21.09.2015 17:00
Nachwuchs, Turnier, Akademie

U9: 4. Platz beim int. Turnier in Poing!

Ein Gruppenfoto zum Abschluss - "Schä woar's"!

Ein spannendes Wochenende erwartete das Team unserer U9, das beim 14. Champions League Turnier in Poing teilnahm und in der Gruppe B mit sechs anderen Mannschaften um den Aufstieg fightete. Doch der Auftakt ging erstmals daneben und so startete die grün-weiße Auswahl mit einer vermeidbaren Niederlage.

SK Rapid – ASV Dachau 0:1

Gegen den Kooperationsverein des FC Bayern Münchens tat sich Grün-Weiß anfänglich sehr schwer. Das sollte sich ändern, denn mit Fortdauer der Begegnung wurden die kleinen Rapidler immer stärker und forderten den Gegner auf Augenhöhe. Als alle schon mit einem klassischen Unentschieden rechneten, starteten die Deutschen einen letzten Angriff und kamen mit dem Schlusspfiff zum einzigen Treffer: Nach einem langen Pass gelang es der Hintermannschaft nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern – Vermeidbar, aber kein Problem.

SK Rapid – SSV Ulm 1:0

Ein besserer Auftritt gelang unseren Burschen aber bereits im nächsten Spiel gegen den SSV Ulm – Einziges Manko: Zu inkonsequent im Torabschluss! Dennoch pochten die Hütteldorfer auf eine Entscheidung, riskierten und warfen alles in eine Waagschale. Mit Erfolg, denn der erbittete Siegeswillen wurde schlussendlich belohnt: Nach einer sehenswerten Kombination hämmerte Ensar Music das Leder unhaltbar in die Maschen und bescherte so unserer Mannschaft einen 1:0-Sieg.

SK Rapid – RB Salzburg 0:0

Hohe Erwartungen hegte das Trainergespann Lukas Jarosch und Thomas Gottsbachner gegen RB Salzburg – Und das Duell hielt auch was es versprach! Beide Seiten standen in der Defensive sehr gut, doch Rapid vermochte es immer wieder gefährlich vor dem Tor der Salzburger aufzutauchen. Aber auch jetzt fehlte die nötige Kaltschnäuzigkeit und so endete das Spiel mit einem torlosen Remis.

SK Rapid – FC Ismaning 5:1

Leichtes Spiel hatte unsere Mannschaft gegen den FC Ismaning – Und dieses Mal stimmte auch die Leistung vor dem gegnerischen Tor. Über intensives Pressing eroberte sich die grün-weiße Auswahl, tief in der gegnerischen Hälfte, die Bälle und schlug insgesamt fünf Mal zu. Am Ende fixierte man einen verdienten 5:1-Erfolg.

SK Rapid – TSV Poing 3:1

Abschließend traf Rapid auf den Turnierveranstalter, den TSV Poing, bei deren Gasteltern auch unsere Spieler untergebracht waren. Man kannte sich also schon etwas besser, woraus auch die ein oder andere gute Freundschaft untereinander entstand. Dennoch hieß es auf dem Feld: "Alles geben und gewinnen." Die Umsetzung gelang bravourös – Endstand 3:1 und der Aufstieg ins Halbfinale, wo bereits der Vorjahressieger auf die Rapidler wartete.

Halbfinale: SK Rapid – FC Bayern München 0:2

Nun ging es gegen den FC Bayern München, der als klarer Favorit gehandelt wurde! Dementsprechende groß war nun auch die Motivation: Nämlich als Sieger den Platz zu verlassen und ins Finale einzuziehen. Und Rapid kam und forderte den deutschen Rekordmeister in allen Belangen. Doch ein langer Ball, der eigentlich als Vorlage gedacht war, landete direkt im Tor und bescherte den Münchnern die Führung. Rapid stemmte sich gegen die drohende Niederlage, riskierte und warf alles nach vorne. Den zweiten Treffer des Spiels erzielten aber erneut der Titelverteidiger: Ein Freistoß besiegelt die 0:2-Niederlage.

Kleines Finale: SK Rapid – Stuttgarter Kickers 1:4

Unseren Burschen war der Frust aus der Halbfinalniederlage anzumerken und so fehlte von Beginn an die Konzentration gegen starke und vor allem konsequente Stuttgarter. Nach nur wenigen Minuten führten die Schwaben bereits mit 3:0. Philipp Moizi verkürzte kurzfristig auf 1:3, aber ein gut gespielter Konter fixierte den 1:4-Endstand.

Somit belegte unsere U9-Mannschaft, als bester österreichischer Vertreter, den guten 4. Platz – Vor RB Salzburg, Wacker Innsbruck, SV Grödig und LASK Linz.

 

 
  1. FC Bayern München
  2. ASV Dachau
  3. SV Stuttgarter Kickers
  4. SK Rapid
  5. RB Salzburg
  6. TSV Poing U10
  7. FC Ismaning
  8. SSV Jahn Regensburg
  9. Wacker Innsbruck
  10. SV Grödig
  11. SSV Ulm 1846
  12. FV RW Eschenried
  13. LASK Linz
  14. TSV Poing U9

(cw)