05.09.2016 15:28
Verein, Profis

Alles Kopfsache: Eine Einheit der anderen Art

Einführung: Unsere Spieler bekamen vor dem Start eine Einschulung ins Programm.

Im Fußball hört man immer wieder, dass "Spiele im Kopf entschieden werden" - hier gemeint ist die jeweilige mentale Verfassung von Spielern, ihre Reaktionsschnelligkeit und die Fähigkeit, Situationen und daraus entstehende Züge entsprechend deuten und gewichten zu können. Der SK Rapid nutzte die Länderspielpause in diesen Tagen und besuchte das SCHUHFRIED Test Center in der Wiener Innenstadt, um mit sportpsychologischen Testungen auch in diesem Bereich am Puls der Zeit zu sein.

Das Unternehmen ist Marktführer im digitalen Testen und unterstützt damit u.a. im Bereich der Sportpsychologie, einem Feld, dem auch im Fußball immer mehr Bedeutung beigemessen wird, Hochleistungssportler auf ihrem Weg.

 

Reaktionsschnelligkeit und Konzentration war bei den Tests gefragt.

So ist es international mittlerweile üblich, dass mit dieser gängigen Methode Mannschaften anhand von Konzentrations- und Reaktionstests prüfen, wo die individuellen Stärken und Schwächen verankert sind: Wie reagiert man in schwierigen Situationen, wie kann man sich selbst mental regulieren, wie blendet man Störreize aus, um sich auf die eigentliche Aufgabe fokussieren zu können? Diese Tests erfassen Potenziale im flexiblen Denken und darauf optimierte Trainings verschaffen auf dem Fußballfeld einen Vorteil, der den Unterschied ausmachen kann.

Nicht nur unsere Profis kamen dem Angebot im SCHUFRIED Test Center nach, sondern auch die Rapidler von SK Rapid II, und den Akademiemannschaften U18 und U16. Kurzum: Eine 90-minütige Einheit der anderen Art, die neue Blickwinkel ermöglichte und neben den Bereichen Ausdauer, Krafttraining oder der Ernährung einen weiteren Baustein im heutigen erfolgreichen Spitzensport darstellt.

(gub)

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 31 +46 69
2. FK Austria Wien 31 +16 56
3. SCR Altach 31 +2 52
4. SK Sturm Graz 31 +15 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 -12 40
6. Wolfsberger AC 31 -16 35
7. SK Rapid 30 +4 34
8. SV Mattersburg 31 -15 34
9. SKN St. Pölten 31 -18 32
10. SV Ried 31 -22 28