15.01.2010 14:48
Fanzone

Ihr habt gewählt: Steffen Hofmann ist Rapidler 2009!

Und der Sieger ist, klar und deutlich...Steffen Hofmann! Noch in den letzten Tagen trafen so viele Stimmabgaben für ihn ein, sodass am Sieg gar kein Zweifel mehr zu hegen war. Unser Kapitän gewann mit über 60 Prozent der Stimmen. Man sieht also, wie wichtig er im gesamten Jahr für euch Fans war, sei es durch seine Führungsrolle in der Mannschaft oder seine wieder sehr häufigen Freistoßtore (wie hier oder hier). Bereits bei unserer Jahreswahl 2004, 2005 und 2007 wurde er von euch zum „Rapidler des Jahres“ gewählt, 2008 musste er sich in einem äußerst spannenden Rennen schlussendlich Stefan Maierhofer geschlagen geben. Doch durch seine Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten war für euch klar: Heuer gebührt dieser Titel wieder unserer Nummer 11! Der sich auch sehr freut. „Das ist eine schöne Auszeichnung und sie bedeutet mir viel“, so Hofmann, „schließlich wird die Abstimmung ja unter unseren Fans gemacht. Das ist also was ganz Besonderes und zeigt, was wir aneinander haben: Wir als Mannschaft geben unermüdlichen Einsatz und konnten 2009 etliche unvergessliche Momente bieten. Unsere Fans wiederum präsentierten sich mit ihrer Unterstützung einmal mehr als 12. Mann und feuerten uns umso intensiver an. Deshalb freut es mich wie gesagt, dass sie mich zum ‚Rapidler 2009‘ gewählt haben, ich nehme die Auszeichnung für die gesamte Mannschaft an!“ Aus den Einsendungen werden wir einen Gewinner ermitteln, der ein Original-Rapid-Dress aus der UEFA Europa League bekommt, das es nicht im Handel zu kaufen gab oder gibt. Steffen wird es dem Gewinner beim ersten Heimspiel gegen RB Salzburg persönlich mit Signatur und Widmung überreichen – Gratulation! Der zweite Platz geht an Nikica Jelavic. Er erhielt knapp 20% der Stimmen, was aber keine Niederlage ist. Immerhin kämpfte sich unsere Nummer 16 im abgelaufenen Jahr in die Startelf, und zeigte nicht zuletzt in der UEFA Europa League und in der Qualifikation mit seinen Toren, wie wichtig er ist – wo er doch noch im Sommer bereits von manchen abgeschrieben wurde. Doch „Jela“ belehrte alle eines Besseren und wird hoffentlich noch viele weitere Sternstunden in Grün-Weiß abfeuern!Den dritten Platz konnte sich mit Yasin Pehlivan (ca. 10%) auch ein Spieler sichern, den zu Beginn des vergangenen Jahres kaum jemand auf der Rechnung hatte. Nach dem Trainingslager im Winter und etlichen Testspielen warf ihn Trainer Pacult gleich zu Meisterschaftsstart ins kalte Wasser und Yasin feierte bei unserem Gastspiel in Salzburg sein Debüt. Seither ließ er sich kaum mehr aus der Startmannschaft drängen, entwickelte sich immer weiter und wurde schließlich auch ins Österreichische Nationalteam berufen. Pehlivan ist aber noch bei einer anderen Abstimmung mit dabei, jener des „Aufsteiger des Jahres“ (siehe Umfrage auf der Startseite). Hier führt er mit 60% der Stimmen – ihr könnt aber Drazan und Trimmel noch mit eurer Stimme nach vorne verhelfen!Ein paar Anmerkungen noch: Nermin Jusic von den Rapid Amateuren war der einzige „Amas“-Spieler, der eine Stimme bekam (für herausragende Leistungen im ÖFB-Cup). Kein Spieler, aber dennoch öfters gewählt: Klubservice-Leiter Andy Marek. Relativ „neue“ Spieler wie Ragnvald Soma oder Hamdi Salihi bekamen trotz guter Leistungen noch nicht so viele Stimmen – vielleicht klappt’s ja nächstes Jahr! Abschließend möchten wir uns bei allen bedanken, die heuer mitgemacht haben. Der Gewinner wird von uns verständigt und erhält alle weiteren Informationen (Übergabe der Dress usw.) von uns persönlich.Rapidler des Jahres 2009 – die Top 5:1. Steffen Hofmann2. Nikica Jelavic3. Yasin Pehlivan4. Helge Payer5. Christopher DrazanDie Sieger der letzten Jahre:2008: Stefan Maierhofer2007: Steffen Hofmann2006: Veli Kavlak2005: Steffen Hofmann2004: Steffen Hofmann(gub)