08.05.2016 18:34
Profis, tipico Bundesliga, Spielbericht

Hart erkämpfter 2:0-Sieg in Mattersburg

Volle Kraft voraus: Pavelic hämmert den Ball unter die Latte!

Nach vier Auswärtsniederlagen in Folge war unsere Mannschaft gewillt diese Serie abzulegen, um endlich wieder in der Fremde zu jubeln. Doch das Spiel startete auf beiden Seiten sehr gemächlich, ohne nennenswerte Szenen in der Anfangsphase.

Auer verletzt ausgewechselt

Doch dann die 7. Minute: Stefan Auer leitete den Ball mit dem Kopf weiter und wurde anschließend von Höller, der völlig zu spät kam, weggeräumt. Ein Zweikampf mit Folgen, denn unser linker Außenverteidiger blieb schmerzverzehrt und mit blutender Nase liegen und musste nach einer kurzen Behandlungspause sogar ausgewechselt werden – Für ihn kam Thomas Schrammel (9.) ins Spiel. Die erste Diagnose vor Ort ergab eine gebrochene Nase und eine Verletzung an der Schulter. Aber für eine genaue Untersuchung wurde der 25-Jährige sofort ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Mit Fortführung der Partie fanden beiden Seiten auch ihre ersten zählbaren Möglichkeiten vor. Den Anfang machten die Hütteldorfer: Die Hereingabe von Schrammel konnte erst geklärt werden, landete aber genau vor den Füßen von Srdjan Grahovac (11.), der nicht lange fackelte und sofort einen Schuss absetzte. Leicht abgefälscht war dieser aber kein Problem für Borenitsch. Nur wenig später profitierte Prietl (13.) von der Unentschlossenheit von Stefan Schwab, erkämpfte sich den Ball und startete ein Solo über das halbe Feld. Den Alleingang endete mit einem guten Flachschuss, der nur knapp sein Ziel verfehlte. Danach waren wieder wir am Zug!

Distanz-Hammer von Pavelic

Nach einem Angriff über die linke Seite legte Steffen Hofmann quer auf Mario Pavelic (17.), der sich den Ball zurechtlegte und aus der Distanz einfach draufhielt – Borenitsch war mit den Fingerspitzen dran, konnte die 1:0-Führung für Rapid nicht mehr verhindern! Der Treffer tat der grün-weißen Auswahl sehr gut, die nun nachsetzte. Wiederholt eine Flanke von Schrammel in das Abwehrzentrum, aber Philipp Schobesberger (20.) kann den Kopfball nicht entscheidend aufs Tor bringen. Zwei Minuten später schlug Schwab die nächste Hereingabe, Tomi (22.) verpasste jedoch um Zentimeter.

Beste Phase von Grün-Weiß

Pavelic (26.) bekam in ähnlicher Position, wie bei seinem Treffer, den Ball und versuchte erneut sein Glück aus der Distanz – Da fehlte nicht viel! Dann wieder einer der schnellen Angriffe über die Seite und einer scharfen Hereingabe von Schobesberger: Der mitgelaufenen Florian Kainz (36.) kam auf Elferhöhe zum Abschluss, doch Novak rettet in letzter Sekunde vor der Linie. Im nächsten Anlauf war es erneut Schobesberger (38.), der Tempo machte über die Mitte, nicht bedrängt wurde und mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze abschloss.

 

Jubel nach dem Führungstreffer von Mario Pavelic.

Hart umkämpfter Dreier - Aber durchaus verdient.

Dibon mit Verdacht auf Jochbeinbruch raus

In der Halbzeit gab es bereits den zweiten Wechsel bei Rapid, denn Christopher Dibon musste mit Verdacht auf Jochbeinbruch in der Kabine bleiben. Für ihn kam Louis Schaub ins Spiel und Stefan Schwab wechselte auf ungewohnte Position des Innenverteidigers. Am Spiel selber änderte die zweite schlechte Nachricht aber vorerst nichts, denn Rapid drückte auf den zweiten Treffer. Schaub kam über die rechte Seite, bediente Tomi (47.) in der Mitte, doch letzterer entschied sich den Ball weiterzuleiten, anstatt in guter Schussposition draufzuhalten. Die nächste Möglichkeit hatte Thomas Schrammel (49.), der aus halblinker Position im Strafraum abzog und Borenitsch prüfte. Der Schlussmann der Burgenländer stand auch bei der nächsten Chance im Mittelpunkt: Schrammel schlug einen Flanke auf die zweite Stange und Schobesberger (53.) mit der Direktabnahme – Wieder kein Tor und der vorerst letzte zählbare Angriff.

Mattersburg wird stärker

Die Gastgeber brachten nochmal neue Kräfte, kämpften sich zurück in die Partie und setzten unsere Hintermannschaft unter Druck. Doch auch Eigenfehler sorgten für das Übergewicht der Mattersburger: Schwab mit dem Rückpass auf Strebinger (86.), der zu lange zögerte und sich so selber unter Bedrängnis brachte. Den anschließenden Pressball konnte unser sonst sicherer Schlussmann, aber zum Glück gewinnen. Kurz drauf war es Pink, der in den Strafraum ablegte, aber Bürger (70.) verpasste die Vorlage. Pink (72.) hatte die nächste Chance, doch traf aus guter Position nur das Außennetz. In dieser Phase des Spiels war der Kampfgeist unserer Mannschaft gefragt, die sich geschlossen dem drohenden Gegentreffer entgegenstellte und schließlich wieder besser ins Spiel fand. In der Schlussphase war es nun ein offener Schlagabtausch. 

Prosenik macht den Sack zu

Den Schlusspunkt setzte aber der erst in der 86. Minute eingewechselte Philipp Prosenik, durch Vorlage von S. Hofmann: Nach einem Angriff des Tabellenneunten erkämpfte sich unsere Mannschaft den Ball und unser Kapitän setzte Prosenik (90+3.) perfekt in Szene, der den herauseilenden Borenitsch nur noch überheben musste – Deckel drauf, 2:0-Auswärtssieg!

 

SV Mattersburg - SK Rapid 0:2 (0:1)
Torfolge:
0:1 Pavelic (17.), 0:2 Prosenik (90+3.)

Mattersburg: Borenitsch - Höller, Mahrer, Malic, Novak - Jano - Sprangler (58./Ibser), Prietl, Perlak (64./Pink), Röcher - Bürger (72./Templ)

Rapid: Strebinger - Pavelic, Sonnleitner, Dibon (46./Schaub), Auer (9./Schrammel) - Grahovac, Schwab - Schobesberger, S. Hofmann, F. Kainz (87./Prosenik) - Tomi

Gelbe Karten: Höller, Jano, Bürger bzw. F. Kainz, Tomi

(cw)

 

Die Tore und Highlights vom 2:0-Auswärtssieg in Mattersburg

 

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war Euer Man of the Match beim 2:0-Auswärtssieg in Mattersburg?

Anzahl der Stimmen: 405
(4) Thomas SCHRAMMEL
4%
(6) Mario SONNLEITNER
1%
(7) Philipp SCHOBESBERGER
1%
(8) Stefan SCHWAB
10%
(10) Louis SCHAUB
2%
(11) Steffen HOFMANN
36%
(14) Florian KAINZ
3%
(15) Srdjan GRAHOVAC
1%
(17) Christopher DIBON
0%
(22) Mario PAVELIC
28%
(24) Stephan AUER
1%
(28) TOMI
0%
(30) Richard STREBINGER
2%
(38) Philipp PROSENIK
9%

Tore und Highlights

von Sky Sport Austria
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. SK Sturm Graz 5 +5 15
2. FC RB Salzburg 5 +11 13
3. LASK 5 +3 8
4. FK Austria Wien 5 0 7
5. Wolfsberger AC 5 -1 6
6. FC Flyeralarm Admira 5 -4 6
7. SK Rapid 5 0 5
8. SV Mattersburg 5 -2 5
9. SCR Altach 5 -2 4
10. SKN St. Pölten 5 -10 1

Die nächsten Rapid-Termine

Alle News

FCM ProfiBox Traiskirchen - SK Rapid II

Sport- u. Freizeitentrum
2017-08-25 19:30

SK Rapid vs LASK

Allianz Stadion
2017-08-26 18:30

SK Rapid Käfig-Tour

Lorenz-Bayer-Park, 1170 Wien
2017-09-07 17:30

SK Rapid II : FC Karabakh

Allianz Stadion / West1
2017-09-08 19:00

FC RB Salzburg vs SK Rapid

Stadion Wals-Siezenheim
2017-09-10 16:30