16.10.2015 15:46
Nachwuchs, Akademie

Nachwuchs-Duell mit der Admira geht an Rapid

Ein Siegerfoto darf auch bei der U7 nicht fehlen.

Selfie-Time nach dem tollen U8-Erfolg.

U9: Hoch die Hände: Rapid!

U10: Gemeinsam. Kämpfen. Siegen.

Nacher ist leichter lachen bei unserer U13 - Bravo!

Im Verlauf dieser Woche hieß das Duell insgesamt sechsmal SK Rapid gegen Admira Wacker. Auf dem Trainingsgelände des Allianz Stadions trafen sich die Nachwuchsmannschaften zum freundschaftlichen Kräftemessen – Das Resultat waren sechs Siege und ein 54:15-Gesamtscore für die jungen Grün-Weißen. Verständlich, dass die Freude bei den Trainern und den Spielern dementsprechend groß war.

Alle Ergebnisse im Überblick:

U7: SK Rapid – Admira Wacker (18:2)

Feiern war natürlich nach dem Abpfiff erlaubt, das Trainerteam Andreas Simeth und Peter Beninger betrachteten den Erfolg aber dennoch sachlich: "Besonders freut uns, dass erste Entwicklungsfortschritte zu sehen waren!"

U8: SK Rapid – Admira Wacker (9:0)

Schon von Beginn an herrschten klare Verhältnisse auf dem Rasen und die Hütteldorfer dominierten ihren Gegner zu belieben – Das schlug sich schlussendlich auch im Ergebnis nieder. Trainer Lukas Klinger und Dominik Marksteiner waren sichtlich zufrieden: "Über schnelles und kontrolliertes Passspiel haben wir uns viele gute Torchancen erarbeitet und auch genutzt."

U9: SK Rapid – Admira Wacker (5:3)

Eine spannende Partie lieferten sich hingegen die beiden U9-Mannschaften, die bis zum Abpfiff um jeden Ball fighteten. Abschließend entschied die grün-weiße Auswahl das Duell für sich. "Unsere Mannschaft hat ein tolles Spiel gemacht und konnte so das Spiel für sich entscheiden", so das Trainergespann Jarosch/Gottsbacher.

U10: SK Rapid – Admira Wacker (8:6)

So richtig nervenaufreibend war allerdings dieses Spiel! Nach Abpfiff der ersten Halbzeit führten die Jung-Admiraner klar und verdient mit 2:6. Das Team von Trainer Jansky/Barbür zündete jedoch in der zweiten Halbzeit ein grün-weißes Feuerwerk und versenkte gleich sechsmal das Leder im gegnerischen Tor – Endstand: 8:6. Dem gibt’s nichts hinzuzufügen!

U11: SK Rapid – Admira Wacker (5:0)

Ein tolles Ergebnis erspielte sich auch unsere U11: Fünf Treffer bei keinem Gegentor! Ex-Schalke Trainer Huub Stevens wäre stolz auf die kleinen Rapidler gewesen, den sein Motto war in jedem Spiel: Die Null muss stehen. Ebenso das Trainerteam Florian Forster und Manuel Hatos: "Gratulation an die Mannschaft für eine wirklich tolle Leistung!"

U13: SK Rapid – Admira Wacker (9:4)

Mit einem torreichen Schlagabtausch verzauberten beiden Mannschaften die anwesenden Zuschauer. Dabei starteten die Niederösterreicher besser in die Partie, wodurch es nach wenigen Minuten 0:3 stand. Rapid wehrte sich aber gegen eine drohende Abfuhr und stellte sich im Kollektiv dagegen – Die perfekte Aufholjagd, plötzlich stand es 4:3! Kurz vor der Pause schlug die Admira nochmals zu, wodurch es mit einem 4:4 in die Pause ging. Mit dem Seitenwechsel legten die grün-weißen mit fünf Toren nach und sorgten so für klare Verhältnisse.

Abschließend gibt es dazu nur noch eines zu sagen: Gute Arbeit Männer, weiter so! Rapid!

Ein weiteres Spiel ist noch ausständig und wird am kommenden Dienstag ebenfalls in Hütteldorf ausgetragen.

U12: SK Rapid – Admira Wacker
Dienstag, 20. Oktober 2015
Anpfiff: 18:30 Uhr
Ort: Trainingszentrum Allianz Stadion

(cw)