musste. Prosenik hatte hingegen in der 81. Minute seinen Premierentreffer in der Profimannschaft auf dem Fuß, nach einer perfekten Vorarbeit von Schrammel machte aber der rumänische Goalie mit einer Glanzparade die Chance zunichte. Kurz darauf fixierte allerdings Schobesberger nach einem sensationallen Lochpaß von Schaub das 4:0 (82.). Prosenik und Dibon hätten das Ergebnis noch klarer machen können, auf der Gegenseite zeichnete sich aber auch einmal Tobias Knoflach aus!

SK Rapid - Universitatea Cluj 4:0 (2:0)
Donnerstag, 26.06.2014
Anpfiff: 19:00 Uhr
Stadion Wr. Neudorf, 500 Zuschauer

Tore:
1:0 Schaub (16./Kopfball nach Freistoß S. Hofmann)
2:0 Schaub (21./Schuss ins Kreuzeck nach Paß von S. Hofmann)
3:0 Alar (47./Volley nach Flanke von Schobesberger)
4:0 Schobesberger (82./Assist Schaub)

SK Rapid spielt mit:
1. Halbzeit: Novota; Pavelic, Sonnleitner, Dibon, Schrammel; Petsos, Schwab, S. Hofmann; Schaub, Alar, Grozurek
Auf der Bank:
Knoflach; M. Hofmann, Stangl, Schobesberger, Wydra, Haring, Prosenik;

2. Halbzeit: Novota (64. Knoflach); Pavelic, Sonnleitner, Dibon, Stangl; Haring (73. Schrammel), Wydra; Schaub; Schobesberger, Alar (64. Prosenik), Grozurek

Nicht dabei übrigens Boyd (Magen-Darm-Infekt), Grahovac (erst seit Montag im Training), Kuen (im Aufbautraining), Behrendt, Maric (leicht angeschlagen), sowie Schimpelsberger (Kreuzbanriss) und Starkl (Bänderverletzung)


Der Livestream zum Nachschauen:
http://youtu.be/pPCCMKl0lOo



  
29.09.2014, 10:09 Uhr

Öffentliche Trainingseinheiten

  Die öffentlichen Trainingseinheiten der KW 40: [mehr]
29.09.2014, 09:24 Uhr Auslosung im ÖFB-Samsung-Cup
29.09.2014, 09:22 Uhr Saison 2014/15: Karten-VVK
29.09.2014, 08:02 Uhr Zum Aufhängen: Matchplakate
28.09.2014, 18:22 Uhr Spielplan für Outlook-Kalender
28.09.2014, 17:45 Uhr Rapid beim vienna night run
Tolle Aktionen, schöne Tore: Rapid fällt den Tabellenführer

Tolle Aktionen, schöne Tore: Rapid fällt den Tabellenführer

Gegen den WAC kamen wir zum dritten Erfolg in Serie: Rapid ließ in Hälfte Zwei die Muskeln spielen und kam durch Treffer von Beric und Kainz zu einem Erfolg, der auf spielerischer Ebene total überzeugen konnte. Spielbericht: [mehr]
Kantersieg - die richtige Rückkehr aus der Länderspielpause

Kantersieg - die richtige Rückkehr aus der Länderspielpause

Im Nachtragsspiel gab es für uns einen überlegenen 5:1-Sieg in Wiener Neustadt. Spielbericht: [mehr]
Konstanter Arbeiter mit dem Willen zur Verbesserung

Konstanter Arbeiter mit dem Willen zur Verbesserung

Wer Thomas Schrammel kennt, der weiß, dass man es mit einem sehr ehrgeizigen Spieler zu tun hat. Unser Außenverteidiger hat sich zu einer verlässlichen Größe entwickelt, und auch die Offensivbemühungen führen immer öfter zum Erfolg. Interview: [mehr]
"Du lernst sehr viel im mentalen und menschlichen Bereich"

"Du lernst sehr viel im mentalen und menschlichen Bereich"

Nach seinem Achillessehnenriss arbeitete Michael Schimpelsberger hart an sich, schaffte ein erfolgreiches Comeback - und musste einige Wochen danach lernen, mit einem Kreuzbandriss umzugehen. Interview: [mehr]
2:0-Sieg: Ein großer Schritt aus dem kleinen Tal

2:0-Sieg: Ein großer Schritt aus dem kleinen Tal

Am Sonntag empfingen wir mit dem SV Grödig einen Gegner im Happel-Stadion, gegen den uns bisher ein Sieg fehlte. Diesmal klappte es aber endlich. Spielbericht: [mehr]
Nach 2:0-Führung: Unser Europacup-Traum ist vorbei

Nach 2:0-Führung: Unser Europacup-Traum ist vorbei

In den vergangenen Jahren erlebten wir wunderschöne Europacup-Abende, wenn es um Entscheidungen ging. Diesmal erwischten wir aber die Kehrseite. Spielbericht: [mehr]
37 Jahre fanden ihr Schlusskapitel

37 Jahre fanden ihr Schlusskapitel

Alles, was irgendwann beginnt, endet auch einmal. Und so fand am Sonntag, dem 6. Juli 2014, auch ein großer Teil unserer Geschichte sein Schlusskapitel: Das Gerhard Hanappi-Stadion. Bericht: [mehr]