29.09.2016 22:00
SK Rapid II, Regionalliga Ost

Rapid II mit 3:2-Heimsieg gegen Neusiedl

Rund zwei Stunden vor dem Ankick der UEFA Europa League-Partie der Profis bei Athletic Bilbao im Estadio San Mamés vor rund 35.000 Zuschauern folgte in Wien-Hütteldor vor etwas weniger Fans beim Allianz Stadion das nächste Heimspiel von SK Rapid II in der Regionalliga Ost! Zu Gast war der Neusiedler SC und die Mannschaft von Muhammet Akagündüz legte einen echten Traumstart hin!

Schon nach sieben Minuten schien die Partie entschieden, denn Stürmer Alex Sobczyk war zweimal an der exakt richtigen Stelle! In der fünften Minute nutzte er eine Unsicherheit des gegnerischen Goalies, der den Ball abprallen ließ und keine 120 Sekunden später brachte er den Ball nach einem Gestocher im Strafraum der Burgenländer in den Maschen unter - 2:0 und der Blitzstart war perfekt! Die Neusiedler erholten sich allerdings von diesem Doppelschlag und wruden mutiger, in der 22. Minute wurden sie dafür belohnt. Nachdem die Situation schon geklärt schien, gelang Gabor Markus der Anschlusstreffer. Bis zum Pausenpfiff kamen die jungen Grün-Weißen durchaus noch zu Möglichkeiten, aber die Neusiedler hielten gut dagegeben. So ging es mit einer 2:1-Führung in die Kabinen - Fazit nach Halbzeit 1: Perfekter Start, dann allerdings das Spiel eher aus der Hand gegeben, ehe Sobczyk & Co wieder das Kommando übernahmen!

Zwei Tore in Halbzeit 2

Nach Wiederanpfiff blieben große Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware, ehe in der 66. Minute Dino Kovacec mit einem Freistoß-Kracher aufhorchen ließ. Der Schuss des "Routiniers" (mit 22 Jahren zählt man bei Rapid II eher zur Kategorie Methusalem, Anm.) knallte aber nur an die Stange. Kurz vor Beginn der Rapidviertelstunde wurde dann der eingewechselte Ceyhun Tüccar im Strafraum gelegt, Referee Markus Javornik verzichtete aber auf den fälligen Pfiff zum Elfmeter. Die Akagündüz-Elf ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und versuchte die Entscheidung herbeizuführen, was in der 82. Minute auch zu gelingen schien. Zwar unter freundlicher Mitarbeit von Adolf Kaiser, aber nicht nur Torschütze Albin Gashi wird recht egal gewesen sein, dass der Schlussmann der Neusiedler den Schuss durch die Hände rutschen ließ und so das 3:1 für Rapid II ermöglichte. Trotzdem wurde es noch einmal unnötig spannend, denn nach Unkonzentriertheiten in der grün-weißen Defensive gelang dem eingewechselten Patrick Enz noch in der Nachspielzeit das 2:3 aus Sicht der Gäste. Dabei sollte es auch bleiben und so konnte die Elf um Kapitän Dejan Ljubicic im achten Spiel der Regionalliga Ost immerhin den fünften Sieg feiern und in der Tabelle den vierten Platz belegen.

Regionalliga Ost, 9. Runde
SK Rapid II vs SC Neusiedl am See 3:2 (2:1)
Allianz Stadion Trainingsplätze

Tore: Sobczyk (5.,7.), Gashi (82.); Markus (22.), Enz (92.)

Rapid II mit: Haas; Ehrnhofer (46. Thurnwald), Bosnjak, Szalai, Leovac; Kovacec, Ljubicic, Okungbowa, Gashi; Sobczyk (83. Pfeiffer), Heinicker (60. Tüccar)

 

(pk)

 

Tabelle

Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. Vienna 22 +34 50
2. Ritzing 22 +25 46
3. Austria Amateure 23 +15 44
4. Mannsdorf 24 -1 39
5. Stadlau 23 +11 35
6. Ebreichsdorf 22 -1 34
7. Parndorf 23 -3 31
8. SK Rapid II 23 +5 29
9. Amstetten 22 +5 28
10. SG Traiskirchen 23 -8 27
11. Wiener SK 24 -2 24
12. Neusiedl/See 23 -19 21
13. Admira Juniors 22 -1 20
14. Schwechat 22 -29 17
15. St.Pölten Juniors 22 -31 15