24.02.2018 20:42
Profis, tipico Bundesliga, Spielbericht

Erspielt und erkämpft: 2:0 gegen LASK!

Endlich: Giorgi Kvilitaia traf zwei Mal, der erste Sieg des Jahres war unser!

Bitterkalt war's am Samstag Abend in Hütteldorf: Trotz Minusgrade waren 14.800 Rapid-Fans ins Allianz Stadion gekommen, um die Mannschaft gegen den LASK zu unterstützen. Und das war auch notwendig, wartete Rapid doch vor dem Anpfiff immer noch auf den ersten vollen Erfolg im Frühjahr. Dieser sollte nun endlich gelingen, nach zuletzt drei Siegen gegen den Aufsteiger (1x Cup letzte Saison, 2x Liga heuer). Von Beginn weg zeigte sich Rapid - für den gesperrten Lucas Galvao rückte Mario Sonnleitner in die Startelf - deutlich bissiger, kampfbetonter und körperbetonter, als noch im letzten Heimspiel vergangene Woche. Und das war auch gut so!

Und es gab auch eine anfängliche Ähnlichkeit zum Spiel gegen Sturm: Da traf Thomas Murg die Stange, diesmal war es Giorgi Kvilitaia, der nach Joelinton-Pass den Ball an die linke Stange setzte (7.). Unser Brasilianer war es auch, der Goalie Pervan mit einem Weitschuss prüfte, dieser drehte den Ball über die Latte (15.) – Rapid befolgte die Anweisung von Trainer Goran Djuricin, auch mehr mit Schüssen direkt den Abschluss zu suchen.

Unsere Mannschaft zeigte sich deutlich bemühter, spritziger und engagierter als die Gäste aus Linz: Die Pässe kamen genauer, die Flanken schärfer. Nachdem sich das Geschehen etwas einpendelte, tat sich erst wieder unmittelbar vor der Pause Konkretes. Nach einem Eckball köpfelte Aktivposten Kvilitaia mit dem Hinterkopf den Ball parallel zur Grundlinie weiter - und vorbei (40.). Jetzt kam auch einmal der LASK auf und zeigte sich in zwei Chancen gefährlich: Zunächst prüfte Goiginger unseren Goalie Richard Strebinger mit einem Schuss aufs kurze Eck (44.), dann hielt Letzterer einen Michorl-Versuch (45.). Mitten hinein in die Linzer Offensive fiel aber zum psychologisch optimalen Zeitpunkt die Führung für uns: Lange Flanke von Murg auf Gio Kvilitaia, der den Ball mit dem Hinterkopf ins Tor scherzelte - 1:0 (45.), ein ganz wichtiges Tor fürs grün-weiße Selbstvertrauen!

 

Rapid am Ball: Der LASK hatte uns am Samstag nicht viel entgegenzusetzen.

Ohne Wechsel kam Rapid wieder aus der Kabine, mittlerweile war es noch kälter geworden und auch leichter Schneefall setzte ein. Unser Mannschaft aber agierte so, dass uns nicht kalt wurde, einfach, weil der Einsatz passte: Murg auf Joelinton, dessen Schuss aus der Drehung hielt Pervan. Grün-Weiß blockte jegliche Angriffsbemühung der Linzer weiter gut ab, stand kompakt und wartete auf die sich bietenden Gelegenheiten. Eine daraus kam ansatzlos, kompromisslos und einfach wunderschön: Der wieder sehr agile Murg auf Giorgi Kvilitaia und unser Stürmer nagelte den Ball aus 20 Metern ins Kreuzeck, ein Traumtor hinein ins kollektive Glücksgefühl - 2:0 (70.)!

Noch einmal kam der LASK auf und versuchte es mit einem Kopfball von Joao Victor bzw. Schuss von Holland, aber Strebinger behielt die Oberhand bei diesen Halbchancen. Neuer Schwung kam in der Schlussphase mit Armin Mujakic von SK Rapid II, Veton Berisha und - zur Begeisterung aller - Steffen Hofmann, bei dessen Einwechslung ganz Hütteldorf Kopf stand. Unser Ehrenkapitän wäre dann fast auch noch Assistgeber zu einem weiteren Treffer geworden, als er eine Ecke schlug, Mujakics Kopfball aber von Pervan gehalten wurde (92.).

Abpfiff, 2:0! Und uns allen ist danach deutlich wärmer geworden, als noch vor dem Spiel-– ein Sieg, der ganz wichtig fürs Selbstvertrauen war vor dem anstehenden Cup-Viertelfinale gegen die SV Ried (Mittwoch, Anpfiff im Allianz Stadion: 20:30 Uhr)! Bis bald!

(gub)

 

tipico Bundesliga, 24. Runde:
SK Rapid - LASK 2:0 (1:0)
Allianz Stadion, 14.800 Zuschauer, SR Jäger

Tore: 1:0 Kvilitaia (45.), 2:0 Kvilitaia (70.);

SK Rapid: Strebinger - Auer, Sonnleitner, M. Hofmann, Bolingoli - Ljubicic, Petsos - Murg (83./Berisha), Joelinton, Schobesberger (88./S. Hofmann) - Kvilitaia (80./Mujakic);

LASK: Pervan - Ramsebner, Trauner, Luckeneder (65./Gartler) - Ranftl, Holland, Michorl, Wiesinger (59./Rep) - Goiginger, Tetteh, Joao Victor (80./Raguz)

Gelbe Karten: Petsos, Mujakic; Trauner, Luckeneder, Wiesinger, Ramsebner, Holland, Tetteh

 

CUP-TICKETS

Jetzt online sichern für das Duell gegen die SV Ried (28.2. ab 20.30 Uhr)

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war Euer Man of the Match beim 2:0 gegen den LASK?

Anzahl der Stimmen: 691
(1) Richard STREBINGER
1%
(5) Boli BOLINGOLI
7%
(6) Mario SONNLEITNER
1%
(7) Philipp SCHOBESBERGER
1%
(9) Veton BERISHA
0%
(11) Steffen HOFMANN
14%
(13) Giorgi KVILITAIA
56%
(19) Thomas MURG
9%
(20) Maximilian HOFMANN
0%
(24) Stephan AUER
0%
(34) JOELINTON
7%
(39) Dejan LJUBICIC
1%
(46) Armin MUJAKIC
2%
(55) Thanos PETSOS
1%