11.12.2017 10:10
tipico Bundesliga, Profis

Letztes Auflaufen: Rapid gastiert in St. Pölten

Beim letzten Duell mit dem SKN gab es einen 1:0-Sieg zuhause.

Anpfiff: Eine Runde, die 20. nämlich, ist in der tipico Bundesliga noch zu absolvieren, bevor es in die Winterpause geht. Am Samstag geht es für unsere Mannschaft jetzt noch einmal auswärts, wenn wir beim SKN St. Pölten zu Gast sind. Der Anpfiff erfolgt um 18:30 Uhr und die Partie könnt ihr via SKY und im SK Rapid-Ticker live mitverfolgen, sofern ihr nicht selbst vor Ort seid.

Ausgangslage: Die letzten Runden kann man bei uns mit einem Wort zusammenfassen: Ärgerlich. Denn in allen drei Heimspielen (Salzburg, Altach und zuletzt Mattersburg) war man die bessere Mannschaft, die viel Druck erzeugte, sich zahlreiche Möglichkeiten herausspielte und immer dem Sieg sehr nahe war. Aber es blieb ein magerer Punkt (2:2) bei zwei Niederlagen (2:3, 1:2). Spielerisch war nur das 0:0 in Wolfsberg dazwischen ein absoluter Ausreisser, wo Rapid nicht zur Normalform auflief. Dennoch: Aus den letzten vier Partien konnten wir nur zwei Punkte mitnehmen, was für die grün-weißen Ansprüche natürlich zu wenig war. Um Platz 3 zu festigen, braucht es jetzt einfach einen vollen Erfolg.

Und dieser muss gegen das Schlusslicht aus St. Pölten jetzt einfach gelingen. Der SKN kam zwar in Runde 17 zum allerersten Sieg heuer überhaupt (!), als man unseren violetten Lokalrivalen mit 1:0 in die Knie zwang. Die Bilanz mit 14 Niederlagen in 19 Spielen ist allerdings verheerend, zum rettenden vorletzten Tabellenplatz fehlen überhaupt schon neun Punkte. Auch die letzten beiden Partien gegen Sturm Graz (2:3) und Admira (0:1) gingen verloren.

Bilanz: Rapid hat von den bisherigen sieben Pflichtspielen (6 x Meisterschaft, 1 x ÖFB-Cup) gegen den SKN St. Pölten noch keines verloren. Fünf Duelle hat Grün-Weiß gewonnen, zwei Mal gab es ein 1:1-Unentschieden, jeweils in der NV-Arena. Nach dem 3:1-Erfolg im Cupspiel am 5. April 2017 in St. Pölten hat Rapid die nachfolgenden drei Meisterschaftsspiele gegen die Niederösterreicher alle gewonnen. Das letzte Aufeinandertreffen in der NV-Arena brachte mit 4:1 den bisher höchsten Rapid-Sieg.

Auswärts ist unsere Mannschaft seit sieben Spielen unbesiegt. Die einzige Auswärtsniederlage der laufenden Saison kassierte Rapid am 13. August 2017 in der BSFZ-Arena gegen die Admira (1:3).

Personalien: Gesperrt ist bei uns niemand, bei der nächsten Gelben Karte müssten Mario Sonnleitner und Giorgi Kvilitaia pausieren (in der ersten Frühjahrsrunde im Februar wartet dann gleich wieder ein Derby, also aufpassen). Im Aufbau befinden sich weiter Christopher Dibon, Ivan Mocinic und Manuel Thurnwald.

Liga-Bilanz: SK Rapid gegen SKN St. Pölten:

Gesamtbilanz:  6 Spiele / 4 S / 2 U / 0 N – Tore: 10:4
Auswärtsbilanz: 3 Spiele /  1 S / 2 U / 0 N – Tore: 6:3
1. Spiel gegeneinander: 24.09.2016  (1:1 in St. Pölten)

Höchster Sieg:  4:1 (29.07.2017)  
Höchster Auswärtssieg: 4:1 (29.07.2017)
Höchste Niederlage: -

tipico Bundesliga, 20. Runde:
SKN St. Pölten - SK Rapid
Samstag, 16. Dezember 2017
Anpfiff: 18:30 Uhr

(gub/gp)

 

5 Spiele: Richard Strebinger, Joelinton
4 Spiele: Christopher Dibon, Thomas Schrammel, Stephan Auer, Mario Sonnleitner, Louis Schaub, Stefan Schwab, Thomas Murg, Mario Pavelic
3 Spiele: Manuel Thurnwald, Giorgi Kvilitaia, Tamas Szanto, Christoph Schösswendter

3 Tore: Joelinton
1 Tor: Christopher Dibon, Thomas Murg, Andreas Kuen, Eren Keles, Arnor Traustason, Christoph Schösswendter 

 

Umfrage

Alle Umfragen

Geht unsere Mannschaft in St. Pölten mit einem Auswärtssieg in die Winterpause?

Anzahl der Stimmen: 132
Ja, wir reisen mit 3 Punkten im Gepäck retour nach Hütteldorf!
89%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
5%
Nein, leider setzt es eine Niederlage beim SKN St. Pölten.
7%

RAPIDVIERTELSTUNDE #146

Alles zur Sendung