Des grien-weisse Baund

"Drum zieht sich auch um meine Brust das grün und weiße Band", hassts in da oidn Rapid-Hymne "Rapid bin ich". Scho seid ewichn Dseitn is des grien-weisse Baund a Sinnbüd fia des Gheadsi in da Rapid-Famülie. Des grien-weisse Bandl hoid uns olle dsom.

Im Leitbüd festglegt

Des grien-weisse Bandl findsd im Leitbüd fo da Rapid. Duat kaunstas Wuat fia Wuat nochlesn: "Der Sportklub Rapid ist eine Gemeinschaft. Unser legendärer Zusammenhalt wurzelt in der Solidarität unter den Familien, Nachbarn und Arbeitern auf der Schmelz. Seither eint uns das grün und weiße Band. Es hat uns zum größten und erfolgreichsten Fußballverein Wiens und Österreichs gemacht. Um diese Verbundenheit zu bewahren, begegnen wir uns als Rapidler gleichwürdig, ehrlich und vertrauensvoll. "

Dseaschd in da oidn Rapid-Hymne

In di Goidanen Joa fon da Rapid is a muads mechtiche Hymne aussakumma und gsunga wuan, und duatn findst des grien-weisse Baund dsan easchdn Moi. A Wäu homma gmand, di Hymne is fagessn wuan. Owa heid is se wida lewentich, wäu unsare Legendn wia da Körner Fredi ham di Hymne iwalifad und se singans hi und do im Schdadion fia di Leid. Ka Mensch wiad fagessn, wia schen da Körner Alfred gsungan hod: dsan 110. Fareinsjubileum geng di Schalke 04 und bein Obschidsgschbü fom Gerhard-Hanappi-Schdadion geng di Celtic. Waunst in Fredi, dea wos 1926 auf d Wöd kumma is, singa heasd, daun gschbiasdas: des grien-weisse Bandl hoid di Leid im Schdadion dsom.

 
 

Rapid bin ich und will es sein, solang' mein Auge sieht,
solange noch ein Tropfen Blut durch meine Adern zieht,
Rapid bin ich und sag' es stolz und ich schwör's mit Herz und Hand,
drum zieht sich auch um meine Brust das grün und weiße Band.
Drum zieht sich auch um meine Brust das grün und weiße Band.

Den Fußballsport woll'n wir betreiben, Hipp Hipp Hurra, Hipp Hipp Hurra,
wir wollen immer Freunde bleiben, Hipp Hipp Hurra, Hipp Hipp Hurra!

In guadn wia r in schlechdn Dseitn

Des grien-weisse Baund earinnad uns aun ans: Wia miassn di Dugendn, di wos da SK Rapid fuagibd, Dog fia Dog lebm. Es is unsare Leitlinie, di in olln Lebnslogn fakeapad wean soi – so wia s in unsam Leitbüd gschribm schded. In guadn Dseitn losd uns des grien-weisse Bandl olle midanond feian, wuaschd wos in da Hockn oda daham oogrend is. In schlechdn Dseitn hoid des grien-weisse Bandl olle dsom, di wos dsomghean. Des Baund suagt dafia, dass ka Mensch di Rapid-Famülie ausanondadiwidian kaun. Des grien-weisse Bandl hasd fia an jedn fo uns: Rapid, i schde auf di!


Mehr als 3000 Wörter und Wendungen des Wienerischen finden Sie in diesem Buch!

Mit Textbeispielen aus Wienerliedern, Austropop-Schlagern, beliebten Kabarettprogrammen und vielem mehr. Als Draufgabe gibt es Informationen über die Wortherkunft nach neuestem Stand der Wissenschaft. Ein unentbehrliches Nachschlagewerk, das Wissen vermittelt und zugleich köstlich amüsiert.

Robert Sedlaczek
Wörterbuch des Wienerischen
In Zusammenarbeit mit Melita Sedlaczek
318 Seiten, € 12,95
ISBN 978-3-85218-891-1
Haymon Verlag

Link zum Buch

Wöatabiachl

Offidsiöla Online Fanshop

Fanschal

Eksdrawiaschdl