01.12.2017 13:02
tipico Bundesliga, Profis

Aufrichten Rapid, und dann beim WAC siegen

Stephan Auer kehrt nach seiner Gelbsperre wieder in den Kader zurück.

Englische Woche, dritter und letzter Teil: Nach den beiden Heimniederlagen gegen RB Salzburg am Sonntag (2:3) und SCR Altach am Mittwoch (1:2) gastiert unsere Mannschaft zum Abschluss schließlich heute im Rahmen der 18. Runde auswärts beim Wolfsberger AC (Anpfiff: 16:00 Uhr, live auf SKY und via SK Rapid-Ticker mitzuverfolgen). Kein einfaches Auswärtsspiel, gelang uns dort doch in zehn Liga-Versuchen erst ein (!) voller Erfolg.

Hier will Grün-Weiß jedengalls wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren, nachdem man vor der aktuellen Woche in 12 Pflichtspielen hintereinander ungeschlagen blieb. Aber wie die Kärntner zu knacken sind, wissen wir: Die letzten beiden Duelle konnte Rapid in Hütteldorf aber jeweils klar für sich entscheiden (4:0 und 4:2).

Cheftrainer Goran Djuricin ist jedenfalls bewusst, was auf unsere Mannschaft wartet: "Auch, wenn es ihnen momentan sportlich nicht so gut geht - beim WAC in Wolfsberg ist es nie einfach, zu bestehen. Dennoch stiegen wir mit einem positiven Gefühl in den Mannschaftsbus, denn auch am Mittwoch haben wir mit Altach gegen einen tief stehenden Gegner gehabt und uns acht Möglichkeiten herausgespielt. Wir wissen also, wie wir zum Erfolg kommen können, müssen das aber nun auch auf den Platz bringen und endlich effizienter werden.“

Nicht mit dabei sein können die aufgrund ihrer Roten Karten gesperrten Boli Bolingoli und Thanos Petsos (beide müssen jeweils ein Spiel pausieren), hinter den Einsätzen von Philipp Schobesberger (Leiste), Dejan Ljubicic (Nachwirkungen nach Gehirnerschütterung) und Veton Berisha (angeschlagen) steht ein Fragezeichen. Dafür kehren Maximilian Hofmann und Stephan Auer nach ihren Gelb-Sperren wieder in den Kader zurück. Wer auch letztlich auflaufen wird, Trainer Goran Djuricin fordert "eine gewisse Gelassenheit auf dem Platz. Wir haben viele kreative Spieler, die sich vielleicht manchmal zu sehr selbst unter Druck setzen und mit sich hadern. Das müssen sie abstellen, ihren Mann stehen und so wieder losgelöster agieren."

Die Zielsetzung nach zwei Niederlagen in Folge ist jedenfalls klar: "Wir wollen unbedingt drei Punkte mitnehmen, damit der Abstand zur Spitze nicht zu groß wird. Es wird aber ein schweres Spiel, in dem Geduld ganz wichtig wird – das ist uns bewusst!"

tipico Bundesliga, 18. Runde:
WAC - SK Rapid 
Samstag, 2. Dezember 2017
Anpfiff: 16:00 Uhr

Link: Statistik zum Spiel.

(gub)

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 31 +47 71
2. SK Sturm Graz 31 +20 60
3. SK Rapid 31 +25 55
4. LASK 31 +13 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 -5 46
6. FK Austria Wien 31 -4 39
7. SV Mattersburg 31 -6 39
8. SCR Altach 31 -10 34
9. Wolfsberger AC 31 -28 23
10. SKN St. Pölten 31 -52 11