29.11.2015 11:29
Profis, Bundesliga

Rapid gegen Altach: Liga-Rückkehr mit Dämpfern

Im Duell mit Altach: Zuletzt gab es im Ländle eine 0:2-Niederlage.

Anpfiff: Weiter geht's! In der 17. Runde der tipico Bundesliga treffen wir bereits am Sonntag auf unseren nächsten Gegner. Dieser heißt SCR Altach und die Partie im Ernst-Happel-Stadion wird - Achtung - diesmal um 19:00 Uhr angepfiffen. Live mit dabei sein könnt ihr außer im Stadion auch via SKY und unseren SK Rapid-Liveticker.

Ausgangslage: Klar, die knappe Niederlage am Donnerstag in Spanien stellt einen leichten Dämpfer dar - dennoch überwiegt das Positive. Rapid hat sich bereits für die nächste Runde qualifiziert und lieferte sich mit dem spanischen Spitzenverein Villarreal ein packendes Kräftemessen. Eine tolle Leistung von uns, die leider nicht belohnt wurde - aber: "Die Mannschaft weiß oft nicht, wie gut sie ist", lobte etwa Trainer Zoran Barisic danach. Darum gilt es, diese positiven Aspekte nun auch in die Liga mitzunehmen. Hier hat man am vergangenen Samstag einen 6:1-Kantersieg in Mattersburg gefeiert und konnte in der Tabelle wieder etwas Boden nach oben gutmachen. Unser jetziger Gegner ist zwar in der Tabelle auf Rang Acht zurückgefallen, sammelte in den letzten Runden durch Siege gegen den WAC (2:1) und Salzburg (1:0), wie auch durch ein Unentschieden in der Südstadt (1:1) wieder Punkte und Selbstvertrauen.

Bilanz: Seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga in der Saison 2014/15 erwies sich der SCR Altach für Rapid stets als schwieriger Gegner, der nicht selten zum Stolperstein wurde. Von fünf Duellen konnten die Vorarlberger drei für sich entscheiden, nur zwei Mal siegten die Grün-Weißen. Auch eines der beiden Spiele im Ernst-Happel-Stadion gewannen die Altacher am 16. August 2014 mit 1:0. Am 4. März 2015 gelang den Grün-Weißen schließlich endlich ein Sieg über den Aufsteiger. Trotz drückender Überlegenheit und vielen Chancen musste Rapid aber bis in die Nachspielzeit bangen, ehe der eingewechselte Philipp Prosenik in der 94. Minute Mannschaft und Fans mit dem einzigen Tor erlöste.

Personalien: Leider gab es auch zwei ordentliche Dämpfer auf Spieler-Seite, die wir aus Villarreal mitbrachten: Christopher Dibon schied mit einer Bänderverletzung im Knöchel aus, die Diagnose folgt erst am kommenden Montag nach weiteren Untersuchungen. Bei Jan Novota ist sie leider da und ist alles andere als gut. Unser Schlussmann erlitt einen Sehnenriss in der Schulter und fällt somit mehrere Monate aus - gute Besserung auch an dieser Stelle! 

Daten und Fakten Rapid gegen SCR Altach:

Gesamtbilanz: 17 Spiele / 9 S / 1 U / 7 N – Tore: 37:23
Heimbilanz: 8 Spiele / 6 S / 0 U / 2 N – Tore: 22:8
1. Spiel gegeneinander: 06.08.2006 (3:2)
1. Heimspiel: 06.08.2006 (3:2)

Höchster Sieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchster Heimsieg: 8:1 (29.11.2008)
Höchste Niederlage: 1:3 (28.10.2006)
Höchste Heimniederlage: 0:2 (29.09.2007)

tipico Bundesliga, 17. Runde:
SK Rapid - SCR Altach
Sonntag, 29. November 2015
Anpfiff: 19:00 Uhr

Link: Karten-Infos für die kommenden Spiele.

(gub/gp)

 

15 Spiele: Steffen Hofmann
11 Spiele: Erwin Hoffer
10 Spiele: Branko Boskovic, Veli Kavlak
9 Spiele: Helge Payer, Andreas Dober, Markus Katzer
8 Spiele: Jürgen Patocka
7 Spiele: Markus Heikkinen, Mario Bazina
6 Spiele: Stefan Maierhofer, Mario Tokic, Ümit Korkmaz, Mate Bilic
5 Spiele: Martin Hiden, Hannes Eder, Mario Sonnleitner, Florian Kainz, Mario Pavelic, Philipp Prosenik

9 Tore: Stefan Maierhofer
8 Tore: Erwin Hoffer
5 Tore: Nikica Jelavic
2 Tore: Mario Kincl, Branko Boskovic, Robert Beric
1 Tor: Steffen Hofmann, Veli Kavlak, Peter Hlinka, Mate Bilic, Radek Bejbl, Mario Bazina, Markus Katzer,
Philipp Schobesberger, Philipp Prosenik