Rapideum- und Stadionführung

Herzlich Willkommen im neuen Rapideum! (c) FotobyHofer

Das neue, 165 Quadratmeter große RAPIDEUM wurde am 14. Juli feierlich eröffnet!

Eine Station im Rapideum: Der Original-Spind aus dem Hanappi-Stadion unserer Nummer 11, Steffen Hofmann!

Gemeinsam. Kämpfen. Siegen.

Im Juli 2016 hat das Rapideum sein neues Zuhause bezogen. Unmittelbar hinter dem Fanshop des neuen Stadions gelegen, kann nun auf 165 m² die Geschichte Rapids anhand unterschiedlichster Erinnerungsstücke erlebt werden. Von der Gründung des 1. Wiener Arbeiter Fußballclubs 1897 bis in die Gegenwart spannt sich der präsentierte Bogen. Das vom alten Rapideum geprägte Motto ist gleich geblieben: Gemeinsam. Kämpfen. Siegen. gibt die thematische Ausrichtung vor.

Gemeinsam: Von Rapids Anfängen auf der Schmelz bis zum Block West – Zusammenkommen, Zusammenhalten, Zusammensein – das Gemeinsame prägte und prägt die Geschichte des österreichischen Rekordmeisters. Einen besondereren Schwerpunkt bilden hierbei die wichtigsten Hütteldorfer Spielstätten: Modelle der Pfarrwiese und des Gerhard Hanappi-Stadions veranschaulichen jene legendären Orte in denen das Gemeinsame emotional am Spürbarsten war.

Kämpfen: Manchmal braucht es mehr als ein schönes Spiel, um zu gewinnen. Rapids Anspruch ist klar und eindeutig: Niemals aufgeben! Es muss über 90 Minuten und darüber hinaus alles gegeben werden. Am Feld und auf den Tribünen ist bis zum Schluss voller Einsatz gefordert, was sich auch im Mythos Rapidviertelstunde ausdrückt. Wie kaum ein anderer Spieler hat Steffen Hofmann im letzten Jahrzehnt die Einstellung „Kämpfen bis zum Umfallen“ verkörpert. Sein Original-Spind aus dem Hanappi-Stadion ziert diesen Bereich.

Siegen: Rapid ist seit der ersten Meisterschaft 1911/1912 alleiniger Rekordmeister, Rapid stellt den Anspruch in jedem Spiel und in jedem Bewerb als Sieger vom Platz zu gehen. Pokale, Medaillen und andere Trophäen sind Ausdruck davon und erinnern an die glorreichsten Stunden der Vereinsgeschichte.

Grün-Weiß unterm Hakenkreuz

Ein weiterer besonderer Themen-Schwerpunkt liegt in der Aufarbeitung der Geschichte Rapids im Nationalsozialismus. Die Darstellung der sportlichen Erfolge findet selbstverständlich im gesellschaftspolitischen Zusammenhang statt. Hier werden die Geschichten von Tätern, Opfern und Mitläufern erzählt.

Spielersäulen

In der fast 120-jährigen Rapid-Geschichte gab es viele legendäre Fußballer. Im Rapideum finden die Spieler der 1999 gewählten Jahrhundertelf jeweils in einer drehbaren Spielersäule Platz. Darüber hinaus haben auch die Fans, der sogenannte 12. Mann, eine Säule erhalten.

Jubelkabine

Ein besonderes, interaktives Highlight des Rapideums ist die Jubelkabine. Darin können Rapid-Fans zeigen, wie laut sie werden, wenn sie die Grün-Weißen anfeuern. Mittels Dezibel-Messung wird der Enthusiasmus messbar gemacht.

 

Montag

10:00

-

18:00

Dienstag

10:00

-

18:00

Mittwoch

10:00

-

18:00

Donnerstag

10:00

-

18:00

Freitag

10:00

-

18:00

Samstag

10:00

-

18:00

Spieltag

10:00

-

1 Stunde nach Spielende

Eintrittskarten für das Rapideum können zu folgenden Preisen im Fancorner erworben werden: 7 € (Vollpreis) / 5 € (ermäßigt*) / 3 € (Kinder)

* Mitglieder, Zivil- u. Präsenzdiener, Jugendliche 14-18, Studierende unter 27, PensionistInnen (ab 60), Gruppen ab 10 Personen, InhaberInnen eines Behindertenausweises.

Das Rapideum-Team bietet in regelmäßigen Abständen offene Kombi-Führungen durch Rapideum und Stadion an. In insgesamt 90 Minuten (45 Rapideum, 45 Stadion) bekommt man so einen guten Einblick in die Vergangenheit und Gegenwart des SK Rapid!

Kombi-Führung (Allianz Stadion und Rapideum): 
15 € (Vollpreis) / 12 € (ermäßigt*) / 3 € (Kinder)

* Mitglieder, Zivil- u. Präsenzdiener, Jugendliche 14-18, Studierende unter 27, PensionistInnen (ab 60), Gruppen ab 10 Personen, InhaberInnen eines Behindertenausweises.

>>> Die Tickets können im Online-Ticketshop, im Fancorner, oder im Fanshop St. Pölten gekauft werden!

 

offene Kombi-Führungen im März: 

24. März: 16 Uhr
25. März: 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr (alle Termine bereits komplett ausgebucht!)
 
 

offene Kombi-Führungen im April: 

1. April: 13 Uhr (Tipp: im Anschluss wird das Auswärtsspiel gegen Ried in der Rekordmeisterbar übertragen!)
 
7. April: 16 Uhr
8. April: 11 Uhr, 12 Uhr (Tipp: im Anschluss wird das Auswärtsspiel gegen St. Pölten in der Rekordmeisterbar übertragen!)
 
11. April: 12 Uhr, 14 Uhr
13. April: 16 Uhr
14. April: 14 Uhr, 16 Uhr
 
21. April: 16 Uhr
 
28. April: 16 Uhr

Gruppenführungen

Für Gruppen ab 10 Personen bieten wir auch individuelle Termine an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Rapideum-Koordinator Laurin Rosenberg (museum@skrapid.com, oder 01 / 727 43 79)

Im Moment gibt es zwei Angebote:

  • Rapideum- oder Stadionführung

In etwa einer Stunde wird durch das Rapideum oder das Stadion geführt. Inhaltliche Schwerpunkte können individuell ausgemacht werden.

Kosten: 10 € pro Person, Kinder 3 € pro Person.

  • Kombi-Führung durch Rapideum und Stadion

In 90 Minuten wird sowohl durch das Rapideum als auch das Stadion geführt. Somit wird ein guter Einblick in die Geschichte aber auch Gegenwart Rapids geboten.

Kosten: 12 € pro Person, Kinder 3 € pro Person.

Weitere Infos und Kontakt via e-mail unter museum@skrapid.com und telefonisch bei unserem RAPIDEUM-Koordinator Laurin Rosenberg unter +43 676 899 444 79!

 

Unser Rapideum-Team freut sich auf euren Besuch! (v. links nach rechts: Koordinator Laurin Rosenberg, Planer Eric Phillipp, Kurator Thorsten Leitgeb)

Dein Kontakt

E-mail: museum@skrapid.com
Telefon: +43 (0) 676 899 444 79

RAPIDVIERTELSTUNDE: Unsere Stadionführungen