20.10.2016 09:29
UEFA Europa League, Profis

Europäischer Richtungsweiser

Unaufhörlich prasselt in diesen Tagen der Regen hinunter, auch gestern, am Tag vor dem heutigen Duell, ging es wettermäßig in dieser Tonart weiter. Umso herzlicher zeigten sich aber die Verantwortlichen von US Sassuolo, unserem jetzigen Gegner am dritten Spieltag der UEFA Europa League (Anpfiff: 21:05 Uhr, live auf SKY und via SK Rapid-Ticker mitzuverfolgen). Diesen war und ist die Freude über ihre erste europäische Teilnahme in der Klubgeschichte in jedem Moment anzumerken, viel Neuland, ebenso viel Respekt vor "Rapid mit seiner großen internationalen Erfahrung“, wie es der italienische Trainer Eusebio Di Francesco gestern auf der Pressekonferenz betonte. "Es wäre von Vorteil, wenn sie auf dem Feld auch so freundlich wären", bemerkte Mike Büskens nicht ganz ernst gemeint, doch in dieser scherzhaften Bemerkung steckte schon eine Warnung, die Stefan Schwab weiter ausführte.

"Defensiv sind sie sehr routiniert und abgebrüht, offensiv dafür dynamisch. Sie sind von der Spielanlage recht ähnlich zu uns“, so der Kapitän, der vermutet, „dass beide Teams ihr Glück in der Offensive suchen werden." Genau dort wird Rapid aber somit auch Räume vorfinden, "und diese wollen wir dann auch nützen." Anders, als in den letzten Partien, wo immer wieder gute Gelegenheiten ausgelassen wurden, und sich nicht zufriedenstellende Resultate einstellten. Schwab: "Wir müssen mit diesem Druck jetzt umgehen. Die UEFA Europa League ist ein super Bewerb, in dem wir eine gute Rolle spielen wollen. Und mit einem Sieg würden wir sicher wieder eine breite Brust bekommen." Auch in Blickrichtung Sonntag, wo das Derby wartet, momentan aber noch in der Ferne liegt.

 

"Es wird ein enges Spiel, wo es nur auf Nuancen ankommen wird", vermutet auch Trainer Mike Büskens: "Sassuolo hat nicht den großen Namen in Europa, aber eine tolle, nationale Entwicklung hinter sich. Es liegt an uns, die eigenen Fehler zu minimieren, denn in jüngerer Vergangenheit haben wir dem Gegner, wie etwa Altach, leider in die Karten gespielt." Rapid will sich auch am ersten Gruppenspiel aufrichten, als man Genk mit 3:2 niederrang: "Da hat man gesehen, wie es läuft - mit Spielwitz und Kampfgeist", so Schwab. 22.000 Rapid-Fans, auf der Gegenseite rund 250 Gäste aus Italien, werden heute sehen, in welche Richtung es schließlich gehen wird. Geht's nach uns, natürlich nur in die grün-weiße – gemeinsam kämpfen und siegen, Rapid!

Abseits des Feldes: Unser treuer Partner tipp3 ist jetzt an Spieltagen mit 2 Standorten vertreten. Das bereits bekannte BETMOBIL nimmt eure Wetten vor dem Eingang der Sektoren 11-14 an. Aber auch im Stadion könnt ihr eure Wetten im Block West beim tipp3-Corner abgeben. Ein echter Grüner setzt eben auf grünem Boden!

Zudem haben wir nun, rechtzeitig zu diesem Duell, auch unser grün-weißes Leitbild in italienischer Sprache parat!

UEFA Europa League, 3. Spieltag:
SK Rapid - US Sassuolo Calcio
Weststadion, Donnerstag, 20. Oktober 2016
Anpfiff: 21:05 Uhr

Link: Statistik zu Duellen mit italienischen Vereinen.

(gub)

Live-Übertragung exklusiv auf Sky Sport mit dem Sky Supersport Tagesticket sehen!

Kein Spiel des SK Rapid in der UEFA Europa League versäumen – das Sky Supersport Tagesticket macht es möglich. Über das Internet bietet dieses Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie PC, Mac, Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten an. Das heutige Spiel mit Ankick 21.05 Uhr wird im TV exklusiv auf Sky Sport zu sehen sein!
 
Infos für alle, die das Match gegen Sassuolo live sehen wollen, unter:
https://skyticket.sky.at/bestellen/supersport/?wkz=AWPER04

 

Die Stimmen vor dem Spiel

Rapid auf YouTube

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt gegen Sassuolo der zweite Heimsieg in der Europa-League-Gruppenphase?

Anzahl der Stimmen: 262
Ja
61%
Nein, es gibt ein Remis
16%
Nein, es setzt eine Niederlage
23%

Stefan Schwab im Interview

Rapid auf YouTube