Du benötigst den neuesten Flash Player


Du benötigst den neuesten Flash Player


Tabelle

 Pl. Mannschaft Sp S U N Tore Pkt
1.  FC Red Bull Salzburg 19 12 2 5 57:25 38
2.  RZ Pellets WAC 19 9 3 7 28:21 30
3.  CASHPOINT SCR Altach 19 8 6 5 27:23 30
4.  SK Rapid Wien 19 8 5 6 31:26 29
5.  SK Puntigamer Sturm Graz 19 8 4 7 27:23 28
6.  FK Austria Wien 19 6 8 5 27:28 26
7.  SV Scholz Grödig 19 6 6 7 28:31 24
8.  SV Josko Ried 19 6 5 8 26:28 23
9.  FC Admira Wacker Mödling 19 4 6 9 17:34 18
10.  SC Wiener Neustadt 19 4 3 12 20:49 15

Du benötigst den neuesten Flash Player

Umfrage


Wer war dein Rapidler des Monats Dezember?

 Stefan Schwab
 Florian Kainz
 Thomas Schrammel
 Robert Beric
 Christopher Dibon



© GEPA Pictures
14.06.2014, 10:21

Kantersieg bei Union Haag

Sonnenschein, ein rappelvolles Stadion und Rapid gut gelaunt beim ersten Testspiel des Trainingsauftaktes - das waren die Bedingungen, die man am Samstag Nachmittag bei Union Haag vorfand: Dort war unsere Mannschaft zum Eröffnungsspiel der VARTA Arena geladen und in diesem Rahmen begrüßte Klubservice-Leiter Andy Marek, der den Nachmittag moderierte, auch Michael Tojner von VARTA samt Blaskapelle zur offiziellen Eröffnung.



Von Beginn weg sah man, wenig überraschend, nur eine Mannschaft, die den Ton angab: Nachdem Lukas Grozurek nach fünf Minuten die erste Chance nach einem Abpraller vorfand (5.), verwertete er eine weitere, nach einem hohen Ball, allein vor dem Tormann zum 1:0 (12.). Nach weiteren Angriffen unsererseits traf zuerst Thomas Schrammel die Stange, ehe sich Kapitän Steffen Hofmann am reaktionsschnellsten zeigte, und den Abpraller zum 2:0 ins Netz bugsierte (21.). Es war danach kaum eine halbe Stunde gespielt, da stand es schon 4:0: Zuerst umkurve der unbedrängte Deni Alar die Haager Abwehr und schob flach zum 3:0 ein; danach erhöhte abermals Grozurek nach feiner Schrammel-Hereingabe auf 4:0 (31.). Dann hätte sich auch der einzige Neuzugang, der von Beginn an zum Einsatz kam, in die Schützenliste eintragen können, aber Stefan Schwabs Schüsse (37., 39.) fanden nicht den Weg ins Netz. Ein Tor für die Galerie war dann Alars 5:0, als eine Hereingabe von Grozurek noch per Ferse weitergeleitet wurde und unser Nummer 33 nur noch einschieben musste (41.). Nach einer schönen Aktion über mehrere Stationen (Schwab auf Schaub, der zu Steffen Hofmann, war zur Pause schließlich das halbe Dutzend voll - 6:0 (42.).

Zur Halbzeit wurde bei unserer Mannschaft ordentlich durchgewechselt, während Union Haag sogar die Dressen tauschte - um andere Partner und Sponsoren zu bedienen. Doch sonst änderte sich am Gesamtbild wenig. Zwar kamen die Gastgeber zu einem ersten - gefährlichen - Weitschuss (48.), doch es blieb Rapid, das die Tore erzielte. Zuerst traf Louis Schaub via Aufsitzer (50.), ehe der eingewechselte Terrence Boyd nach einem Stanglpass auf 8:0 erhöhte (51.). Union kam zwar zu einem Entlastungsangriff, der fast in den Ehrentreffer mündete (58.); doch nachdem Boyd eine Hereingabe an die Latte setzte, verwandelte Grozurek den Abpraller zum neunten Rapid-Tor an diesem Tag (67.). Dann landete ein abgefälschter Wydra-Schuss an der Oberlatte (77.), doch die weiteren Tore sollten folgen: Michi Schimpelsberger mit einem Schuss aus dem Hinterhalt zum 10:0 (81.), und Alar, Thanos Petsos und abermals Alar mit einem Abstauber sorgten für den wohltuenden Kantersieg nach einer ersten, intensiven Trainingswoche. Noch nicht zum Einsatz kamen die weiteren Neuzugänge Grahovac (Urlaub), Schobesberger (leicht angeschlagen) und Kuen (Aufbautraining).

Bildergalerie zum Spiel

Alle Tore zum Spiel gibt es bei unserem Partner Jawoi.tv zu sehen!

Union Haag (1. Klasse West NÖ) - SK Rapid 0:13 (0:6)
Samstag 14.06.2014,
VARTA Arena, 2300 Zuschauer

Tore: 0:1 Grozurek (12.), 0:2 S. Hofmann (21.), 0:3 Alar (28.), 0:4 Grozurek (31.), 0:5 Alar (41.), 0:6 S. Hofmann (42.), 0:7 Schaub (50.), 0:8 Boyd (51.), 0:9 Grozurek (67.), 0:10 Schimpelsberger (80.), 0:11 Alar (81.), 0:12 Petsos (85.), 0:13 Alar (90.);

SK Rapid spielte mit: Novota (46. Knoflach); Pavelic (46. Schimpelsberger), Sonnleitner (46. Dibon), M. Hofmann, Schrammel (46. Stangl); S. Hofmann (46. Wydra), Behrendt (46. Petsos), Schwab (46. Boyd); Schaub, Alar, Grozurek;

Testspielkalender: So geht es weiter.



  
19.12.2014, 10:34 Uhr

Vertragsauflösung: L. Grozurek

  Lukas Grozurek wird im Frühjahr 2015 nicht mehr für den SK Rapid auflaufen: [mehr]
19.12.2014, 10:20 Uhr Fanclub-Treffen bei Rapid
19.12.2014, 09:29 Uhr Block West karitativ:Punschstand
19.12.2014, 08:34 Uhr Frühjahrsabo für 9 Heimspiele
19.12.2014, 08:24 Uhr Tolle Bilder aus Hütteldorf
19.12.2014, 08:02 Uhr 6. Fußball Forum Österreich
Auswärtssieg!! 2:1 in Salzburg als Weihnachtsgeschenk

Auswärtssieg!! 2:1 in Salzburg als Weihnachtsgeschenk

Einen wunderschönen Jahresabschluss gab es für unsere Mannschaft am Sonntag Nachmittag im Auswärtsspiel in Salzburg. RAPID!! Spielbericht: [mehr]
Erneut nur ein Gedanke: Comeback nach der Verletzung

Erneut nur ein Gedanke: Comeback nach der Verletzung

Einige Verletzungen warfen Andreas Kuen immer wieder zurück, sodass er bei den Profis immer noch auf seinen ersten Einsatz wartet - und im Frühjahr endlich angreifen will. Bericht: [mehr]
Harter Kampf, aber nur ein Punkt

Harter Kampf, aber nur ein Punkt

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mussten wir beim WAC ein Gegentor aus dem Nichts hinnehmen. Was dann folgte, war eine starke Mannschaftsleistung Rapids mit zahlreichen Topchancen. Spielbericht: [mehr]
Befreiungsschlag gegen Wiener Neustadt

Befreiungsschlag gegen Wiener Neustadt

Nach drei sieglosen Partien beendete unsere Mannschaft die Negativserie. Vor 12.300 Fans holte man gegen Wiener Neustadt einen verdienten Heimsieg. Bericht: [mehr]
Ein bitterer Samstag: Rückschlag in Grödig

Ein bitterer Samstag: Rückschlag in Grödig

Rapid konnte in Grödig zunächst einen frühen Rückschlag noch durch Deni Alar wettmachen. Dann aber hatten wir unsere Mühe - und der letztjährige Aufsteiger kam durch zwei weitere Treffer zu einem 3:1. Spielbericht: [mehr]
37 Jahre fanden ihr Schlusskapitel

37 Jahre fanden ihr Schlusskapitel

Alles, was irgendwann beginnt, endet auch einmal. Und so fand am Sonntag, dem 6. Juli 2014, auch ein großer Teil unserer Geschichte sein Schlusskapitel: Das Gerhard Hanappi-Stadion. Bericht: [mehr]