Gerhard-Hanappi-Schdadion

Im Juni 1971 homs aungfaungd des Westschdadion aufdsbaun, des wos a Wäu drauf Gerhard-Hanappi-Schdadion ghassn hod, wäu da Hanappi da Architekt gwesn is. Owa di Ideen fom Hanappi san wegn da Marie ned ois a Gaundsa umgsedsd wuan. Wegn den is des Westschdadion in seks Joa und ned in drei Joa fiatich wuan.

Am Aunfaung woa s dsach

Des easchde Match fia di Masdaschoft im neichn Westschdadion homs am 10. Mai 1977 aunbfiffm. Di Rapid hod duach a schbedes Goi fom Pawlek Pauli med ans-nui geng di domolige Spielvereinigung Austria/WAC gwunna. Grod amoi 14.000 san ins neiche Schdadion kumma, des wos fia 20.000 baud wuan is.

Di neksdn Metschaln fon da Rapid san da heksde Schbinod gwesen, owa di Fans san dsaus blibm. Öf Dog nochn easchdn Schbü homs di VOEST Linz med fimf-nui nidagrunga, owa nua 4.000 hom des Last-Minute-Goi duachn Kirisits Helmut gsegn. No weniga Leid hom se drei Wochn drauf iwa des drei-nui gengan SK Sturm Graz gfreid. Owa es is no diafa kumma. Dswa Wochn drauf hom kane 3.000 Fans fia Rapid gschrian, wia di Maunschoft med öf-ans in GAK wekabutsd hod, med sibm Goi fom Krankl Hanse - des san bis dsan heitign Dog leiwaunde Rekoade.

Di offidsiöle Eröffnung

In da Saison 1977/78 woa di offidsiöle Eröffnung fom Westschdadion. Am 14. September 1977 hod a Mülidea-Kapölln aufgschbüd und a Feiaweak hod in Himme iwa Hittlduaf aufleichtn lossn. Daun is da slowakische UEFA-Cup-Gegna Inter Bratislava duach a Goi fon Walzer mid ans-nui hamgschickt wuan. A Wochn fuahea hod uns di Vienna im Westschdadion mid ans-nui bedswungan. Es woa di easchde Nidaloge noch seks Siegn in ana Dua.

Wia di Schwoim sans umanonda dsogn

Owa di Rapid hod nua kuats im Westschdadion gikt. Recht frua in da Saison 1977/78 hom sas gnissn: des Schdadion is schleissich baud wuan. Wia di Schwoim san di Rapidla umanonda dsogn: Dserschd homs auf da iwahaps heagrichtn Bfoawisn gikt, daun auf da Hohen Warte und sogoa im Horr-Schdadion. Easchd in da Saison 1978/79 is des neiche Schdadion wida foi auf Dsack gwesn. Di neialiche Eröffnung woa a botsn Gschichd. 20.000 san dsum Dawi kumma und da SK Rapid hod drei-ans gwunna. Da Happich, da Francker und da Krauss hom ins Goi droffn.

Dseadschd hom di Leid des Westschdadion ned so gean ghobt

Owa d Leid san ned fon Aunfaung aun auf des Westschdadion so gschdaundn wia s schbeda auf des St. Hanappi oogfoan san. Monche Rapid-Fans san nua mid Widawün ins neiche Schdadion kumma. Di Leid auf da Bfoawisn hom gmand ghobt, se san a grose Famülie, und des is eana jedsd oogaunga. Des neiche Daham aus Beton hom s ned so gean ghobt, se woan in di afochn Hoidsbankln fo da Bfoawisn faschossn. Wegn den san weniga Leid kumman ois eawoated. Easchd a boa Joa drauf hom se si gwend ghobt.

Des Westschdadion wiad dsum Gerhard-Hanappi-Schdadion

Nochdem da Hanappi Gerhard, dea wos ois Architekt des Schdadion baud hod, im Summer 1980 an dem Grebs gschduabm is, homs 1981 des Westschdadion in Gerhard-Hanappi-Schdadion umdaufd. Easchd im Joa 1982 san d Leid schipplweis ins Schdadion kumma und hom gsogt: Des is a klasse Kistn.

Im Mai hod se di Rapid mid an fimf-nui iwa den SSW Innsbruck in 26. Masdaditl ghoid - des Gerhard-Hanappi-Schdadion woa bumfoi und 25.000 hom hurra gschrian. In da Saison drauf hod di Rapid ka andsichs Match daham faluan und di Dsoi fon di Dsuaschaua is laungsom owa sicha gschdign.

Di wüdn Match im Europacup

In da Saison 1984/85 hod di Rapid im Europacup an Hauffm Schdeanschdundn im Gerhard-Hanappi-Schdadion ghobt: drei-ans geng Celtic Glasgow und fimf-nui geng Dynamo Dresden. Mid an drei-ans geng Dynamo Moskau sans goa ins Europacupfinale eidsogn - dsan easchdn Moi fo iwahaupt. Bis in di 90er-Joa hods an Hauffm wüde Matches im Europacup gebm. Se san mid Klubs wia FC Brügge, Standard Lüttich und Inter Mailand dsomgrochd.

Südtribüne und Block West

Da Mythos St. Hanappi

Dsu an Musda fon an Boiweak is des Gerhard-Hanappi-Schdadion owa easchd a Wäu drauf wuan. Im Joa 2001 homs des Schdadion neich heagricht und es hod ois a Gaundsa a Dachl griagd. Aussadem hom sas so umbaud, dass nuo no 17.500 Leid einegaunga san. Im Oktober 2002 is da neiche Heksnkessl aufgmocht wuan. Jedsan woa ollas aungricht fian "Mythos St. Hanappi", a Schbruch fon unsan Masdadrena Hickersberger Josef, und da Schbruch hod ghoidn bis dsan Oktober 2014 wia im Schdadion di Bagga dsan easchdn Moi groid san.

Pfiat di, St. Hanappi!

Fon 2005 bis dsan Oktober 2014 woa des Gerhard-Hanappi-Schdadion a Fuasboi-Kathedrale. Di Fans hom mid wassriche Augn "Pfiat di, St. Hanappi!" gsogt, wäu in 37 Joa hod da SK Rapid im Westschdadion und im Gerhard-Hanappi-Schdadion siebm Masdaditl und fimf Cups gwunna. Owa di Fans hom si aa auf des neiche Daham gfreid, auf des Allianz-Schdadion.

 

Mehr als 3000 Wörter und Wendungen des Wienerischen finden Sie in diesem Buch!

Mit Textbeispielen aus Wienerliedern, Austropop-Schlagern, beliebten Kabarettprogrammen und vielem mehr. Als Draufgabe gibt es Informationen über die Wortherkunft nach neuestem Stand der Wissenschaft. Ein unentbehrliches Nachschlagewerk, das Wissen vermittelt und zugleich köstlich amüsiert.

Robert Sedlaczek
Wörterbuch des Wienerischen
In Zusammenarbeit mit Melita Sedlaczek
318 Seiten, € 12,95
ISBN 978-3-85218-891-1
Haymon Verlag

Link zum Buch

Pfitschigogerl

Extrawürstel

Unsare Wuadsln

Di Goidanen Joa

Di Bfoawisn

Di 80er und di 90er Joa

Di Iwadriwa-Match

Legendenklub

Di Rapid-Fiadlschdund