10.03.2018 17:58
SK Rapid, Profis, SCR Altach, Spielbericht

Punkteteilung in Altach

Diese Situation hätte ein Tor machen müssen.

Unsere Mannschaft begann die Anfangsphase wie gewohnt mit viel Ballbesitz, mühte sich aber gefährlich zu werden. Somit war es ein Distanzschuss, der Torhüter Kobras erstmals zum Eingreifen zwang – Galvao (7.) hatte viel Platz und setzte einen platzierten Schuss auf das Tor der Altacher ab! Aber auch dem Gastgeber fehlten die konkreten Ideen, sodass unsere Hintermannschaft im Herr der Lage war und nichts anbrennen ließ. Rapid blieb geduldig und probierte es weiter mit Angriffen über die Seite, denen jedoch zumeist die Durchschlagskraft fehlte. Also sollte es eine Standardsituation richten.

Die Latte rettet für Altach

Nach Foul von Zwischenbrugger legte sich Murg (18.) den Ball zurecht, nahm Maß und zirkelte den Ball perfekt über die Mauer – Latte! Zum zigsten Mal in dieser Saison rettete Aluminium für den bereits geschlagenen Torhüter. Aber die Chance war noch nicht vorbei und Kvilitaia hätte im Nachsetzen das leere Tor treffen müssen, aber der Kopfball misslang. Im Gegenzug hatten auch die Altacher ihre erste nennenswerte Möglichkeit. Den Schuss von Gebauer (20.) hielt Strebinger aber sicher fest. Aber in Minute 21 wäre die Führung für Grün-Weiß fällig gewesen: Joelinton und Kvilitaia im Doppelpass, doch der Brasilianer (21.) schob den Ball knapp am Tor vorbei. Viel mehr gab es im Anschluss leider nicht zu vermelden.

Erst wieder wenige Minuten vor der Pause: Lienhart (39.), der Strebinger per Freistoß prüfte und kurz vor der Pause hatte Kvilitaia (45.) den "Sitzer" auf die Führung für Rapid, traf aber nur Kobras.

 

Richard Strebinger musste nur selten eingreifen.

Schwaches Spiel im zweiten Abschnitt

Mit dem Seitenwechsel setzten sich die Gastgeber etwas mehr in Szene. Auch dadurch bedingt, dass auf unserer Seite nun auch das spielerische Elemente fehlte. Nur wenig gelang! So konnte Bolingli gerade noch ein Tor von Aigner (53.) verhindern, der nach einer schönen Kombination über die linke Seite fast zum Abschluss kam. Rapid hingegen nur mit einer Halbchance in der 62. Minute: Joelinton hatte Platz, machte die nötigen Meter und spielte Kvilitaia (62.) in den Lauf. Doch dessen Schussversuch konnte per Grätsche abgeblockt werden.

Mit Fortdauer der zweiten Halbzeit wurde das Spiel weiter zerfahrener und auf beiden Seiten gab es kaum noch nennenswerte Aktionen. Beide Trainer wechselten und brachten frische Kräfte. Am Spielverlauf änderte sich jedoch auch weiterhin nichts mehr. So blieb es am Ende bei einem torlosen 0:0-Unentschieden in Altach.  

(cw)

 

tipico Bundesliga, 26. Runde:
Altach - SK Rapid 0:0
Altach, Cashpoint-Arena, 5.193 Zuschauer, SR Heiß

Altach: Kobras - Lienhart, Zech, Netzer, Schreiner - Oum Gouet, Zwischenbrugger (61./S. Nutz) - Gebauer, Ngwat-Mahop, Otubanjo (69./Grbic) - Aigner (83./Honsak)

Rapid: Strebinger - Auer, M. Hofmann, Galvao, Bolingoli - Petsos, Szanto - Murg (79./Ve. Berisha), Joelinton, Schobesberger (66./Schaub) - Kvilitaia (72./Mujakic)

Gelbe Karten: Zwischenbrugger, Zech, Schreiner bzw. M. Hofmann, Joelinton