06.02.2016 20:53
Profis, tipico Bundesliga, Spielbericht

3:0 gegen WAC: Ein Auftakt nach Maß

Der erste Streich: Philipp Schobesberger und das 2:0.

Also wieder hinein in den Liga-Alltag: Unsere Mannschaft empfing zum Frühjahrs-Auftakt das Schlusslicht aus Wolfsberg und kam vor 13.700 Fans zu einem klaren Sieg gegen den WAC. Bis die Automatismen griffen, dauerte es etwas, aber die erste Halbzeit zeugte gleich von guter Unterhaltung. Rapid, neben den Verletzten auch ohne den gelb-gesperrten Steffen Hofmann angetreten, traf auf einen forsch pressenden WAC, der durch Ouedraogo zu einem ersten Flachschuss kam.

Unsere Antwort: Stangl auf Matej Jelic, der aus dem Getümmel heraus die Stange traf (15.). Dann sorgte ein abgefälschter Pavelic-Schuss für Gefahr (27.). Im Gegenzug bewahrte uns Goalie Richard Strebinger davor, mit einem Rückstand in die Pause zu gehen: Nach einer Hereingabe warf er sich in die Schüsse von Tschernegg (2x), sowie Ouedraogo - ganz stark (33.)!

Nachdem sich das Geschehen zuvor meist ins Mittelfeld verlagerte, folgten nun also die ersten Möglichkeiten. Rapid drückte dem Spiel sukzessive seinen Stempel auf, konnte aber bis zum Pausenpfiff (noch) kein Kapital daraus schlagen.

 

Traumtor: Matej Jelic und sein Fallrückzieher.

Debüt in Grün-Weiß: Thomas Murg.

Ohne Wechsel, aber mit viel Elan starteten wir in Halbzeit Zwei, und sorgten in sieben ganz furiosen Minuten für die Vor- und dann Entscheidung. Von Beginn an: Der agile Stefan Nutz, der Kapitän Hofmann zentral ersetzte, im blinden Verständnis und mit einem feinen Doppelpass mit Philipp Schobesberger, letzterer lief sich dadurch frei und schob freistehend an Tormann Kofler zum 1:0 ein (56.)! Dem nicht genug: Der Jubel war gerade verklungen, da stand es schon nach dem nächsten Angriff 2:0: Wieder Nutz, der die Übersicht behielt und auf den an der Seite heranlaufenden Mario Pavelic ablegte. Unser Außenverteidiger zögerte nicht lange und netzte trocken ein (60.)! Die Krönung des Ganzen: Schobesberger mit einer butterweichen Flanke, Matej Jelic schaute hoch, drehte sich und wuchtete den Ball mit einem saftigen Fallrückzieher ins Netz (62.), Marke absolutes Traumtor (62.)!!

Dann kam es noch zu einigen schönen Szenen: Neuzugang Thomas Murg feierte sein Debüt er kam für Schobesberger. Der eingewechselte Tomi bemühte sich in zwei Situationen und hätte, zuerst ans Außennetz, dann per Kopf, fast ein Tor nachgesetzt. Und schließlich kam Andi Kuen nach langem Leidensweg endlich zu seinem Debüt in unseren Farben, er ersetzte Matej Jelic. Der Schlusspfiff folgte, das 3:0 war ein verdienter und wohltuender Start in die anstehenden englischen Wochen.

(gub)

 

tipico Bundesliga, 21. Runde:
SK Rapid - WAC 3:0 (0:0)
Ernst-Happel-Stadion, 13.700 Zuschauer, SR Hameter

Tore: 1:0 Schobesberger (56.), 2:0 Pavelic (60.), 3:0 Jelic (62.);

SK Rapid: Strebinger - Pavelic, Sonnleitner, M. Hofmann, Stangl - Petsos, Schwab - Schobesberger (69./Murg), Nutz (72./Tomi), F. Kainz - Jelic (82./Kuen);

WAC: A. Kofler - Standfest, Sollbauer, Rnic, Palla - Bingöl (66./Wernitznig), Hüttenbrenner, Tschernegg (81./M. Seidl), Jacobo - Silvio (66./Hellquist), Ouedraogo;

Gelbe Karten: M. Hofmann; Bingöl, Hüttenbrenner, Rnic;

 

Die Reaktionen unseres Trainers und einiger Spieler

 

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war für Euch der Man of the Match beim 3:0-Heimsieg gegen den WAC?

Anzahl der Stimmen: 1023
Richard STREBINGER
63%
Mario PAVELIC
0%
Mario SONNLEITNER
0%
Maximilian HOFMANN
0%
Stefan STANGL
0%
Thanos PETSOS
0%
Stefan SCHWAB
0%
Thanos PETSOS
0%
Philipp SCHOBESBERGER
4%
Thomas MURG
0%
Stefan NUTZ
7%
TOMI
0%
Florian KAINZ
2%
Matej JELIC
22%
Andreas KUEN
1%

Die Highlights vom 3:0 gegen den WAC

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. SK Sturm Graz 4 +4 12
2. FC RB Salzburg 4 +7 10
3. LASK 4 +3 7
4. FC Flyeralarm Admira 4 -2 6
5. SK Rapid 4 +1 5
6. SV Mattersburg 4 0 5
7. FK Austria Wien 4 -2 4
8. SCR Altach 4 -2 3
9. Wolfsberger AC 4 -3 3
10. SKN St. Pölten 4 -6 1