29.10.2015 11:14
Profis, ÖFB-Samsung-Cup, Spielbericht

Klar und ungefährdet: 5:1 beim Cup-Aufstieg

Am Ende stand ein klarer Sieg für uns da - Aufstieg!

Der Klassiker feierte ein Comeback, wenn auch nur im ÖFB-Samsung-Cup: Rund 13 Jahre lang ist es her, dass sich Rapid mit dem einstigen Erz-Kontrahenten Austria Salzburg gemessen hat. Im Achtelfinale des Bewerbs war es am Mittwoch Abend soweit. Auch wenn sich deutlich weniger Fans diesen Schlager im Stadion ansahen, als es noch gegen Plzen und im Derby der Fall war - die Stimmung gestaltete sich exzellent und dafür sorgten die beiden bestens gefüllten Fankurven. Auf dem Platz sorgte aber unsere Mannschaft schnell für klare Verhältnisse: Rapid, wie angekündigt ohne diverse Stammkräfte angetreten, machte gegen den Zweitligisten von Beginn weg Druck.

Und das äußerte sich dann so: Eine Hereingabe von Deni Alar konnte Tormann Ebner nicht kontrollieren und nur abklatschen, Philipp Schobesberger schob als Nutznießer zum 1:0 ein (7.)! Und ließ gleich danach ein Traumtor folgen: Ideale Vorlage von Philipp Prosenik, die "Schobi" mit der Ferse in die Maschen bugsierte, 2:0 (9.)! In den Folgeminuten hätte es gleich die endgültige Entscheidung geben können, aber sowohl Alar, als auch Prosenik vergaben aus aussichtsreichen Positionen (18.). Zehn Minuten später prüfte wieder Prosenik, unser Derby-Torschütze, per Kopfball den Salzburger Schlussmann (26.). Bis zur Pause wäre ein höherer Zwischenstand nicht überraschend gewesen, denn den Salzburgern fehlten einfach die spielerischen Mittel, um uns gefährlich zu werden.

 

 

Gratulation, Tomi: Erstes Spiel, erster Treffer!

Nach der Pause kamen Mario Pavelic und Stefan Schwab in die Partie, um das Spiel ebenso zu stabilisieren. Rapid blieb klar am Drücker, auch wenn sich die Gäste mehr aus der Defensive trauten. Die konkreten Chancen waren aber auf unserer Seite zu finden: Deni Alar wuchtete einen Weitschuss an die Oberlatte (64.), dann scheiterte Doppeltorschütze Schobesberger am Salzburger Tormann im Alleingang (67.). Das 3:0 kündigte sich an und fiel auch: Nach einem Konter liefen mehrere Rapidler allein aufs gegnerische Tor und es war schließlich Philipp Prosenik, der das 3:0 mit einem Flachschuss besorgte (69.).

Zur Rapid-Viertelstunde gelang den Salzburgern aber der Anschlusstreffer, als Kaufmann aus kurzer Distanz eine Hereingabe verwertete (75.). Pflichtspiel-Debütant Tomi stellte mit einem satten Schlenzer ins Eck aber den Drei-Tore-Vorsprung dann wieder her - 4:1 (81.). Über eine Stafette kam der Ball via Schobesberger dann auch zu Alar, der unbedrängt zum 5:1 einschob (87.). Das war auch der Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Partie, deren Einseitigkeit nach hitzigen letzten Spielen auch einmal ganz angenehm war. Aufstieg ins Viertelfinale! Am Samstag geht es dann gegen Sturm Graz (Anpfiff: 16:00 Uhr) weiter!

(gub)

 

ÖFB-Samsung-Cup, Achtelfinale:
SK Rapid - Austria Salzburg 5:1 (2:0)

Torfolge: 1:0 Schobesberger (8.), 2:0 Schobesberger (10.), 3:0 Prosenik (69.), 3:1 Kaufmann (75.), 4:1 Tomi (81.), 5:1 Alar (87.);

SK Rapid spielte mit: Strebinger; Auer, Sonnleitner, M. Hofmann, Stangl (54. Pavelic); Petsos (55. Schwab), Grahovac; Schobesberger, Tomi, Alar; Prosenik (73. Jelic);

 

Die offizielle Pressekonferenz - Video von www.sportreport.biz

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 30 +46 68
2. FK Austria Wien 30 +13 53
3. SK Sturm Graz 30 +18 51
4. SCR Altach 30 +2 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 -12 40
6. SK Rapid 30 +4 34
7. Wolfsberger AC 30 -16 34
8. SV Mattersburg 30 -15 33
9. SKN St. Pölten 30 -18 31
10. SV Ried 30 -22 27