27.05.2016 22:00
SK Rapid II, RLO, SC Neusiedl/See

Rapid II remisiert im letzten Heimspiel

Zu weit weg vom Gegner.

Nur selten konnte man sich entscheidend in Szene setzen.

Im letzten Heimspiel der Regionalliga Ost Saison 2015/16 war die grün-weiße Auswahl bemüht einen angemessenen Abschied vom Wien Energie Platz zu finden, doch das Spiel verlief mehr als holprig. Mit Schlusspfiff stand ein gerechtes 2:2-Unentschieden für beiden Seiten zu Buche – Ein Punkt, den Rapid II endgültig vor den Abstiegsplätzen absicherte. Jetzt gilt es abzuwarten was in der Burgenlandliga passiert.

Führung für die Burgenländer

Wie zuletzt fanden auch die Gäste besser in die Partie, die in der 13. Minute den ersten guten Warnschuss abgaben, der allerdings knapp über das Tor streifte. Aber auch die Hütteldorfer hatten ihre Möglichkeit zur Führung, knapp vor dem Gegentreffer: Dejan Ljubicic leitet auf Ceyhun Tüccar weiter, der seinen Bewacher stehen ließ, nach innen zog und raufhielt. Der Abschluss wurde jedoch noch abgefälscht, allerdings vor die Füße vor Dino Kovacec (23.), der den Ball über das Tor jagte. Fast im Gegenzug der Treffer für die Burgenländer: Nach einem Abschlag von Schlussmann Christoph Haas ließ unsere Mannschaft den Gegner fast ohne Gegenwehr gewähren und Sommerer (24.) traf mit einem satten Schuss im Strafraum zum zwischenzeitlichen 0:1!

Möglichkeiten zum Anschlusstreffer

Das letzte Wort im ersten Abschnitt war allerdings noch nicht gesprochen. Albin Gashi schickte Kovacec (28.) auf der linken Seite, der seine Schnelligkeit ausnutzte, seinen Bewacher stehen ließ, in den Strafraum zog und auf den mitgelaufenen Alex Sobczyk querlegte – Schirmböck hatte aufgepasst und sicherte die Hereingabe. Die beste Chance zum Gleichstand hatte aber Kovacec (42.), der nach einem Abschlag von Bernhard Fila an den Ball kam und aus guter Position abschloss. Wieder war es Tormann Schirmböck, der den Überblick behielt und eine Mannschaft vor einem Gegentreffer bewahrte.

Alex Sobczyk mit seinem 9. Saisontreffer!

Mit Einsatz noch zum Ausgleich.

Ausgleich nach Stangenschuss

Wieder waren es die Gäste die den besseren Start vorfanden, doch glücklicherweise nur die Stange (48.) trafen. Aber auch Rapid II fand zeitig seine eine gute Möglichkeit vor: Nach einem Eckball war es Attila Szalai (52.), der den Kopfball an der zweiten Stange neben das Tor setzte. Wenige Minuten hatten aber auch die Rapidler allen Grund zum Jubeln. Tüccar mit dem Freistoßversuch, den Schirmböck nicht festhalten konnte und nach einem Querpass war es Sobczyk (56. ), der den Ball über die Linie zum 1:1-Ausgleich drückte.

Wieder die Gäste am Drücker

Der Gleichstand tat den Hütteldorfern nur kurzfristig gut, denn danach übernahmen wieder die Gäste das Kommando und fanden auch einige Halbchancen vor. In der 77. Minute ging es erneut zu leicht: Nach einem Weitschuss landete der Abpraller bei Markus (77.), der den herauseilenden Haas zum 1:2 überhob. Grün-Weiß gab sich aber nicht geschlagen und fightete sich zurück. Mit Erfolg, den Attila Szalai (81.) köpfte nach einem weiteren Eckball den durchaus verdienten 2:2-Ausgleichstreffer. Die letzte Möglichkeit gehörte auch der Heimmannschaft, doch den guten Schuss von Denis Bosnjak (93.) hielt Schirmböck sicher fest. Danach war Schluss und Rapid II verabschiedete sich vom Wien Energie Platz mit einem Unentschieden.

Regionalliga Ost, . Runde:
SK Rapid II – SC Neusiedl/See
2:2 (0:1)
Torfolge:
0:1 Sommerer (24.); 1:1 Sobczyk (56.), 1:2 Markus (77.), 2:2 Szalai (81.).

Rapid II: Haas; Thurnwald, Bosnjak. Szalai, Fila (HZ. Okungbowa); Gashi, Ljubicic ©; Kovacec (70. Tahon), Tüccar, Orascanin (51. Küssler); Sobczyk;

Fotos: Richies Kreativstudio

(cw)

 

Tabelle

Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. Austria Amateure 12 +11 25
2. ASK-BSC Bruck/Leitha 13 +10 25
3. ASK Ebreichsdorf 12 +12 24
4. SK Rapid II 12 +10 24
5. FC Karabakh 11 +10 23
6. SV Horn 11 +10 23
7. SKU Ertl Glas Amstetten 12 +14 22
8. FC Marchfeld Mannsdorf 13 +3 20
9. FCM ProfiBox Traiskirchen 12 0 20
10. St.Pölten Juniors 12 -6 14
11. SC Neusiedl am See 1919 12 -10 14
12. Admira Juniors 12 +2 13
13. SC/ESV Parndorf 1919 12 -11 12
14. First Vienna FC 1894 12 -6 10
15. FC Stadlau 12 -12 7
16. Wiener Sport-Club 11 -15 6
17. Schwechat 13 -22 3