31.03.2017 14:00
tipico Bundesliga, Profis

Auswärts nach St. Pölten - zunächst in der Liga

Arnor Traustason kehrte verletzt vom Isländischen Nationalteam zurück und wird die nächste Zeit fehlen.

Anpfiff: Die Länderspielpause ist vorüber und am Wochenende geht es bereits wieder mit der tipico Bundesliga für uns weiter. Unsere Mannschaft gastiert dabei im Rahmen der 27. Runde auswärts beim SKN St. Pölten. Angepfiffen wird am Samstag bereits um 16:00 Uhr, die Partie könnt ihr via SKY und im SK Rapid-Ticker mitverfolgen.

Ausgangslage: Die Situation bei Rapid ist bekannt: Auch im letzten Heimspiel gegen Mattersburg gelang uns kein Befreiuungsschlag, nach dem 1:1 standen wir weiterhin noch ohne Frühjahrssieg da. Es hilft nicht, den Kopf in den Rasen zu stecken, vielmehr muss nun zielgerichtet die nächste Aufgabe in den Fokus genommen werden, um den Turnaround endlich erfolgreich zu schaffen. Neu gemischt sind die Karten indes beim Aufsteiger: Die Niederösterreicher konnten sich nach dem Herbst doch wieder festigen und im Frühjahr bereits drei Siege einfahren. Allerdings wechselten sich diese ab mit Niederlagen, sodass sich auch drei Niederlagen dazu mischten. Zuletzt verloren die St. Pöltner durch ein Last-Minute-Gegentor in Wolfsberg.

Bilanz: In den beiden bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison - den ersten Pflichtspielduellen der beiden Klubs - blieb Rapid ungeschlagen, erzielte jeweils ein Tor. Davor gab es von 2002 bis 2015 bereits mehrere Freundschaftsspiele zwischen Rapid und SKN. In neun Spielen gab es 7 Rapid-Siege, 1 Remis und 1 Niederlage. Unter anderem war Grün-Weiß 2012 auch Gast bei der Eröffnung des Stadions in St. Pölten und spielte in einem 45-Minuten-Spiel gegen den Gastgeber 0:0.

Gegen den Vorgängerklub VSE St. Pölten, der von 1920 bis 1998 existierte, spielte Rapid dagegen in den 1980er- und 1990er-Jahren 22 Mal in der Bundesliga. Die Bilanz war zwar mit 10 Siegen und 5 Niederlagen (bei 7 Remis) positiv, es gelang allerdings in 11 Spielen nur ein einziger Auswärtssieg. (2:1 am 12. Mai 1989). Am 8. 5. 1993 gab es in St. Pölten mit 0:5 eine der höchsten Niederlagen Rapids in der Bundesligageschichte.

Personalien: Leider haben wir nach der Länderspielpause zwei neue verletzte Rapidler zu beklagen: Louis Schaub erlitt im Teamcamp des Österreichischen Nationalteams einen Muskelfasereinriss, Arnor Traustason laboriert an einem Kapseleinriss im Knie. Beide Mittelfeldspieler werden wohl einige Zeit ausfallen. Weiter im Aufbau sind Philipp Schobesberger und Ivan Mocinic.

Bilanz: SK Rapid gegen SKN St. Pölten:

Gesamtbilanz: 2 Spiele / 1 S / 1 U / 0 N – Tore: 2:1
Auswärtsbilanz: 1 Spiele /  0 S / 1 U / 0 N – Tore: 1:1
1. Spiel gegeneinander: 24.09.2016  (1:1 in St. Pölten)

Höchster Sieg: 1:0 (03.12.2016)  
Höchster Auswärtssieg:-
Höchste Niederlage: -

Bilanz gegen den SKN St. Pölten (Freundschaftsspiele):

9 Spiele / 7 Siege / 1 Remis / 1 Niederlage – Tore: 28:8

Bilanz in der Bundesliga gegen VSE St. Pölten:

Gesamtbilanz:  22 Spiele / 10 S / 7 U / 5 N – Tore: 50:31
Auswärtsbilanz: 11 Spiele /  1 S / 5 U / 5 N – Tore: 12:20
1. Spiel gegeneinander: 22.07.1988  (0:1 in St. Pölten)

Höchster Sieg:  4:0 (03.12.1988 / 12.03.1989 / 20.08.1993)  
Höchster Auswärtssieg: 2:1 (12.05.1989)
Höchste Niederlage: 0:5 (08.05.1993)

tipico Bundesliga, 27. Runde:
SKN St. Pölten - SK Rapid 
Samstag, 1. April 2017
Anpfiff: 16:00 Uhr

Link: Karten-VVK-Infos zu den nächsten Spielen.

(gub/gp)