27.02.2018
Profis, UNIQA ÖFB Cup

Glaube an den Aufstieg: Rapid trifft auf Ried

Anpfiff: Diese englische Woche hat es in sich: Vier Tage nach dem Heimsieg gegen den LASK kommt es am Mittwoch für uns zum zweiten Teil des Oberösterreich-Doppels. Diesmal empfangen wir die SV Ried im Allianz Stadion, im Viertelfinale des UNIQA ÖFB Cups. Der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr, live könnt ihr auch via ORF eins und im SK Rapid-Ticker mit dabei sein.

Ausgangslage: Der erste volle Erfolg in diesem Jahr kam gerade rechtzeitig. Durch das 2:0 am Samstag gegen die Gäste aus Linz verschaffte sich Rapid wieder etwas Luft, belohnte seine Leistung und sammelte Selbstvertrauen. Jetzt kommt also mit der SV Ried ein guter, alter Bekannter nach Hütteldorf. Die Gefühle sind aber gemischt: Zuhause waren wir gegen die Innviertler bisher eine Macht (siehe Bilanz), auswärts mussten wir uns aber immer wieder geschlagen geben - wir erinnern uns mit Grauen an das 0:3 auswärts bei der bisher letzten Begegnung, im April des Vorjahres. Am Ende der Saison stieg die SV Ried dann ab, konnte sich in der zweiten Leistungsstufe aber behaupten - aktuell ist man Tabellenführer. Nach Siegen über SC Schwaz, ASK Elektra und dem Cup-Derby legen wir aber alles daran, den Riedern am Mittwoch die Grenzen aufzuzeigen und aufzusteigen.

Bilanz: In stolzen 40 Bundesliga-Heimspielen ist unsere Mannschaft gegen die SV Ried noch ungeschlagen. Allerdings haben die Grün-Weißen im Cup noch nie gegen die Innviertler gewonnen - das ist die kuriose Kehrseite der Medaille.

32 der bisherigen 40 Heimspiele in der Meisterschaft entschied Rapid für sich. Nur acht Mal holten die Gäste zumindest einen Punkt, aber auch das gelang ihnen schon länger nicht mehr. Die letzten 11 Heimspiele in Wien gewann Rapid ausnahmslos - darunter auch die beiden bisherigen Begegnungen im Allianz Stadion.

Aber es gibt auch noch den Cupbewerb. Drei Mal trafen Rapid und Ried bisher im ÖFB-Cup aufeinander und stets stiegen die Oberösterreicher in die nächste Runde auf. So etwa im Achtelfinale der Saison 2008/09 (2:3), im Halbfinale in der Saison 2010/11 (1:2) und abermals im Achtelfinale 2011 (1:2 nach Verlängerung). Also aufpassen, Rapid!

Gesamtbilanz SK Rapid - SV Ried (Meisterschaft & Cup): 

83 Spiele / 46 S / 18 U / 19 N – Tore: 154:91
Heimbilanz: 41 Spiele / 32  S / 8 U / 1 N – Tore: 100:27
Erstes Spiel gegeneinander: 02.08.1995 (1:2)
Erstes Heimspiel: 06.10.1995 (4:1)

Höchster Sieg: 6:0 (16.11.1996/13.05.2006)  
Höchster Heimsieg: 6:0 (16.11.1996/13.05.2006)
Höchste Niederlage: 0:3 (22.03.1997)
Höchste Heimniederlage: 1:2 n.V. (26.10.2011)

Viertelfinale, ÖFB UNIQA Cup
SK Rapid - SV Ried
Mittwoch, 28. Februar 2018
Anpfiff: 20:30 Uhr
Einlass 19:00 Uhr

(gub/gp)

44 Spiele: Steffen Hofmann
26 Spiele: Helge Payer
24 Spiele: Markus Katzer
23 Spiele: Peter Schöttel, Stefan Kulovits, Mario Sonnleitner
22 Spiele: Markus Heikkinen
21 Spiele: Rene Wagner
20 Spiele: Christopher Trimmel
17 Spiele: Krzysztof Ratajczyk
16 Spiele: Ladislav Maier, Thomas Schrammel
15 Spiele: Christopher Drazan, Deni Alar
14 Spiele: Oliver Freund, Veli Kavlak, Louis Schaub

12 Tore: Rene Wagner
10 Tore: Deni Alar
6 Tore: Andreas Heraf, Mate Bilic, Guido Burgstaller, Steffen Hofmann
4 Tore: Branko Boskovic, Roman Wallner, Andreas Dober, Hamdi Salihi, Erwin Hoffer, Terrence Boyd, Louis Schaub

Umfrage

Schafft unsere Mannschaft am Mittwoch gegen Ried den Aufstieg ins Halbfinale des ÖFB-Cup?
Anzahl der Stimmen: 636
Leider nein.
10%
Ja!
90%
Cookie Settings