15.07.2017 13:00
Profis, ÖFB-Cup

Zwischen Pflichterfüllung und Spiel des Jahres

Nun ist die Vorbereitung endgültig vorbei und der Pflichtspiel-Alltag hat auch Rapid wieder eingeholt. Am kommenden Samstag wird Grün-Weiß in den Mannschaftsbus steigen, wenn es in den Westen geht – steht doch am Sonntag mit der 1. Runde im ÖFB-UNIQA-Cup der Saisonauftakt am Spielplan. Die Partie beim SC Schwaz wird um 16:00 Uhr angepfiffen, und das Spiel könnt ihr via Puls4 live (auch im Livestream und zwar hier) mitverfolgen (und natürlich in unserem Liveticker auf www.skrapid.at).

"Die Vorfreude auf die neue Saison ist auf jeden Fall da, wir fühlen uns gut und sind bereit, wenn es jetzt wieder losgeht", kündigt der neue Kapitän Stefan Schwab an: "Die vergangene Saison haben wir abgehakt, es gibt jetzt nur mehr ein Nach-vorne-Schauen. Es ist unsere Pflicht, es gleich heuer von Beginn an zu zeigen, dass wir es besser können, als im letzten Jahr." Nach dem Trainingslager in Windischgarsten und den diversen Vorbereitungsspielen stand mit dem Heimspiel gegen die AS Monaco am letzten Sonntag schließlich der letzte Test an - eine Art Generalprobe.

 

"Wir haben viele positive Sachen gesehen, wie das Zurückkommen in Halbzeit Zwei, aber auch zwei unnötige Gegentore - sowas müssen wir jetzt, wenn es wieder mit den Pflichtspielen losgeht, einfach vermeiden", weiß Trainer Goran Djuricin. Dennoch wird es noch etwas dauern, bis Rapid am vollständigen Leistungsmaximum angekommen ist: "Auch wenn die Burschen mit viel Spaß dabei sind und sich in der Vorbereitung super präsentierten,  ist es nur natürlich, dass zu dieser Zeit noch nicht jeder bei 100% sein kann. Körperlich ist der ein- oder andere Spieler noch nicht auf dem Level, auf dem wir ihn haben möchten, doch auch das kommt jetzt nach und nach."

Einer davon ist Christopher Dibon, der sich vergangene Woche verletzte, andere wie Gio Kvilitaia, Ivan Mocinic, Philipp Schobesberger oder Philipp Malicsek befinden sich weiter im Aufbautraining. Dennoch ist der Kader ausgewogen und bereit für den Start in Schwaz. "Aktuell legen wir den Fokus auf kurze Übungen, wo weniger der Umfang der Einheiten im Zentrum steht, als vielmehr diverse Aspekte, die wir verfeinern möchten - wie etwa Schnelligkeit oder taktische Angelegenheiten", so Djuricin. In den letzten drei Tagen vor dem Anpfiff wird sich Rapid wie auf jedes andere Pflichtspiel auch vorbeireiten und mit der nötigen Konzentration in das Aufeinandertreffen mit dem Regionalligisten gehen. "Wir werden das Spiel sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Für Schwaz ist es das Match des Jahres, für uns quasi eine Pflichterfüllung, denn wir müssen natürlich aufsteigen", weiß Stefan Schwab: "Und nebenher geht es wie gesagt vor allem darum, gleich mit einen positiven Schwung in die neue Saison zu starten."

ÖFB-UNIQA-Cup, 1. Runde:
SC Schwaz - SK Rapid
Silberstadt Arena Schwaz
Sonntag, 16. Juli 2017
Anpfiff: 16:00 Uhr

(gub)

 

Umfrage

Alle Umfragen

Steigen wir im ÖFB-Cup gegen Schwaz in die zweite Runde auf?

Anzahl der Stimmen: 505
Ja
94%
Nein
6%