26.01.2016 11:28
Akademie, Nachwuchs

Internationales Ausrufezeichen: U17-Auswahl holt zweiten Platz

Großartiger Erfolg der SK Rapid Youngsters.

Für die grün-weiße U17-Auswahl von Cheftrainer Zeljko Radovic und Assistenztrainer Bernd Schreiner ging es vergangenen Freitag Nachmittag nach Wiesbaden, wo an zwei Tagen der 23. Liliencup ausgetragen wurde. Und die Ausbeute der jungen Rapidler kann sich sehen lassen: Ein großartiger zweiter Platz, Kelvin Arase wurde mit neun Treffern als Torschützenkönig und Julian Krenn als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet – RAPID!

Ein auf und ab in der Gruppenphase

In der Gruppe B traf unsere Mannschaft gleich im ersten Spiel auf einen Gradmesser. Mit Aston Villa kam ein Klub aus der Premier League, doch die Hütteldorfer blieben von der allerersten Minute an konzentriert und holten einen verdienten 5:2-Sieg.

Das komplette Gegenteil im nächsten Spiel! Gegen den FC Augsburg fand Rapid kein Mittel den Ball im Tor unterzubringen und musste sich am Ende sogar mit 0:3 geschlagen geben. Mit der Pflichtaufgabe Spvgg. Wi-Sonnenberg wurden wichtige drei Punkte eingefahren – Endstand: 13:0!

Einen offenen Schlagabtausch erwartete die zahlreichen Zuschauer im Duell zwischen dem SK Rapid und Bayer 04 Leverkusen. Trotz zweimaliger Führung der Hütteldorfer entschied die Werkself das Aufeinandertreffen durch zwei Last-Minute-Tore mit 2:3 für sich.

Mit dem Rücken zur Wand musste im letzten Gruppenspiel gegen den FC Basel ein Sieg her, um den Aufstieg ins Halbfinale zu wahren. Kein Problem für Grün-Weiß, denn das Duell konnte ungefährdet mit 2:0 entschieden werden. Als Tabellenzweiter der Gruppe B warteten nun im Halbfinale die bisher noch ungeschlagenen Schalker.

Mit Kampfgeist ins Finale

Den Anfang machten unsere Burschen, die nach nur wenigen Minuten mit 2:0 in Führung gingen. Doch der FC Schalke 04 hielt dagegen und gliche kurzerhand aus. Mit offenen Visier drückten beiden Seiten auf den Siegestreffer, den Kelvin Arase in der Schlussminute trocken per 7-Meter zum 3:2 für Rapid erzielte. Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit für das Team von Bayer 04 Leverkusen, das mit einem 4:0-Sieg über den 1. FSV Mainz 05 ins Endspiel einzog.

Die TORE gibt es hier zur Nachschau!

Bayer Leverkusen die 2te

Somit kam es zur neuerlichen Auflage aus der Vorrunde. Und wie schon in der ersten Begegnung ging die grün-weiße Auswahl zweimal in Führung, musste jedoch abermals den Ausgleichstreffer hinnehmen und geriet in der Schlussminute sogar in Rückstand. Doch Rapid warf alles nach vorne, riskierte und traf verdient zum 3:3 – Durch ein wunderschönes TOR von Eddi Jusic, nach perfektem Heber von Mert Müldür! Verlängerung!

Nach einem verunglückten Freistoß in die Mauer schalteten die Leverkusener schneller, spielten einen langen Ball, der nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte und ein Offensivspieler der Werkself traf zum zwischenzeitlichen 3:4. Letzte Angriffsversuche der Hütteldorfer blieben jedoch erfolglos.

Die TORE gibt es hier zur Nachschau!

Dennoch, mit dem hervorragenden zweiten Platz hinterließ unsere Mannschaft einen bleibenden Eindruck. Nicht zuletzt, weil Rapid mit Kelvin Arase den Torschützenkönig (Felix Höpler war mit sieben Treffern zweitbester Torschütze) und mit Julian Krenn den besten Spielers des Turniers stellte. Wir gratulieren dem gesamten Team zu diesem Erfolg!

Unser grün-weißer Kader

Tor: Belmin Jenciragic, Alex Kniezanrek;

Feld: Nicholas Wunsch, Lucas Pfaffl, Kelvin Arase, Elias Felber, Julian Krenn, Andy Alvaniz, Patrik Obermüller, Eddi Jusic, Felix Höpler, Mert Müldür;

Die Top sechs des Turniers:

  1. Bayer 04 Leverkusen
  2. SK Rapid
  3. FC Schalke 04
  4. FSV Mainz 05
  5. RB Salzburg
  6. FC Augsburg

Alle Ergebnisse, Torschützen und Tore zum 23. Wiesbadener Liliencup findet ihr hier.

(cw)