28.01.2010 18:38
Kampfmannschaft

Tore und Emotionen: Rapid besiegt Aarau im Test mit 2:1

Um 14:00 Uhr (MEZ, 15:00 Uhr Ortszeit) erfolgte der Anpfiff für das gestrige Testmatch gegen FC Aarau (Schweiz). Rechtzeitig zu Spielbeginn hatte es zu regnen aufgehört. Und bereits in der ersten Minute ging Rapid in Führung: Veli Kavlak auf links passte zu Yasin Pehlivan, und dieser traf mit einem platzierten, flachen Schuss aus 20 Metern ins Eck (1.). Danach kamen die Schweizer zu zwei guten Möglichkeiten, die aber Hedl mit tollen Reflexen zunichte machte (19.) - doch nach 36 Minuten musste er schließlich hinter sich greifen: Einen scharfen Schuss aus 18 Metern konnte er nicht mehr parieren. Quasi im Gegenzug aber schon wieder der Führungstreffer für Rapid. Einen Super-Lochpass von Steffen Hofmann verwertete - Achtung, das ist eine Seltenheit - Markus Heikkinen zum 2:1 (38.). Danach hätte Trimmel noch auf 3:1 erhöhen können, scheiterte aber (45.). Nach der Pause tat sich spiel- wie tormäßig nicht mehr so viel, kuriose Szenen gab es dennoch: Zuerst sah Soma nach Torraub Rot (57.), die Trainer beider Mannschaften hielten aber Rücksprache untereinander und mit dem Schiedsrichter. Entscheidung: Soma wird ausgewechselt, Rapid spielt aber mit 11 Mann weiter. Beide Teams bevorzugten ein 1:1-Kräftemessen gegeneinander, ohne numerische Dezimierung. Andi Dober, eigentlich schon ausgetauscht, kam kurz vor dem Ende noch einmal ins Spiel (für Torschütze Heikkinen). Kurz vor Schluss entstand nach einem Foul an ihm und einem weiteren Foul, diesmal an einem Schweizer, aber ein Handgemenge mit Rudelbildungen. Der Schiedsrichter entschied, das Spiel in der 87. Minute abzupfeiffen. Damit bleibt am Ende zumindest das Erfolgserlebnis des 2:1-Siegs. SK Rapid - FC Aarau 2:1 (2:1)Torfolge: 1:0 Pehlivan (1.), 1:1 (36.), 2:1 Heikkinen (38.) Rapid spielte mit: Hedl (59. Königshofer) Dober (46. Kayhan), Soma (59. Eder), Patocka (68. Schößwendter), Katzer Hofmann (68. Jovanovic), Heikkinen (82. Dober erneut im Spiel), Pehlivan (59. Kulovits), Kavlak (59. Drazan) Salihi (46. Gartler), Trimmel Nicht im Kader: Payer (Trainingsrückstand), Thonhofer (Achillessehenentzündung), Boskovic (Aufbautraining nach Grippe), Ildiz (Leistenprobleme), Jelavic (Aufbautraining nach Operation)Bilder zum SpielVideo vom Spiel(gub)