28.07.2015
Kampfmannschaft

Um 14:00 Uhr MEZ (15:00 Uhr Ortszeit) startete unsere Mannschaft ins letzte Testmatch in Side. Gegner war der bulgarische Klub Chernomorets Burgas.In einem temporeichen, aber doch chancenarmen Spiel ging unsere Mannschaft bald mit 1:0 in Führung. Das Tor erzielte Drazan mittles Drop-Kick aus 25 Metern, die Flugbahn des Balls glich einem Strich. Er hatte dann auch durch einen Freistoß die Möglichkeit auf den zweiten Rapid-Treffer, doch knapp übers Tor. Eine weitere große Rapid-Chance vergab Gartler, freistehend an der 16er-Markierung. Chancen auf bulgarischer Seite waren Mangelware, dies sollte sich aber in Halbzeit zwei zumindest etwas ändern.Die Kapitänsschleife übernahm nach der Auswechslung von Heikkinen nun Kulovits, wirklich zwingende Möglichkeiten konnte unsere Mannschaft aber nicht mehr heraus spielen. Im Gegensatz, der bulgarische Gegner wurde druckvoller und kam kurz vor dem Schluss zum Ausgleich: Nach einem Freistoß über rechts kam der Brasilianer Gabriel Fernando zum Kopfball, und der passte (89.). Kleiner Trost: Gegenüber dem Wochenend-Spiel gegen Thun konnte eine klare Steigerung der Leistung unserer Mannschaft verzeichnet werden.SK Rapid - Chernomorets Burgas 1:1 (1:0) Tore: 1:0 Drazan (24.), 1:1 (89.)SK Rapid spielte mit: Hedl (46. Payer) Dober, Soma (46. Schößwendter), Eder, Katzer (46. Jovanovic) Kavlak, Heikkinen (46. Ildiz), Kulovits, Drazan Salihi, GartlerNicht im Kader: Königshofer (Trainingseinheit mit Tormanntrainer Kohlbacher), Patocka (Hexenschuss), Thonhofer (Knieprobleme), Hofmann, Trimmel (beide Rückenprobleme), Boskovic (Aufbautraining nach Grippe), Pehlivan (Muskelverhärtung im Oberschenkel), Jelavic (Aufbautraining nach OP), Konrad (Achillesehnenentzündung)Bilder zum Spiel