07.01.2018
Jahresrückblick, Verein, Profis

Jahresrückblick 2017 - Teil 4

Juli 2017

Zu Beginn des Monats befindet sich die Mannschaft im Trainingslager im oberösterreichischen Windischgarsten. Am Nachmittag des ersten Tages kommt es in Amstetten (NÖ) zu einem Testspiel-Kracher gegen den Celtic FC. Die beiden grün-weißen Klubs trennen sich schließlich vor rund 3.000 Zuschauern mit 1:1, das Rapid-Tor erzielt Joelinton kurz vor dem Pausenpfiff per Elfmeter (1. Juli).

Transfermeldungen folgen und zwar per Leihverträgen. Der talentierte Albin Gashi geht zum FAC und Arnor Ingvi Traustason zum griechischen Hauptstadklub AEK Athen (4.). Kurz darauf erhält der ÖFB-Nachwuchsteamspieler Dejan Ljubicic einen Profivertrag (bis 2020) und wird als Kooperationsspieler beim SC Wiener Neustadt in der Sky Go Erste Liga verliehen (7.).

Beim abschließenden Testspiel im Rahmen des Trainingslagers kommt der talentierte Mittelfeldspieler aber zum Einsatz und gelingt ihm mit seinem Mannschaftskollegen in Bad Wimsbach ein 2:1-Sieg (Tore durch Joelinton und Alex Sobczyk) gegen den zyprischen Cupsieger Apollon Limassol, bei dem sich Christopher Dibon leider verletzt und in weiterer Folge lange pausieren muss (5.).

Emotionale Momente folgen beim traditionellen Tag der offenen Tür, der erstmals im bzw. um das Allianz Stadion stattfindet. Steffen Hofmann übergibt auf der Bühne die Kapitänsschleife an Stefan Schwab, gleichzeitig wird verkündet, dass der „Fußball-Gott“ künftig der zweite Ehrenkapitän in der Vereinsgeschichte sein wird (8.).

Tags darauf kommen knapp 10.000 Zuschauer nach Hütteldorf und sehen ein hoch interessantes Testspiel gegen AS Monaco, das schlussendlich mit einem 2:2-Remis endet. Nach einem 0:2-Rückstand gelingt Stefan Schwab und Manuel Thurnwald in der zweiten Halbzeit noch der hochverdiente Ausgleich (9.).

Am Tag vor dem ersten Pflichtspiel der Saison gilt es noch einen Abgang zu vermelden. Der Vertrag mit Verteidiger Christoph Schösswendter, dem im Juli 2016 das erste Bundesligator im Allianz Stadion gelang, wird aufgelöst und der baumlange Defensivmann wechselt gegen eine kleine Ablösesumme zu Union Berlin (15.).

Mit Richard Strebinger als neue Nummer 1 startet Grün-Weiß schließlich bei hochsommerlichen Temperaturen in die Pflichtspiel-Saison. Im Rahmen der ersten Runde im UNIQA ÖFB Cup lassen die Mannen von Goran Djuricin nichts anbrennen und steigen mit einem 2:0-Auswärtssieg und Toren von Stephan Auer und Stefan Schwab sicher in die nächste Runde auf.

Einen Tag nachdem Stürmer Matej Jelic in seine kroatische Heimat nach Rijeka verliehen wird (21.) pilgern fast 18.000 Rapidler zum ersten Bundesligasaison-Spiel ins Allianz Stadion. Obwohl Joelinton, der zuvor brutal gefoult wird, bereits in der Anfangsphase ausgeschlossen wird, geht die Heim-Elf durch Tore von Stephan Auer und Maximilian Wöber mit 2:0 in Führung. Am Ende aber überwiegt die Enttäuschung, da die Burgenländer noch ausgleichen können. Ein besonderes Jubiläum bringt der Spieltag mit sich, denn Stadionsprecher Andy Marek feiert den 25. Jahrestag seines Debüts und hat seither kein einziges Heimspiel versäumt (22.)!

Eine Woche später aber gibt es endlich Grund zum Jubeln. In St. Pölten startet Rapid erstmals seit dem 17. September 1995 (!) mit elf Österreichern in ein Bundesligamatch und diese feiern einen klaren 4:1-Auswärtssieg, bei dem Thomas Murg, Andreas Kuen, Eren Keles und der St. Pöltener Petrovic mit einem Eigentor für die grün-weißen Treffer sorgen (29.).

August 2017

Das erste Match des Monats ist gleich ein echter Kracher, steht doch im Allianz Stadion das 322. Wiener Derby auf dem Programm. Die bis dahin punktelose Austria wird an diesem Sonntag aber leider von Grün-Weiß wieder reanimiert. Trotz eines Doppelpacks von Louis Schaub und zahllosen Chancen auf eine höhere Führung gibt unsere Mannschaft den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand und muss sich am Ende so wie im ersten Saisonmatch mit einem 2:2-Remis, das einer gefühlten Niederlage gleichkommt, begnügen. Verteidiger Thomas Schrammel sieht zudem im Finish die Rote Karte und eine Spielunterbrechung wegen einiger auf das Spielfeld geworfener Bierbecher und Feuerzeuge sorgt für enorme mediale Aufregung (6.).

Zum Vergessen dann das zweite Auswärtsmatch der Bundesliga-Saison. In der Südstadt erwischt Grün-Weiß einen rabenschwarzen Tag, verliert die Partie mit 1:3 (Ehrentreffer durch Joelinton in der Rapidviertelstunde), Thomas Murg nach der nächsten Roten Karte und viele Sympathien, weil abermals die Partie unterbrochen werden muss und Trainer Goran Djuricin nach Spielende einem Konflikt mit Admira-Torwarttrainer Franta nicht aus dem Weg geht (13.).

Wenig später wird leider Gewissheit, dass sowohl Verteidiger Christopher Dibon (Hüftoperation) als auch Mittelfeldspieler Philipp Malicsek (Muskelriss im Adduktorenbereich) für den Rest des Jahrs ausfallen werden (18.). Dafür wird Kooperationsspieler Dejan Ljubicic, der mit Wiener Neustadt einen fast perfekten Saisonstart (7 Spiele, 6 Siege, 1 Remis) schafft, nach Hütteldorf zurückgerufen (22.).

Vorher setzt es allerdings eine weitere bittere Niederlage und verliert Grün-Weiß vor 21.000 Zuschauern im Allianz Stadion mit 1:2 gegen Tabellenführer Sturm Graz. Der Anschlusstreffer von Stephan Auer in der 60. Minute ist leider zu wenig, am Ende jubeln nur die Steirer und muss der Saisonauftakt mit nur fünf Punkten in ebenso vielen Spielen leider als missglückt bezeichnet werden. Emotionale Momente aber vor dem Spiel, denn der langjährige Torhüter und Publikumsliebling Jan Novota wird offiziell verabschiedet (19.).

In den letzten Tagen des Transferfensters tut sich dann noch Einiges. Zuerst wechselt Youngstar Maximilian Wöber für eine Rekordablösesummer zu Ajax Amsterdam (24.), dann kommen mit Defensivmann Lucas Galvao (25.), der einen Vertrag bis 2020 unterschreibt, Mittelfeldspieler Thanos Petsos (29.), der leihweise bis Saisonende von Werder Bremen retour kehrt, und Stürmer Veton Berisha (31.), der bis 2020 an den Klub gebunden und von Greuther Fürth wechselt, gleich drei neue Spieler nach Hütteldorf.

Das letzte Ligaspiel des Monats bringt einen ebenso heiß ersehnten wie verdienten Sieg. Gegen den gut in die Saison gestarteten Aufsteiger LASK sehen fast 20.000 Zuschauer nicht nur das Goldtor von Thomas Murg zum 1:0-Sieg, sondern eine starke Vorstellung der Grün-Weißen. Lediglich die Chancenauswertung gibt Grund zum Grübeln (26.).

Bereits in der Länderspielpause dann zehn Rapid-Treffer, im Rahmen eines Testspiels beim SV Oberwart heißt es am Ende 10:1 für Grün-Weiß, im Südburgenland treffen Thomas Murg (4), Philipp Schobesberger (2), Joelinton, Andreas Kuen, Stephan Auer und Philipp Prosenik (30.).

(pk)

Umfrage

Wer ist Dein Rapidler des Jahres 2017?
Anzahl der Stimmen: 7695
Philipp SCHOBESBERGER
7%
Tamas SZANTO
0%
Veton BERISHA
0%
Philipp PROSENIK
1%
Mario PAVELIC
0%
Matej JELIC
0%
Eren KELES
0%
Philipp MALICSEK
0%
Christoph SCHÖSSWENDTER
0%
Thanos PETSOS
0%
Christopher DIBON
0%
Manuel THURNWALD
0%
Giorgi KVILITAIA
0%
Maximilian HOFMANN
0%
Arnor Ingvi TRAUSTASON
0%
Tobias KNOFLACH
1%
Boli BOLINGOLI
5%
Stefan SCHWAB
40%
Thomas MURG
3%
Steffen HOFMANN
7%
Thomas SCHRAMMEL
1%
Mario SONNLEITNER
1%
Richard STREBINGER
7%
Lucas GALVAO
2%
Dejan LJUBICIC
14%
JOELINTON
1%
Louis SCHAUB
7%
Stephan AUER
1%
Maximilian WÖBER
2%
Andreas KUEN
0%
Cookie Settings