21.01.2017 15:57
Profis

Vor dem Trainingslager: Niederlage im letzten Test

Am Samstag stand für den SK Rapid der letzte Test vor der Abreise ins Trainingslager am Sonntag am Programm. Unsere Mannschaft empfing dabei am Trainingsgelände des Ernst-Happel-Stadions den SC Wiener Neustadt und von Beginn an war ersichtlich, dass der Zweitligist ein anderes, aber auch gewolltes Kaliber darstellte, als Gersthof und Traiskirchen in den ersten beiden Testspielen. Ein paar Sonnenstrahlen waren gekommen, insgesamt rund 400 Rapid-Fans ebenso, dazu gesellte sich aber mit Fortdauer des Spiels auch die gewohnte Eiseskälte.

Einmal mehr mischte unser Trainerteam um Damir Canadi die Mannschaft durch und nach und nach stellten sich in einer zweikampfintensiven Partie auch die ersten Torszenen ein. Kelvin Arase legte ab auf Gastspieler Joshua Gatt, dessen Versuch vor dem Tor aber abgefälscht wurde und über das Gehäuse ging (14.). Auf der Gegenseite ergab sich eine Großchance für die von Rapid-Legende Rene Wagner trainierten Gäste (der später auch mit Sprechchören des Block West begrüßt wurde): Rusek setzte den Ball in Rücklage aus elf Metern aber über das Tor von Paul Gartler (20.). Ein Schuss von Szanto fiel zu schwach aus (27.), ein Weitschuss von Louis Schaub riss ab (30.). Dennoch näherte sich unsere Mannschaft dem gegnerischen Tor immer mehr an und zeigte gute Kombinationen: Eine solche über Arase, Steffen Hofmann u.a. endete abermals bei Szanto, dessen Schuss aber abgeblockt wurde.

 

Als sich die Partie in Richtung Pausenpfiff näherte, zog das Tempo aber nochmals an: Nach einem Angriff aus der eigenen Hälfte bediente Srdjan Grahovac den mitgelaufenen Schaub ideal, dieser zog in die Mitte und stellte auf die grün-weiße Führung - 1:0 (36.)! Die Freude währte aber nur kurz. Denn Wiener Neustadt drehte die Partie in drei Minuten mit einem Doppelschlag: Zuerst hatte Paul Gartler bei einem abgefälschten Schuss von Freiberger keine Abwehrchance (41.); dann konterten uns die Gäste aus und kamen durch Stefel zum 1:2 (44.).

Nach der Pause gab es wieder zahlreiche Wechsel bei uns, wo mitunter, wie schon in Hälfte Eins, bis zu sechs Eigenbauspieler am Feld standen. Rapid bemühte sich weiterhin und lieferte gute Aktionen, konkrete Chancen stellten sich aber nur sporadisch ein. Ein Freistoß von Malicsek wurde immer länger, Tormann Schierl fischte ihn aus dem Eck (59.). Schüsse von Joelinton und in der Schlussphase Mario Pavelic aus dem Hinterhalt verfehlten ihr Ziel, die beste Gelegenheit hatte aber zwischenzeitlich Christopher Dibon: Unser Innenverteidiger köpfelte einen Murg-Freistoß knapp drüber. Es blieb beim 1:2 am Ende einer intensiven Trainingswoche. Am Sonntag folgt der Abflug ins spanische Benidorm, von wo wir uns wie gewohnt täglich bei euch melden werden!

(gub)

 

Testspiel:
SK Rapid - SC Wiener Neustadt 1:2 (1:2)
Samstag, 21. Jänner 2017
Trainingsplatz Ernst-Happel-Stadion, 400 Zuschauer
Torfolge: 1:0 Schaub (36.), 1:1 Freiberger (41.), 1:2 Stefel (44.);

SK Rapid spielte mit: Gartler (46. Knoflach); Dibon, Sonnleitner, M. Hofmann (46. Pavelic); Auer (46. Murg), Szanto (46. Malicsek), S. Hofmann (46. Okungbowa), Grahovac (46. Joelinton), Arase; Gatt (46. Thurnwald), Schaub;

 

Tore und Reaktion Canadi

Rapid auf YouTube

Exklusiver Livestream

Alles zu Rapid Mobil

Test vs Ferencvaros exklusiv für Rapid Mobil-User

Am 25. Jänner live aus Spanien und in Österrreich exklusiv für User von Rapid Mobil! Wir haben alle Infos für Euch!

Mehr Lesen »