06.03.2017 13:36
SK Rapid, Special Needs Team

Zurück aus dem Winterschlaf

Seit einigen Wochen steht das SK Rapid Special Needs Team wieder voll im Training und spult fleißig die wöchentliche Trainingseinheit ab. Sehr zur Freude der Spieler, die dem Frühjahrsstart bereits sehnsüchtig entgegengefiebert haben. Aber wie man als Fußballer weiß: Training ist gut, Match aber noch viel besser. So standen vergangene Woche erstmalig zwei Testspiele auf dem Programm. Am Trainingsgelände des Allianz Stadions empfingen unsere Jungs die Mannschaft von "Eintracht Prügel" und der Lebenshilfe Gumpoldskirchen. Die Spiele wurden parallel am Kunstrasen abgehalten, sodass auch alle Spieler zu ihren Einsatzminuten kamen.

 

Gegen die Jungs von Eintracht Prügel, die in der Kleinfeld-Fußball Liga West spielen und wo mit Lukas Heger (Utensilien Manager Nachwuchs) und Michael Sochor (Administration Sportmanagement Nachwuchs) unter anderem auch zwei Rapid-Mitarbeiter im Kader standen, tat man sich anfänglich etwas schwer. Nach der Halbzeit galt es somit einen 2:6-Rückstand aufzuholen. Doch das Aufgebot von Trainer Jürgen Kerber legte einen grandiosen zweiten Abschnitt hin und stellte mit dem Schlusspfiff noch auf 7:7.

Im Parallelspiel traf die zweite Auswahl unseres Special Needs Teams auf das Team der Lebenshilfe, und auch hier ging Grün-Weiß vorerst mit einem Rückstand in die Pause – allerdings "nur" mit 0:1. Mit Seitenwechsel drehte die grün-weiße Auswahl auf und legte auf 4:1 vor, ehe die Gäste kurzzeitig mit 4:4 gleichzogen. Drei weitere Tore von Rapid besiegelten schlussendlich den 7:4-Erfolg für die Hütteldorfer. Summa Summarum: Das Trainerteam konnte mit dem ersten Auftritt unserer Rapidler äußerst zufrieden sein.

(cw)

 

Special Needs Team Backstage

Unser SNT bei der Eröffnung des Allianz Stadions

Der Kapitän ist stolz!

SNT: Das erste Training im neuen Zuhause