10.02.2017 11:50
tipico Bundesliga, Profis

Gemeinsam ins Derby - gemeinsam nach vorne

"Rapidler des Jahres" mit Zuversicht für Sonntag: "Ich weiß noch nicht, für wieviele Einsatz-Minuten es reichen wird", so Stefan Schwab.

Am Freitag bei unserer Pressekonferenz folgte von Christoph Peschek die passende Einleitung in Richtung Sonntag: Unser Geschäftsführer Wirtschaft präsentierte unser "Alle gemeinsam. Jetzt erst recht."-Motiv, mit dem die grün-weiße Familie ins Frühjahr starten wird. Nur, wenn man eng zusammensteht und an einem Strang zieht, wird es nach einem für uns alle enttäuschenden Herbst wieder vorwärts in die richtige Richtung gehen. Und: Was kommt da besser, als gleich als Gradmesser das Derby? Die 320. Auflage findet am Sonntag um 16:30 Uhr im Ernst-Happel-Stadion statt, und alle, die nicht vor Ort sind, können die Partie wie immer via SKY, ORF eins und im SK Rapid-Ticker mitverfolgen (auch hier am Besten gemeinsam).

Für Fredy Bickel, Geschäftsführer Wirtschaft, ist ein Derby kein Neuland, er kennt es aus seiner Zeit in Zürich. "In Wien aber ist es sicher emotionaler, schon seit meinem ersten Tag hier spricht man nur von diesem Auftaktspiel", so der Schweizer. Eines ist aber auch ihm bewusst: "Wir wissen über den Ernst der Lage. Unsere Hoffnungen können mit einem Schlag zunichte gemacht werden, deswegen ist es ein ganz schweres Spiel für uns." Denn nur mit einem Sieg könnte sich Rapid den vorderen vier Plätzen wieder annähern, zehn Punkte beträgt der Abstand bereits zur nächsten Mannschaft nach oben - der Austria. Ein Unentschieden würde den Abstand zumindest vorerst nicht anwachsen lassen.

Rapid aber, "will im nächsten Jahr mit aller Kraft europäisch vertreten sein, sind aber leider auch auf die Resultate der Gegner angewiesen. Wir müssen aber bereit sein und jede Chance packen", betont Bickel vor dem Schlagerspiel am Sonntag.

 

 

Das Ziel: Die Austria am Sonntag im Griff zu haben, wie hier Stephan Auer.

Damir Canadi: "Wir werden die bestmögliche Entscheidung treffen, was unsere angeschlagenen Spieler betrifft."

Mit Genugtuung erinnern wir uns noch an das erste Duell im Happel-Oval in dieser Saison: In der dritten Runde fertigten wir den Lokalrivalen gar mit 4:1 auswärts ab, groß war der Jubel, schön ist die Erinnerung. Seither ist viel passiert in der tipico Bundesliga. "Aber eine Tabellensituation ist beim Derby nicht immer das Entscheidende", weiß auch Damir Canadi um die ganz eigenen, sprichwörtlichen Unterschiede zu anderen Partien. Der Fokus liegt jetzt natürlich auf dem Sonntag, in den Wochen davor aber vor allem auf dem Mannschaftsgefüge: "Es war eine sehr intensive Vorbereitung für uns, alle haben super mitgezogen. Wir haben versucht, in den Testspielen alles umzusetzen und die Spieler haben sich auch abseits des Platzes sehr bemüht, sich mit den Inputs von uns auseinanderzusetzen", erzählt unser Trainer. Das Ziel war, die Mannschaft sportlich zu verbessern, an den Stärken festzuhalten und diese Elemente wieder ins Spiel zu bringen: "Beide Mannschaften wissen aktuell noch nicht, wo sie nach der Vorbereitung stehen. Wir aber wollen selbstbewusst und zielorientiert auftreten!"

Ob Stefan Schwab nach seiner Genesung vom Knöchelbruch dabei sein wird, das entscheidet das Trainerteam gemeinsam mit unserem Mittelfeldspieler noch selbst. "Ich bin jetzt die zweite Woche im Training und es wird von Woche zu Woche besser. Vom Knöchel her sollte es kein Problem mehr sein, aber für wieviele Einsatz-Minuten es reicht, wird man am Sonntag sehen", so der von euch gewählte, frische "Rapidler 2016". Egal jedenfalls, wer dann am Spieltag aufläuft, "wir werden im Vorfeld die bestmögliche Entscheidung treffen", so Trainer Damir Canadi. Denn auch hier gilt: #AlleGemeinsam!

tipico Bundesliga, 21. Runde:
FK Austria - SK Rapid
Sonntag, 12. Februar 2017
im Ernst-Happel-Stadion
Anpfiff: 16:30 Uhr

Link: Statistik zum immer packenden Duell

(gub)

 

Umfrage

Alle Umfragen

Wie startet Rapid ins Bundesliga-Frühjahr 2017?

Anzahl der Stimmen: 254
Wie es sich gehört - mit einem DERBYSIEG!
79%
Mit einer Punkteteilung im Prater
8%
Leider mit einer Niederlage :-(
13%

Pressekonferenz vor dem 320. Wiener Derby

von sportreport.biz