05.02.2018
Profis, Verein

Reaktionen zum 325. Wiener Derby

Das 325. Wiener Derby ist Geschichte, unten findet Ihr Reaktionen von Trainer Goran Djuricin, Torschütze Dejan Ljubicic und Torhüter Richard Strebinger zu den sportlichen Aspekten des Frühjahrsauftakt.

Darüber hinaus gilt es folgendes Statement zu vermelden: Zu den gestrigen Vorfällen beim 325. Wiener Derby möchten wir wie folgt informieren und sagt Präsident Michael Krammer: Wie schon im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz verurteilen wir diese Aktionen auf das Schärfste. Jeder Gegenstand, der geworfen wird, ist einer zu viel, denn damit wird nicht nur die Gesundheit der Akteure am Rasen gefährdet, sondern in erster Linie auch dem SK Rapid massiv geschadet. Die Videoaufnahmen werden sehr genau gesichtet und jeder identifizierte Übeltäter mit Stadionverbot belegt! Wir haben im August 2017 angekündigt, dass es im Wiederholungsfall strikte Konsequenzen geben wird, daher werden wir darüber hinaus bei diesen auch die zu erwartende Strafe durch die Liga regressieren. Selbiges (Stadionverbot und Regressforderung) gilt für die beiden „Flitzer“, die kurz vor Spielende eine Spielunterbrechung herbeiführten. Diese konnten unmittelbar nach Ihrer „Aktion“ zweifelsfrei identifiziert werden und liegen die Personalien vor. Wir bedauern die Vorfälle und werden diese im Sinne des SK Rapid und auch seiner Mitglieder und Anhänger, denen durch solche inakzeptablen Aktionen in hohem Maße geschadet wird, streng sanktionieren. 

Die Stimmen zum sportlichen Geschehen beim 325. Wiener Derby