25.05.2018 21:22
SK Rapid II, Regionalliga Ost

Rapid II gewinnt 2:1 bei Aufsteiger SKU Amstetten

Am Freitagabend stieg für unsere zweite Mannschaft im Ertl-Glas-Stadion beim SKU Amstetten das letzte Match dieser Saison. Die Fans der Gastgeber waren im schmucken Stadionlaune, schließlich stand schon vor Ankick der Aufstieg in die zweithöchste österreichische Spielklasse fest.

Doch den ersten Grund zum Feinern hatte Grün-Weiß. Schon in der dritten Minute traf David Nader den Ball perfekt und dieser fand via Innenstange den Weg in die Maschen. Das erste Gegentor für die Gastgeber in diesem Kalenderjahr vor eigenem Publikum. Wiederum drei Minuten später zeichnete sich Christoph Haas aus, der einen verdeckten und scharfen Schuss mit einer Traumparade zur Ecke klären konnte. In weiterer Folge machten die Hausherren richtig Dampf und kamen auch zu einigen guten Möglichkeiten, die junge Rapid-Mannschaft kam in der ersten Viertelstunde kaum mehr vor das gegnerische Tor.

In der 22. Minute erneut ein großer Auftritt des Rapid-Goalies: Einen Kopfball von Mario Holzer aus kurzer Distanz konnte Christoph Haas mit einem sensationellen Reflex über die Latte lenken. Die Mannschaft von Coach Akagündüz versuchte sich in dieser Phase des Spiels immer wieder vom Druck der Amstettner zu befreien, tappte aber gleich mehrmals in die Abseitsfalle des Aufsteigers. Es folgte eine knappe Viertelstunde ohne große Höhepunkte, dafür ging es dann ab der 35. Minute Schlag auf Schlag. Zuerst prüfte Paul Sahanek den Goalie der Gastgeber, David Affengruber, mit einem schönen Distanzschluss, quasi im Gegenzug zeichnete sich dann einmal mehr Torhüter Christoph Haas aus, der mit einer bärenstarken Parade zum wiederholten Male den Ausgleich verhinderte. In der 37. Minute dann ein echtes grün-weißes Highlights. Zuerst konnte Affengruber einen Schuss von Oliver Strunz noch entschärfen, den Abpraller versenkte aber Nicholas Wunsch trocken und via Innenstange in den Maschen. So ging es mit einer 2:0-Führung für Rapid II zum Pausentee.

Ohne Wechsel ging die blutjunge Rapid-Truppe, bei der u.a. Kapitän Elias Felber und Christian Ehrnhofer wegen Gelbsperren fehlten (weiters nicht dabei, weil derzeit bei den Profis Kelvin Arase, Mert Müldür, Armin Mujakic und Aleksandar Kostic), in Halbzeit 2. Schon vier Minuten nach Wiederanpfiff fand Kenan Kirim eine Top-Chance vor, sein guter Schuss wurde aber von David Affengruber zur Ecke geklärt. Auf der Gegenseite glänzte einmal mehr Christoph Haas, als er einen Versuch von Milan Vukovic aus kurzer Distanz noch blocken konnte, der Stürmer konnte aber den Abpraller irgendwie im Tor versenken, Anschlusstreffer, der trotz heftiger Proteste von Haas (Handspiel des Stürmers?) vom Schiedsrichterteam gegeben wurde.

In weiterer Folge drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich und kamen auch zu einigen guten Gelegenheiten. Muhammet Akagündüz nahm in der 66. Minute den ersten Wechsel vor und brachte Eddi Jusic für David Nader, kurz darauf ersetzte Juian Küssler den flinken Kenan Kirim. In der 71. Minute die ganz große Chance zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung, aber Oliver Strunz scheiterte alleine vor dem Tor am Goalie der Gastgeber. Küssler brachten frischen Schwung, der Stürmer scheiterte in der 72. Minute gleich zweimal, einmal verpasste er hauchdünn eine gute Hereingabe, dann war einmal mehr David Affengruber bei einem guten Schussversuch zur Stelle und lenkte das Leder zum Eckball. Die nächste gute Möglichkeit leitete in der 79. Minute abermals Küssler ein, seine gute Vorlage übernahm Nicholas Wunsch und verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter.

In der 85. Minute hielt dann einmal mehr Christoph Haas die Führung fest. Einen Bombenschuss des eingewechselten Michael Drga konnte der Dreier-Goalie der Profis bravourös abwehren! Schlussendlich gelang zum Saisonkehraus ein nicht unverdienter Sieg unserer extrem jungen Mannschaft beim niederösterreichischen Aufsteiger, der in der 94. Minute noch eine riesige Chance auf den Ausgleich hatte!

(pk) 

SKU Amstetten vs SK Rapid II (0:2)
Ertl-Glas-Stadion, 1.650 Zuschauer - Schiedsrichter Laschober

Tore: Vukovic (50.); Nader (3.), Wunsch (37.)

Rapid II spielte mit: Haas; Pfeifer, Schuster, Obermüller; Sahanek, Nader (66. Jusic), Okungbowa, Wunsch, Krenn (92. Velimirovic); Strunz, Kirim

 
 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. ASK Ebreichsdorf 22 +49 53
2. FC Mauerwerk 22 +19 45
3. SV Sparkasse Leobendorf 22 +21 43
4. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 22 +13 42
5. SK Rapid II 23 +19 41
6. Wiener Sport-Club 22 +5 40
7. ASK-BSC Bruck/Leitha 22 -3 35
8. SC Neusiedl am See 1919 23 -1 32
9. FCM ProfiBox Traiskirchen 22 -4 28
10. Mattersburg Amateure 22 -6 27
11. Admira Juniors 22 -13 25
12. SC/ESV Parndorf 1919 22 -7 24
13. St.Pölten Juniors 22 -11 24
14. Wiener Linien 22 -8 21
15. FC Stadlau 22 -33 9
16. Schwechat 22 -40 8

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop