02.03.2016 10:43
SK Rapid II, RLO

Rapid II: Es geht wieder los!

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit startet unsere zweite Mannschaft in die Rückrunde der Regionalliga Ost, die es mit dem Auswärtsspiel beim SV Horn (04.03.) und dem Heimspiel gegen den FC Stadlau (13.03.) gleich mal in sich hat. Die Bilanz der ausgetragenen Testspiele ist aber durchwegs positiv, lediglich eine Niederlage gegen die Mattersburg Amateure steht zu Buche. Wie aussagekräftig diese Ergebnisse aber tatsächlich sind, analysierte der Head-Coach ganz nüchtern.

 
Die Vorbereitung verlief für uns äußerst ordentlich. Aber es sollte Allgemein nicht zu viel hineininterpretiert werden, denn das entscheidende Thema wird sein, wie wir uns in der Meisterschaft präsentieren.
Michael Steiner, Cheftrainer SK Rapid II

Taktische Feinabstimmungen am Trainingslager in Side.

Trainingslager: Wieder etwas näher zusammengerückt

Mit einem 24-Mann-Kader und einem professionellem Betreuerstab absolvierte Rapid II ebenfalls einen Trainingslehrgang in Side (Türkei), wo neben den täglichen Einheiten auf dem Platz, auch im Mentalbereich gearbeitet wurde. Mit Alex Sobczyk und Lukas Heinicker komplettierten in letzter Minute sogar noch zwei weitere Spieler das Aufgebot von Rapid II, die auch am Trainingslager mit dabei waren. Beide Spieler konnten sich sofort einfügen und wurden von der Mannschaft auf das Herzlichste aufgenommen. "Durch den großen Betreuerstab war es uns möglich sehr individuell mit den Spielern zu arbeiten. Aber auch der Konkurrenzkampf ist nun intensiver geworden. Sehr wichtig für uns, denn das könnte sich im Frühjahr in besseren Leistungen und Ergebnissen niederschlagen", resümierte Trainer Steiner am letzten Abend.

 
Es war eine wirklich tolle Vorbereitung. Wir haben gut gearbeitet und sind als Mannschaft wieder ein Stück zusammengewachsen.
Neo-Kapitän Dejan Ljubicic

Neo-Kapitän Dejan Ljubicic, der den zu den Profis abgewanderten Maximilian Wöber beerbt.

Die Neuen bei Rapid II

Insgesamt sechs Spieler verstärken das Aufgebot von Rapid II für die Rückrunde in der Regionalliga Ost und ersetzen unter anderem Maximilian Wöber, Albin Gashi und Tamas Szanto, die nun im Profikader des SK Rapid stehen. Neben Alex Sobczyk, der nach einem halben Jahr wieder zurück ist, verstärkt auch Lukas Heinicker (beide FC Liefering) das Offensivspiel der Hütteldorf. Sehr zur Freude der Rapidler gab auch Osarenren Okungbowa gegen die Mattersburg Amateure, nach gut zwei Jahren Verletzungspause, sein ComebackWillkommen zurück Osa! Mit Manuel Thurnwald, Attila Szalai, Ceyhun Tüccar und Petar Maric komplettieren vier talentierte AKA-U18-Spieler den Kader für die zweite Saisonhälfte.

Rückrundenstart: Horn auswärts, Stadlau daheim

Mit dem SV Horn (4.3.) und dem FC Stadlau (13.3.) warten gleich zwei Gradmesser auf die junge Mannschaft von Rapid II. Allerdings bewies Grün-Weiß bereits mehrfach, unter anderem gegen die Titelaspiranten, dass sie auch spielstarken Mannschaften Paroli bieten können. "Natürlich erwartet uns ein schwieriges Programm zum Rückrundenstart, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht in der Lage sind zu punkten. Wir kennen die Situation und meine Mannschaft hat schon mehrfach ihr Können unter Beweis gestellt", so Steiner.

Testspiel-Ergebnisse:
Admira Technopool (4:2), SC Krems (4:3), FC St. Gallen II (2:1), Mattersburg Amateure (1:3), TSV Hartberg (1:0), Sturm Graz Amateure (5:4).

Regionalliga Ost, 17. Runde:
SV Horn - SK Rapid II
Freitag, 04.03. (Ankick: 19:30 Uhr)
Waldviertler Volksbank Arena

(cw)

 

Videovorschau auf den Frühjahrsauftakt

 

Es geht wieder los!

Rapid auf YouTube

Die nächsten Spiele von SK Rapid II

Alle News

Drei Rapid-II-Spieler rücken in Profikader auf

Rapid auf YouTube

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mauerwerk 16 +19 39
2. ASK Ebreichsdorf 16 +34 37
3. SV HAAS Leobendorf 16 +18 33
4. SK Rapid II 16 +18 29
5. Wiener Sport-Club 16 +1 29
6. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 16 +1 27
7. ASK-BSC Bruck/Leitha 16 +2 26
8. FCM ProfiBox Traiskirchen 16 +1 23
9. Mattersburg Amateure 16 -3 21
10. SC/ESV Parndorf 1919 16 -4 19
11. SC Neusiedl am See 1919 16 -5 19
12. St.Pölten Juniors 16 -8 19
13. Wiener Linien 16 -5 17
14. Admira Juniors 16 -19 11
15. FC Stadlau 16 -22 8
16. Schwechat 16 -28 5