23.03.2018 17:09
Profis, Testspiel

Testspiel: Niederlage in Wiener Neustadt

Wiedersehen in Wiener Neustadt - zuletzt war das 2015 der Fall.

Mit dem SC Wiener Neustadt gab es zuletzt in einem Pflichtspiel 2015 ein Aufeinandertreffen. Danach stiegen die Niederösterreicher in die zweite Leistungsstufe ab, wo man akklimatisierte und nach einigen Auf- und Ab's heuer sogar vom Aufstieg in die tipico Bundesliga träumen darf. Denn aktuell rangiert der SCWN auf Platz 2 der Tabelle und hat mit Ex-Rapidler Hamdi Salihi (spielte am Freitag nicht) und den Rapid-Leihspielern Alex Sobczyk und Denis Bosnjak auch Spieler mit grün-weißer Verbindung in seinen Reihen. 

Bei uns stand der ein oder andere Spieler nicht im Kader, dennoch wurde eine sehr schlagkräftige erste Elf auf den mitunter gewöhnungsbedürftigen Rasen geschickt. In dieser stand Stefan Schwab, der schon gegen den WAC sein Kurz-Comeback gab, wie auch erstmals bei den Profis wieder Christopher Dibon (er spielte letzte Woche bei SK Rapid II durch). Und von Beginn weg gab Rapid - nicht nur aufgrund seines Kapitäns und Vizekapitäns den spielerischen Ton an.

Andi Kuen mit einer Hereingabe auf Thomas Murg, der den Ball nicht voll traf und vorbeisetzte (5.). Ebenso wie Philipp Schobesberger, der nach einer hohen Hereingabe verzog (12.). Weiters wurden zwei kraftvolle Schussversuche von Stefan Schwab gerade noch abgeblockt, dem voran gegangen waren jeweils gute Angriffe unsererseits. Entgegen dem Spielverlauf fiel aber das 0:1, als nach einem Eckball Prada an der zweiten Stange unbedrägt einköpfeln konnte. Es sollte der einzige Treffer an diesem Testspieltag sein....

Es dauerte bis kurz vor die Pause, bis es wieder zwei Chancen zu verzeichnen gab: Auf der Gegenseite kam Wiener Neustadt durch einen Kienast-Weitschuss (41.), über unser Gehäuse ging; bei uns wuchtete Joelinton einen Ball aus der Distanz an die Querlatte (43.).

Mit einigen Wechseln ging es danach in die zweite Halbzeit, u.a. kam Ivan Mocinic. Der ebenso eingewechselte Veton Berisha prüfte direkt nach Wiederanpfiff Goalie Stadler (47.), aber gehalten.

Danach versandete der Spielfluss allerdings, gute Aktionen wurden nicht konsequent genug zu Ende gespielt. So konnten auch keine wirklich guten Torraumszenen mehr verzeichnet werden, auf beiden Seiten nicht. In der Schlussphase wurden auch noch SK Rapid II-Stürmer Julian Küssler und AKA U18-Tormann Niklas Hedl (Sohn von Ex-Rapid-Tormann Raimund) eingewechselt. Die Niederlage blieb aber bestehen, auch weil Legende Steffen Hofmann in der Schlussminute einen Freistoß neben das gegnerische Gehäuse setzte.

(gub)

 

Testspiel:
SC Wiener Neustadt - SK Rapid 1:0 (1:0)
Freitag, 23. März 2018
Stadion Wiener Neustadt, 400 Zuschauer
Tor: 1:0 Prada (22.);

SK Rapid spielte mit: Knoflach (80. N. Hedl); Pavelic, Sonnleitner (46. M. Hofmann), Dibon, Kuen; Auer (46. Mocinic), Schwab; Thurnwald (78. Küssler), Murg (46. S. Hofmann), Schobesberger (46. Bolingoli); Joelinton (46. Berisha);