29.11.2016 11:03
Verein, Ordentliche Hauptversammlung, Mitgliedschaft

Standing Ovations bei OHV 2016

Im Vorfeld war man bei unserem Verein etwas angespannt: Da die Ordentliche Hauptversammlung des SK Rapid erstmals im Allianz Stadion stattfand, und die Rapid-Familie mit seinen über 13.500 Mitgliedern (exklusive Greenies) immer größer wurde, wusste man nicht genau, wie viele Mitglieder sich am Montag Abend tatsächlich bei uns einfinden würden. "Alles ging sich dann aber wunderbar aus, für viele war es überhaupt das ersten Mal auf der Haupttribüne, in unserer Rapid-Röhre", so Klubservice-Leiter und Organisator Andy Marek, der statutengerecht um 19:00 Uhr den Abend eröffnete. Nachdem die notwendige Mehrheit von 2/3 der Mitglieder aber noch nicht anwesend war, erfolgte der offizielle Beginn mit der Rapid-Hymne schließlich um 19:30 Uhr.

Bevor Andy Marek aber mit der angesetzten Tagesordnung beginnen wollte, nützte Präsident Michael Krammer den Moment und stimmte die rund 1600 anwesenden Mitglieder mit einer emotionalen Ansprache aufgrund der sportlichen Situation der letzten Wochen ein: "Jetzt heißt es noch mehr zusammenhalten, damit uns mit dem neuen Trainerteam wieder der Weg nach vorne gelingt!" Großer Applaus folgte, ebenso wie die alt-ehrwürdige Legende Alfred Körner (91 Jahre) und Ehren-Präsident Rudi Edlinger begrüßt wurden.

 

Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek referierte aus dem brandneuen, umfangreichen Geschäftsbericht über das abgelaufene Jahr 2015/16, das für unseren Verein große Erfolge brachte. So etwa den Rekord-Gesamtumsatz von rund € 48 Mio. (inklusive  € 9,3 Mio Transfererlöse) sowie einen Gewinn von € 11,6 Mio. für die abgelaufene Saison (Berichtszeitraum 01. Juli 2015 – 30. Juni 2016). Dies ist das beste Ergebnis eines österreichischen Fußballvereins aller Zeiten. "All das, was wir an Veranstaltungen, Sponsoren-Aquise und Maßnahmen abseits des Platzes machen, dient dazu, um sich als populärster Verein Österreichs weiterzuentwickeln und diesen Status Quo auch beizubehalten." Es folgten ein Bericht von Präsidiumsmitglied Martin Bruckner, die Entlastung des Präsidiums, sowie eine weitere klare Ansprache von Michael Krammer. In dieser gab unser Präsident einen Rückblick über das gemeinsam Geschaffte in den letzten drei Jahren (u.a. Stadionbau, u.v.m.) und stellte die Weichen für die Zukunft in einem Sechs-Punkte-Plan vor, wie etwa die Errichtung eines neuen grün-weißen Nachwuchszentrums (Video: Hier findet ihr die Pläne im Detail!).

Schließlich der große Höhepunkt: Mit unglaublichen, knapp 96% der abgegebenen Stimmen unserer Mitglieder wurde das Präsidium rund um Michael Krammer für drei Jahre wiedergewählt, eine klare Mehrheit gab es auch für das Kuratorium. Präsident Michael Krammer in einer ersten Stellungnahme: "Ein herzliches Dankeschön für das großartige Vertrauen, dieses ist zugleich eine große Verpflichtung für uns, so weiterzumachen und die nächsten Schritte nach vorne zu setzen!"

 

Während die Stimmen zuvor ausgezählt wurden, bat Andy Marek noch das neue Trainerteam rund um Damir Canadi, mit Martin Bernhard und Helge Payer auf die Bühne (Goran Djuricin weilte bei der Trainerausbildung). Auch hier gab es im Beisein unserer gesamten Mannschaft deutliche Worte unseres neuen Trainers: "Wir wollen Rapid wieder dahin führen, wo der Klub auch hingehört, an die Spitze!" Großer Applaus folgte auch hier.

Bei einem weiteren Punkt der Tagesordnung stand die Wahl für den Beirat der SK Rapid GmbH am Programm. Dieses beratende Gremium ist eine Vertretung der ordentlichen Mitglieder, "und dient der Förderung der sportlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der SK Rapid GmbH unter Wahrung eines ausgewogenen Informationsstandes und der Nutzung des Potentials aller an der Weiterentwicklung der SK Rapid GmbH beteiligten Interessensgruppen", so der offizielle Wortlaut. Hier setzten sich schließlich die Kandidaten Paul Österreicher, Sabine Karl und als Ersatzmitglied Stefan Singer durch.

Nach der Beantwortung von diversen Anträgen der Mitglieder bedankte sich Präsident Michael Krammer nochmals stellvertretend für das große Vertrauen und den Zuspruch - und leitete die Dankesworte auch Klubservice-Leiter Andy Marek weiter, der nicht nur für die reibungslose Organisation des Abends, sondern auch für zahlreiche weitere Veranstaltungen verantwortlich ist. Standing Ovations folgten, ehe gegen 23:15 Uhr die Ordentliche Hauptversammlung 2016 zu Ende ging.

Danke an alle, die mit dabei waren an diesem wichtigen Abend für unseren Verein!

(gub)

 

Eindrücke der OHV 2016 im Allianz Stadion

 

Vereint unter unserem Wappen

Alte Heimat - neues Zuhause

Das Leitbild des SK Rapid