26.10.2017
Profis, UNIQA ÖFB Cup

Derby-Doppel: Um den Aufstieg im Cup

Anpfiff: Den Derby-Sieg vom Sonntag noch allzu sehr genießen - das ist diesmal nicht möglich, denn bereits am Mittwoch trifft unsere Mannschaft erneut auf den violetten Lokalrivalen. Nach dem Liga-Duell wartet nun die dritte Runde (= Achtelfinale) im UNIQA ÖFB Cup, die abermals im Ernst-Happel-Stadion über den Rasen geht. Der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr, neben dem Stadionbesuch könnt ihr das Spiel auch über ORF eins und im SK Rapid-Ticker mitverfolgen.

Ausgangslage: Bewerbsübergreifend ist unsere Mannschaft nun seit acht Pflichtspielen ungeschlagen - das gibt natürlich weiteres Selbstvertrauen vor dem jetzigen Aufeinandertreffen. Die Veilchen mussten am Sonntag hingegen die dritte Niederlage in Folge hinnehmen, dementsprechend scheint die Rollenverteilung vermeintlich eindeutig. Aber wir wissen: In einem Derby kann es immer ganz knapp werden und anders kommen, als man denkt. Darum braucht es bei uns auch erhöhte Konzentration, um auch diese Begenung erfolgreich zu gestalten: "Im Cup gibt es immer nur ein Ziel und das heißt Aufstieg! Doch wir haben schon am Sonntag trotz unseres schlussendlich verdienten Sieges gesehen, dass es eine recht ausgeglichene Partie war. Für Mittwoch erwarte ich, dass die Austrianer noch aggressiver zu Werke gehen werden. Aber für uns gilt es voll dagegen zu halten und unser Spiel durch zu ziehen", fordert unser Trainer Goran Djuricin vor der ersten Cup-Begegnung seit 12 Jahren.

Viel Action und Emotionen wird es wohl auch im Derby am Mittwoch geben.

Bilanz: Im Cup konnte Rapid von 31 Begegnungen mit der Austria 10 gewinnen, hat aber 18 verloren. In den letzten 20 Jahren gab es nur zwei Cup-Duelle. Im Achtelfinale 1997/98 siegte Rapid mit 1:0 und verlor das Cupfinale 2005 mit 1:3. Dieses war zugleich das bislang letzte Aufeinandertreffen. Von 17 Cup-Begegnungen mit der Austria im Ernst-Happel-Stadion (Praterstadion) konnte Rapid nur drei gewinnen. Die letzten sieben Duelle (von 1971-2005) gingen alle verloren.

Personalien: Hier kommen für den Mittwoch einige Ausfälle hinzu: Verteidiger Lucas Galvao wurde nach seiner Roten Karte am Sonntag für ein Spiel - also das Cup-Match - gesperrt. Und auch Giorgi Kvilitaia muss pausieren, da er in der vorangegangenen Runde gegen ASK Elektra Gelb-Rot gesehen hatte.

Zudem kommt es zu zwei unvorhersehbaren Ausfällen: Wie Untersuchungen am Montag bestätigten, erlitt Manuel Thurnwald am Wochenende beim Regionalliga-Match von SK Rapid II gegen Ebreichsdorf einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk. Der 19-jährige wird sich in Kürze einer Operation durch Klubarzt Dr. Benno Zifko unterziehen und mehrere Monate ausfallen. An einer Bänderverletzung in der Schulter, erlitten im Abschlusstraining vor dem vergangenen Derby, laboriert zudem Mario Pavelic, der deswegen auch am Sonntag nicht im Kader stand. Der 24-jährige, der vorletzte Runde sein 100. Bundesligamatch für Rapid bestritten hat, sollte noch im November wieder voll einsatzfähig sein.

Derby-Bilanz zu SK Rapid - FK Austria

1. Spiel gegeneinander:  08.09.1911 (4:1 für Rapid auf dem WAC-Platz)
1. Derby im Ernst Happel-Stadion / Praterstadion:  Austria - Rapid 0:2 (02.04.1933)

Höchster Rapid-Sieg im Ernst-Happel-Stadion (Praterstadion): 10:1 (23.08.1942)
Höchster Austria-Sieg im Ernst-Happel-Stadion (Praterstadion): 6:0 (11.10.1969)

Derby-Gesamt-Bilanz im Ernst-Happel-Stadion (Praterstadion):
142 Spiele / 56 S / 25 U / 61 N / Tore: 258:241

Cup-Bilanz im Ernst-Happel-Stadion (Praterstadion):
17 Spiele / 3 S / 1 U / 13 N / Tore: 24:43+

UNIQA ÖFB Cup, 3. Runde (Achtelfinale):
FK Austria - SK Rapid
Ernst-Happel-Stadion
Mittwoch, 25. Oktober
Anpfiff:
20:30 Uhr

Status: Der Gästesektor für das Derby ist bereits restlos ausverkauft - danke an alle, die mit dabei sind!

(gub/gp)

50 Spiele: Peter Schöttel
48 Spiele: Michael Konsel
47 Spiele: Steffen Hofmann, Reinhard Kienast
40 Spiele: Hans Krankl
39 Spiele: Heribert Weber
33 Spiele: Rudolf Flögel
32 Spiele: Herbert Feurer
31 Spiele: Helge Payer
...
25 Spiele: u.a. Mario Sonnleitner

23 Tore: Franz Binder
21 Tore: Hans Krankl
18 Tore: Franz Weselik
16 Tore: Eduard Bauer, Robert Dienst
13 Tore: Zlatko Kranjcar
12 Tore: Matthias Kaburek, Steffen Hofmann
11 Tore: Ferdinand Wesely, Robert Körner, Walter Seitl
10 Tore: Alfred Körner, Richard Kuthan
9 Tore: Josef Uridil, Reinhard Kienast, Jan Age Fjörtoft
8 Tore: Erich Probst, Jörn Bjerregaard, Rudi Flögel, Rene Wagner

Umfrage

Schafft unsere Mannschaft im 324. Wiener Derby den Aufstieg ins ÖFB-Cup-Viertelfinale?
Anzahl der Stimmen: 432
Leider nein.
6%
Ja!
94%

Wir sind Rapid!

Danke an die Mitglieder!