24.08.2016 15:41
UEFA Europa League, Profis

"Die Tür ist offen, wir müssen durchgehen!"

Vergangene Woche gab es in Zilina ein vielumjubeltes 4:0 unserer Mannschaft: Nach dem Hinspiel gegen AS Trencin ist die Favoritenrolle für das Rückspiel natürlich ganz klar verteilt, ein Aufstieg in die Gruppenphase der UEFA Europa League nur mehr Formsache (Anpfiff am Donnerstag: 21:05 Uhr, live auf ORF eins und via SK Rapid-Ticker mitzuverfolgen). Vermeintlich. Denn auch, wenn die Ausgangslage sehr klar ist, übt sich Rapid in respektvoller Zurückhaltung: "Im Fußball sind schon ganz andere verrückte Dinge passiert, darum dürfen wir uns auf den Tor-Polster vom Hinspiel nicht ausruhen. Es liegt an uns, den Gegner ähnlich wie in Zilina zu beherrschen und den Aufstieg dann auch klar zu machen", so Andreas Müller, Geschäftsführer Sport.

Bis Mittwoch Nachmittag waren rund 19.000 Karten abgesetzt, die "20er"-Schranke wird wohl noch fallen und in Hütteldorf wieder eine tolle Stimmung vorherrschen. "Es ist nicht selbstverständlich, dass so viele Fans zu diesem Spiel kommen, das ein solches Hinspiel-Resultat hat. Wir wollen Danke sagen und natürlich auch dieses Duell für uns entscheiden", betonte Kapitän Stefan Schwab auf der Pressekonferenz: "Es gibt allerdings zwei Wege, in so eine Partie zu gehen: Sich nicht wehtun und einfach drüberkommen. Oder in die Partie zu gehen, konzentriert zu sein und alles zu geben. Diesen zweiten Weg wollen wir beschreiten!"

 

Ein Einsatz wie im Hinspiel, dann wird auch ein Sieg im Rückspiel möglich ein!

Kapitän Stefan Schwab: "Danke an die Fans sagen!"

Den Weg vorerst nicht mitgehen kann Philipp Schobesberger, der im Hinspiel einen Tritt aufs Knie bekam. Nach Untersuchungen stellte sich nun eine Knorpelabsplitterung im rechten Knie heraus, die operativ korrigiert werden muss - Schobesberger wird mehrere Wochen ausfallen. Auf unseren pfeilschnellen Flügelspieler wird Mike Büskens also verzichten müssen, sonst lässt sich unser Trainer aber noch nicht in die Karten schauen - auch in Sachen möglicher Rotationen nicht: "Wir werden jetzt nicht beginnen, wild zu wechseln."

Was Rapid aber schon wird: Die entsprechende Leistung zeigen und bieten, um den Aufstieg zu fixieren. "Wir wollen in die Gruppenphase, das ist das, was wir uns alle wünschen. Die Tür ist offen, jetzt müssen wir aber auch zuerst Mal durchgehen", so Mike Büskens. Erst dann will man über die weiteren Schritte reden, die da wären: Die Auslosung zur Gruppenphase am Freitag um 13:30 Uhr, sowie die folgenden Gegner im Hauptbewerb.

UEFA Europa League, Play Off-Rückspiel:
SK Rapid - AS Trencin
Donnerstag, 25.8.2016
Anpfiff: 21:05 Uhr

Link: So bekommt ihr Karten für das Spiel!

(gub)


 

Die Stimmen vor der Partie

 

Die Pressekonferenz vor dem Spiel in voller Länge

Rapid auf YouTube

Unsere Matchankündigung auf Infoscreen

Umfrage

Alle Umfragen

Gewinnt Rapid am Donnerstag auch das Rückspiel gegen AS Trencin?

Anzahl der Stimmen: 226
Ja, es folgt der nächste Heimsieg im Allianz Stadion!
85%
Nein, es gibt ein Unentschieden!
5%
Nein, erstmals endet ein Match im neuen Zuhause mit einer Rapid-Niederlage!
9%

Das war unser 12. Mann beim Hinspiel