06.11.2015 10:48
UEFA Europa League, Profis, Spielbericht

Video: Stimmen zum Auswärtssieg bei Viktoria Plzen!

Video von www.platzverweis.at! Die Reaktionen auf den 2:1-Auswärtssieg beim FC Viktoria Plzen und den damit verbundenen Aufstieg ins Sechszehntelfinale der UEFA Europa League! Zu sehen und hören sind Doppeltorschütze Philipp Schobesberger, Kapitän Steffen Hofmann, die Mittelfeldspieler Stefan Schwab und Florian Kainz, Cheftrainer Zoran Barisic sowie Sportdirektor Andreas Müller!

 

Aus der Mixed Zone: Die Stimmen zum Triumph beim tschechischen Meister - mit Dank für das Video an www.platzverweis.at

Das sagten Präsident Michael Krammer, Rapid-Legende Andreas Herzog und andere bei den Interviews auf Sky!

Philipp Schobesberger:
...über seine Leistung: „Es wären zwar mehr Tore möglich gewesen, aber zwei haben gereicht für den Aufstieg. Ich bin jetzt wieder ganz gut drin, am Anfang der Saison habe ich noch etwas gebraucht. Aber es ist normal, das man ein bisschen Aufs und Abs hat und jetzt habe ich mich wieder gefangen.“


...über den Einzug ins Sechzehntelfinale: „Wir überwintern jetzt erstmal in der Europa League, das war unser Ziel.“

Steffen Hofmann:
...über das Spiel: „Wir sind natürlich überglücklich, wir können heute sehr stolz auf uns sein. Das ist schon etwas ganz Besonderes, wir haben es geschafft nach vier Spieltagen mit zwölf Punkten dazustehen, das ist wirklich etwas ganz tolles für den Verein und für uns persönlich.“


...über Schobesberger: „Wir wissen was wir an ihm haben, er kann für uns Spiele gewinnen und das hat er heute gemacht. Er hätten uns zum Ende hin auch eine ruhigere Zeit bescheren können, aber es ist überragend, wenn er so einen Tag hat wie heute.“


...über seine Auswechslung: „Ich habe noch ein bisschen Probleme gehabt vom Spiel gegen Sturm am Samstag, ich habe auch gestern das Abschlusstraining nicht komplett mitmachen können. Ich wurde eigentlich den ganzen Tag behandelt, aber in einer Situation hat es dann wieder zugemacht und dann war der Wechsel genau richtig.“

Jan Novota:
...über das Spiel: „Wir haben gewusst, dass es ein schwieriges Spiel wird, Pilsen hat gut gespielt, wir standen oft hinten. Aber wir haben auch viele Kontersituationen gehabt, beide Tore sind so gefallen und wir haben auch ein paar gute Chancen nicht ausgenutzt. Ein großes Lob an die ganze Mannschaft, es hat uns niemand zugetraut, dass wir nach vier Spielen zwölf Punkte haben. Das ist ein super Gefühl.“

Zoran Barisic:
...über Schobesberger: „Wir wissen, was wir an ihm haben, er ist ein guter Spieler und hat sehr viel Potenzial. Er war heute unser Matchwinner, aber ich möchte niemanden hervorheben. Jeder einzelne Spieler ist über den Zenit gegangen, ich bin sehr stolz und sehr glücklich, dass ich Trainer dieser Mannschaft sein darf.“


...über das Spiel: „Ich bin sehr glücklich. Wir hatten heute sehr viele Kontergelegenheiten, Gott sei Dank haben zwei davon genützt und es ist sich ausgegangen mit dem Sieg.“
...über den Einzug ins Sechzehntelfinale: „Für mich hat das einen sehr hohen Stellenwert, ich denke für den Verein auch. Die Jungs haben heute Geschichte geschrieben, für mich persönlich ist das sicherlich einer der glücklichsten Momente, nicht nur was meine Tätigkeit als Spieler oder Trainer betrifft, sondern auch als Mensch.“


...über die Auswechslungen von Hofmann und Dibon: „Hofmann ist schon angeschlagen ins Spiel gegangen, er hat ein leichtes muskuläres Problem, das immer schlimmer geworden ist im Laufe des Spiels. Die Auswechslung von Dibon war eine Vorsichtsmaßnahme, weil der Schiedsrichter gesagt hat, dass er bei der nächsten Attacke vom Platz fliegt. Das haben wir uns nicht leisten können.“

Michael Krammer:
...über den Einzug ins Sechzehntelfinale: „Das ist ein unglaubliches Glücksgefühl, für die Mannschaft, für die Fans, die Mitarbeiter, den gesamten Verein. Es ist so wichtig, dass wir hier wieder einen Maßstab setzen und nach 20 Jahren wieder im Europacup überwintern. Das ist eine tolle Geschichte. Das ist absolut das Highlight meiner Zeit als Präsident.“


...für die finanzielle Bedeutung des Erfolgs: „Natürlich ist das für die Weiterentwicklung des Vereins wichtig, wir können das Geld nachhaltig investieren. Frühzeitige Vertragsverlängerungen, wir können junge Spieler an uns binden, Infrastrukturmaßnahmen, alles das können wir machen. Und für unser großes Ziel, die Top 50, 2019 erreicht zu haben.“

Andreas Herzog:
...über das Spiel: „Das war ein sehr aufregendes Spiel, ein super Ergebnis und eine super Leistung von Rapid. Das ist auch der Triumph von Barisic. Natürlich setzen die Spieler es auf dem Feld um, aber es ist ein Riesenerfolg und der trägt seine Handschrift.“


...über Schobesberger: „Man sieht, was er für eine Qualität hat. Barisic muss ihn liebkosen für seine Treffer, aber gleichzeitig muss er ihm in den Hintern treten für das, was er vor dem Tor aufgeführt hat. Er ist der Held des Spiels, aber als Trainer muss man manchmal verrückt werden mit ihm, er hatte heute die Chancen für vier oder fünf Tore. Aber das ist egal, sie haben gewonnen und alles ist gut gegangen. Er hat überragend gespielt, aber er hätte früher noch ein Tor schießen können. Rapid hat heute sehr viele Tormöglichkeiten gehabt durch seine Schnelligkeit und Dynamik, aber im Endeffekt hat jeder einzelne Spieler von der ersten bis zur letzten Minute alles gegeben.“


...über die Tabellensituation: „Jetzt geht es natürlich um den Gruppensieg, aber das man nach vier Runden zwölf Punkte hat ist eine fantastische Leistung, da kann man nur gratulieren. Als Gruppensieger bekommt man einen Gruppenzweiten zugelost, als Gruppenzweiter bekommt man wahrscheinlich eine Bombe, einen richtig guten Gegner und das wäre schon attraktiv.“

 

Das vielleicht kurioseste Tor der Rapid-Geschichte

 
„Das ist ein unglaubliches Glücksgefühl, für die Mannschaft, für die Fans, die Mitarbeiter, den gesamten Verein. Es ist so wichtig, dass wir hier wieder einen Maßstab setzen und nach 20 Jahren wieder im Europacup überwintern. Das ist eine tolle Geschichte. Das ist absolut das Highlight meiner Zeit als Präsident.“


Präsident Michael Krammer nach Spielende beim Interview auf Sky!