09.09.2016 12:35
SK Rapid, Verein, Nachwuchs

Die ACAKORO Fußballakademie zu Besuch in Hütteldorf

Am gestrigen Donnerstag veranstaltete das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft einen Wien-Tag für die "Academy of Korogocho Football", kurz ACAKORO Football, die am kommenden Wochenende mit ihrer U11-Mannschaft am Donau-Auen Cup in Groß-Enzersdorf teilnehmen wird. Neben einer Stadtführung und einem Besuch im Parlament machte die 17-Mann große Delegation auch im Allianz Stadion halt, wo sie unser Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek auf das Herzlichste willkommen hieß.

 
Aufgrund der sozialen Verantwortung, die wir gemäß unserem Leitbild beim SK Rapid mit einer Vielzahl an Aktivitäten leben, war es uns eine besondere Freude die Gruppe junger Fußballer der ACAKORO Football Academy in Hütteldorf begrüßen zu dürfen. Den Kindern hat die Tour durch unser neues Stadion sichtlich Spaß gemacht und das Freundschaftsspiel der beiden U11-Mannschaften war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis.
Christoph Peschek, GF Wirtschaft

Sitzen wie Steffen Hofmann und Co.

Anschließend führte unsere Rapideum-Koordinator Laurin Rosenberg die Nachwuchskicker samt Anhang durch die "heiligen Hallen" des Allianz Stadions, erzählte ihnen über die Geschichte sowie die Besonderheiten des österreichischen Rekordmeisters. Dadurch, dass die Kinder sehr gut Englisch sprechen, gab es auch bei der Konversation untereinander keinerlei Probleme. Anschließend wurde noch ein freundschaftlicher Leistungstest zwischen unserer U11-Mannschaft und der afrikanischen Auswahl abgehalten. Summa summarum ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten und eine gute Vorbereitung auf das bevorstehende Turnier am Wochenende, wo auch die grün-weiße Auswahl daran teilnehmen wird - Viel Erfolg beiden Teams!

Zur Vorgeschichte des Besuchs

Bundesminister Andrä Rupprechter besuchte im Rahmen einer Dienstreise zu einer UN-Konferenz in Nairobi auch die ACAKORO Football Academy und war sehr angetan von diesem großartigen Hilfsprojekt. Im Zuge eines Gesprächs erfuhr der Bundesminister, dass eine Delegation kommendes Wochenende in Österreich verweilt, um mit ihrer U11-Mannschaft zum zweiten Mal am Donau-Auen Cup - als Titelverteidiger - teilzunehmen. Kurzerhand hat man sich entschlossen den Gästen aus Nairobi einen besonderen Wien-Tag zu organisieren, der schlussendlich ein voller Erfolg wurde.

 
Im Namen der ACAKORO Football Academy möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Bundesminister Rupprechter (BMLF) sowie beim gesamten Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft bedanken, dass uns dieser wunderschöne Tag ermöglicht wurde. Ein großes Dankeschön auch an den SK Rapid für die Führung durch das neue Stadion und das anschließende Freundschaftsspiel. Es war für meine Mannschaft etwas ganz Besonders.
Stefan Kögelberger, Trainer ACAKORO Football Academy

Das Motto: "Nicht jeder wird Profi, aber jeder profitiert!“

 Die ACAKORO Fußballakademie

ACAKORO Football, die Kurzbezeichnung für die im gleichnamigen Slum von Nairobi beheimatete Academy of  Korogocho Football, bietet 100 Kindern nicht nur eine tägliche Beschäftigung, wodurch sie pädagogisch auf diese Kinder einwirkt. Sie sorgt außerdem dafür, dass alle Kinder, Mädchen und Buben im Alter von 8 bis 12 Jahren, einen geregelten Tagesablauf fernab von Gewalt und Hunger sowie neben einer schulischen auch eine fußballerische Ausbildung erhalten.

Weitere Informationen zum Projekt selbst findet ihr unter "ACAKORO Football", "Hope for Future" und "Brot für die Welt".

(cw)

 

Impressionen vom gestrigen Besuch:

Fotos: Mike Ranz | SK Rapid