04.07.2016 12:05
Akademie, Nachwuchs

Viertelfinal-Aus für U13-Youngsters

Wieder viel dazu gelernt - So soll es sein!

In der Altersklasse der 9- bis 18-Jährigen finden sich jährlich über 800 Mannschaften aus mehr als 60 verschiedenen Ländern beim Ibercup in Estoril ein, um den direkten Leistungsvergleich zu suchen. Mit dabei war in diesem Jahr auch wieder der SK Rapid, dessen Auswahl im U13-Bewerb an den Start ging und eine von insgesamt 36 Mannschaften war.

Souveräne Gruppenphase

Das erste Duell bestritten die Hütteldorfer in der Gruppe D gegen CD Vasconia (ESP), das klar mit 4:1 zu unseren Gunsten entschieden werden konnte. Selbiges Ergebnis gelang unserer Mannschaft auch im Aufeinandertreffen mit Real Sport Clube (POR). Damit war der erste Tag auch schon beendet und unsere Burschen hatten etwas Zeit Lissabon zu erkunden und zu genießen.

Im letzten Gruppenspiel setzten die jungen Rapidler noch einen drauf und gewannen gegen URD Tires (POR) mit 5:1 und zogen damit mehr als souverän als Gruppensieger ins Achtelfinale ein, wo anschließend CF Belenenses aus Portugal mit einem 6:0-Triumph bezwungen werden konnte.

Endstation Viertelfinale

Somit traf Grün-Weiß im Spiel um den Einzug ins Halbfinale auf die Mannschaft von Chivas Guadalajara aus Mexiko. Leider konnten die Rapidler nicht an die gezeigten Leistungen von den Vortagen anknüpfen und auch der körperliche Unterschied machte sich sofort bemerkbar. Trotz Einsatzwillen und Kampfgeist stand am Ende eine 1:6-Niederlage zu Buche.

 
Meine Mannschaft hat ein sehr gutes Turnier gespielt. Die abschließende Niederlage ist bitter und fiel auch etwas zu hoch aus, dennoch muss man dem guten Team aus Mexiko Respekt für diese Leistung zollen. Unterm Strich war es aber eine enorm wichtige Erfahrung für die Spieler.
Trainer Josef Jansky

Den Turniersieg holte sich der Sevilla FC, der sich gegen Paris SG mit einem knappen 1:0-Erfolg im Finale durchsetzte - Wir gratulieren!

(cw)