15.12.2016 08:02
tipico Bundesliga, Profis

Zum Abschluss ins Ländle

Alles andere als ein gewöhnlicher Spieltag: Damir Canadi trifft mit Rapid auf Altach.

Anpfiff: Die 20. und somit letzte Runde der tipico Bundesliga in diesem Jahr führt uns am kommenden Sonntag nach Vorarlberg. Um 16:30 Uhr kommt es dabei für Trainer Damir Canadi zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Altach, für Rapid geht es dennoch wie immer um drei Punkte. Das Duell könnt ihr live auch auf SKY, ORF eins und via SK Rapid-Ticker mitverfolgen.

Ausgangslage: Unser Aufwärtstrend ist ersichtlich, das belegte auch die vergangene Woche: In der Liga gab es verdiente Erfolge gegen St. Pölten (1:0) und die SV Ried (3:1), mit Bilbao wurde es dazwischen ein packendes Aufeinandertreffen (1:1). Rapid scheint die sportliche Talsohle durchschritten zu haben, und konnte sich auch in der Tabelle wieder ein bisschen Luft verschaffen. Dennoch ist es noch ein langer Weg zurück nach oben - und ein voller Erfolg am Wochenende, zum Abschluss, somit das erklärte Ziel. Altach indes ist momentan nicht von der Tabellenspitze wegzubringen: In der letzten Runde siegte man in letzter Sekunde gegen den WAC und konnte damit wieder drei ganz wichtige Punkte einheimsen. Die beeindruckende Punkteausbeute erlitt nur einen Dämpfer, als man sich vor kurzem RB Salzburg mit 1:4 geschlagen geben musste. Wie die Vorarlberger zu knacken sind, weiß jedenfalls unser Trainer Damir Canadi, der vor einigen Wochen selbst noch auf der Betreuerbank des Tabellenführers saß: "Es wird auch für mich spannend, ich habe die Familie, viele Freunde und Bekannte im Stadion. Altach wird sicher zeigen wollen, dass sie auch Rapid, mit mir als Trainer besiegen können. Aber für uns sind drei Punkte das Ziel, es geht also nicht um mich, sondern vor allem um unseren Verein."

Bilanz: Zwar ist die Gesamtbilanz Rapids gegen Altach in der Bundesliga mit 10:8-Siegen (bei vier Remis) positiv, von den letzten vier Duellen gegen die Vorarlberger konnte Rapid allerdings keines gewinnen. In den letzten drei Auswärtsspielen in Altach gelang Rapid kein einziges Tor. (1 Remis, 2 Niederlagen)
Den letzten Auswärtssieg gab es am 10. Mai 2015 mit 3:1. Die Altacher sind aktuell nicht nur Tabellenführer, sondern auch das beste Heimteam der Liga. Als einziges Team sind die Vorarlberger daheim noch ungeschlagen. Von zehn Spielen konnte Altach acht gewinnen, nur zwei Spiele endeten Unentschieden.

Personalien: Zu unserer ohnehin dezimierten Personaldecke gesellt sich auch noch Arnor Traustason dazu, der wegen eines Rippenbruchs ausfällt. Ivan Mocinic muss zudem wegen seiner fünften gelben Karte pausieren.

Daten und Fakten: SK Rapid gegen SCR Altach

Gesamtbilanz:  22 Spiele / 10 S / 4 U / 8 N – Tore: 42:27
Auswärtsbilanz: 11 Spiele /  3 S / 2 U / 6 N – Tore: 15:16
1. Spiel gegeneinander: 06.08.2006 (3:2 im Hanappi-Stadion)
1.Auswärtsspiel: 28.10.2006 (1:3)

Höchster Sieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchster Auswärtssieg: 7:2 (09.08.2008)  
Höchste Niederlage: 1:3 (28.10.2006)

tipico Bundesliga, 20. Runde:
SCR Altach - SK Rapid
Sonntag, 18. Dezember 2016
Anpfiff: 16:30 Uhr

(gub/gp)

 

18 Spiele: Steffen Hofmann
11 Spiele: Erwin Hoffer
10 Spiele: Branko Boskovic, Veli Kavlak, Mario Pavelic
  9 Spiele: Helge Payer, Andreas Dober, Markus Katzer
  8 Spiele: Jürgen Patocka, Florian Kainz, Mario Sonnleitner, Stefan Schwab, Srdjan Grahovac,
        Louis Schaub
  7 Spiele: Markus Heikkinen, Mario Bazina, Philipp Prosenik, Philipp Schobesberger

9 Tore: Stefan Maierhofer
8 Tore: Erwin Hoffer
5 Tore: Nikica Jelavic
2 Tore: Mario Kincl, Branko Boskovic, Robert Beric
1 Tor: u.a. Steffen Hofmann, Philipp Schobesberger, Srdjan Grahovac, Stefan Schwab, Christoph Schösswendter

 

Umfrage

Alle Umfragen

Beendet Rapid am Sonntag in Altach das Fußballjahr 2016 mit einem Auswärtssieg?

Anzahl der Stimmen: 272
Ja, wir reisen mit drei Punkten retour nach Wien
69%
Nein, es gibt ein Unentschieden
16%
Nein, es setzt eine Niederlage in Vorarlberg
15%

RAPIDVIERTELSTUNDE #105 - die Vorschau

16.12. ab 19.15 Uhr auf W24