31.08.2015 12:05
Nachwuchs, Turnier, Turnierbericht, U14

Turniersieg - Rapids U14 triumphiert in Favoriten!

Das erfolgreiche Siegerteam.

Nik Polster war bester Torhüter des Turniers.

Vergangenen Sonntag lud die Austria zu einem internationalen U14-Turnier auf den Laaberg, wo sich zahlreiche nationale, als auch internationale Mannschaften zum jugendlichen Kräftemessen einfanden. Mit dabei war auch unser Team der Rapid U14, die bereits 2013 den Titel nach Hütteldorf holte.

Souveräne Gruppenphase

Bereits im ersten Spiel demonstrierte die Mannschaft von Trainer-Team Kerber/Hannbeck, dass mit ihnen zu rechnen ist. Gegen Ujpest Budapest holte man einen klaren 6:1-Erfolg – Csaba Mester trug sich dabei gleich dreimal in die Torschützenliste ein. Aber auch in den Folgepartien blieb Grün-Weiß torgefährlich, allerdings gelang jeweils nur ein Treffer. Max Schmid traf sowohl beim 1:0-Sieg gegen das LAZ Wien und beim 1:1 im Duell mit der Admira. Zwei Siege und ein Unentschieden reichten jedoch zum Einzug ins Halbfinale.

Derby-Sieg

Dort angekommen wartete nun eine spannende Aufgabe auf die Rapidler, die nun auf den Gastgeber trafen. In einer packenden Partie schenkten sich beiden Seiten nichts und fighteten um jeden Zentimeter. Schlussendlich triumphierte Grün-Weiß durch das Gold-Tor von Benedikt Zechmeister.

Nerven bewahrt, Pokal geholt

Im Endspiel wartete mit den Altersgenossen von RB Salzburg die letzte Hürde vor Fixierung des Turniersiegs. Unsere Burschen mobilisierten alle noch vorhandenen Kräfte und lieferten sich mit den Jungbullen einen offenen Schlagabtausch – Endresultat: Ein unglaubliches 3:3! Also musste es ein Elfmeterschießen richten. Aber auch vom Punkte bewiesen die jungen Rapidler Nervenstärke und holten sich mit einem 3:2 den Titel!

Mit Nik Polster wurde zudem auch ein Rapidler zum besten Torhüter des Turniers gewählt – Gratulation Nik, das hast du dir verdient!

(cw)