23.03.2018 21:34
SK Rapid II, Regionalliga Ost

Wieder Heimniederlage: Rapid II verliert gegen Parndorf

Alle Fotos von: Richard Cieslar.

Am Freitagabend war der SC/ESV Parndorf zu Gast in Hütteldorf. Der Tabellen-Dreizehnte startete solide mit vier Punkten aus zwei Partien in die Frühjahrssaison. Für unsere Grün-Weißen galt es somit, nach der verpatzten Auftaktniederlage vergangene Woche, wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren.

Schnelle Führung

Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts und scheuten keine Zweikämpfe. Die Gäste versuchten durch hohes Pressing den Spielaufbau unserer Grün-Weißen früh zu unterbinden. Ohne Erfolg - Angriff unserer Grünen über die linke Seite, Krenn spielt zu Jusic  und dieser nutzte seine erste Möglichkeit mit einem sehenswerten Heber zur 1:0 Führung (6.). In der 24. Spielminute stand dann das Schiedsrichterteam im Mittelpunkt, das ideale Zuspiel von Mujakic verwertet Jusic eiskalt, doch der Linienrichter hob die Fahne - Abseits.

Die Hintermannschaft der jungen Hütteldorfer stand sehr kompakt und lies kaum nennenswerte Aktionen der Parndorfer Offensivabteilung rund um Dilic zu. Durch schnelles Umschalten in die Offensive konnte Rapid immer wieder gefährlich vors Tor der Gäste kommen. So entstand auch das 2:0: Nach einem Eckball wurde zuerst der Nachschuss von Ehrnhofer im Sechzehner der Parndorfer geblockt, welche den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnten. Aus dem Gestochere heraus behielt Mujakic die Übersicht und schoo den Ball zum 2:0 ein (36.).

Verletzungsbedingt musste Trainer Akagündüz früh wechseln, Sahanek ersetzte auf der rechten Seite Krenn. Unsere Jungs spielten weiter befreit auf. Jusic drang mit dem Ball in den Strafraum der Burgendländer ein, ließ seinen Gegenspieler im Eins gegen Eins keine Chance und sah auf der zweiten Stange den freistehenden Nader, der den Ball nur mehr über die Linie drücken musste (41.). Kurz vor der Pause abermals eine strittige Entscheidung: Nach einem Eckball der Gäste herrschte Unordnung und aus einem Tumult heraus ging ein Parndorf Spieler zu Boden - Elfmeter. Den Strafstoß verwertete Jusits zum zwischenzeitlichen 3:1. Zur Pause ging die Führung der Grün-Weißen aber mehr als in Ordnung.

 

Drei Gegentore binnen neun Minuten

Die Gäste aus Parndorf starteten furios in die zweite Spielhälfte. Während unsere Mannschaft gedanklich noch in der Pause war, nutzte Karner (48.) eine Flanke aus dem Halbfeld zum 3:2-Anschlusstreffer. Sekunden später waren es wieder die Parndorfer, die zum Torerfolg kamen: Dilic tankt sich auf der rechten Seite gut durch, lupfte den Ball in die Mitte, wo Wendelin (50.) unbedrängt zum Ausgleich einköpfeln konnte.

Unsere Mannschaft tat sich in Folge schwer, den Doppelschlag zu verkraften und zurück ins Spiel zu finden. Die Gäste waren aktiver und wollten mehr. Wendelin sorgte für den nächsten Höhepunkt: Ein Eckball der Gäste wird auf die zweite Stange verlängert – Wendelin stand Goldrichtig und schoss zur Führung der Gäste ein. Trainer Muhammet Akagündüz versuchte durch die Einwechslungen von Wunsch und Heinicker das Offensivspiel der Grünen wieder zu beleben. Der Wille, zurück ins Spiel zu kommen, war klar ersichtlich, doch leider konnten Grün-Weiß auch mit Fortdauer des Spiels keine klaren Torchancen mehr kreieren. Die Defensive der Gäste verteidigte geschickt und lauerte auf Kontermöglichkeiten.

Dilic mit der Entscheidung

Die jungen Hütteldorfer wehrten sich gegen die zweite Niederlage in der noch jungen Frühjahrssaison und versuchten alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch im Drittel der Gäste war zu meist Endstation. Außer zwei Freistoßmöglichkeiten fanden wir keine Torchance mehr vor. Die Gäste im Gegenzug eiskalt: Abermals ein schneller Konter über Dilic (89.), der den herauslaufenden Torhüter Haas umkurvte und den Ball ins leere Tor einschob - 3:5! In der Nachspielzeit sah Dober (90.) noch die Rote Karte nach einem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter. Unter dem Strich und aufgrund der Anfangsphase in der zweiten Hälfte geht der Auswärtssieg der Burgendländer somit leider in Ordnung.

Regionalliga Ost, 25. Runde:
SK Rapid II SC/ESV Parndorf 1919 3:5 (3:1)
Freitag, 23.03., West1 - Allianz Stadion

Torfolge: 1:0 Jusic (6.), 2:0 Mujakic (36.), 3:0 Nader (41.), 3:1 Jusits (45.), 3:2 Karner (48.), 3:3 Wendelin (50.), 3:4 Wendelin (54.), 3:5 Dilic (89.);

SK Rapid II spielte mit: Haas; Krenn (38. Sahanek), Nader (57. Wunsch), Mujakic (64. Heinicker), Pfeifer; Tüccar, Ehrnhofer, Kostic, Dober; Jusic, Felber;

Rot: Dober (90.);

Alle Fotos: Richard Cieslar.

(mr)