28.07.2018 09:25
Profis, Vorbericht

"Wollen gleich ein Zeichen setzen und gewinnen!"

GF Wirtschaft C. Peschek: "Wir starten mit großer Vorfreude in die neue Saison!"

Es ist dieses Gefühl von Aufbruchsstimmung, eine positive Energie, die man vor dem anstehenden Start der neuen Liga-Saison bei uns spürt. Dafür spricht u.a. nicht nur, dass wir mit unserer neuen Plakatkampagne die "Hütteldorfer Festspiele" einläuten, unser Coup mit dem neuen Auswärtstrikot in allen Bundesländern für großes Aufsehen gesorgt hat, oder wir bereits jetzt auf mehr als 12.500 Abonnenten verweisen können. "Man merkt: Es herrscht in der Rapid-Familie eine große Vorfreude auf die neuen Saison und mit dieser wollen wir jetzt auch sportlich gleich durchstarten", bekräftigt Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek: "Das volle Stadion, die Choreographie inklusive des Spruchbandes und die großartige Atmosphäre - all das macht den SK Rapid und das Stadionerlebnis einzigartig. Mit den neuen Sujets möchten wir Lust machen, selbst mittendrin zu sein, ins Allianz Stadion zu kommen und sich vom Rapid-Geist mitreißen zu lassen."

Vorerst geht es aber zum Auftakt auswärts und dabei wird es viele neue Gesichter zu sehen geben. Die Neuzugänge in unserem Kader stehen für Qualität, nicht zuletzt durch die Transfers von Deni Alar oder Jeremy Guillemenot. "Hier möchte ich unseren beiden Geschäftsführern Fredy Bickel und Christoph Peschek nochmal ausdrücklich danken, dass diese so schnell und professionell abgewickelt werden konnten", freut sich Goran Djuricin. Unser Cheftrainer kann somit gleich beim Liga-Auftakt (Sonntag um 17:00 Uhr bei der Admira, live via SKY und im SK Rapid-Ticker) auf den vollen Kader zurückgreifen, da sich zu den bereits bekannten Ausfällen niemand mehr dazu gesellte.

Links zur Videoplattform präsentiert von IMMOunited:

Die Stimmen vor dem Spiel
Die Pressekonferenz vor dem Ligaauftakt
Fan-News von Andy Marek

 

"Hütteldorfer Festspiele": Die neue Plakatkampagne des Rekordmeisters!

Stefan Schwab: "Wird Zeit, bei der Admira mal wieder zu gewinnen!"

"Wir sind sehr zufrieden mit der Vorbereitung, und jetzt kann es losgehen. Es ist wichtig, dass wir alle an einem Strang ziehen", so unser Cheftrainer: "Die Admira hat sich personell neu strukturieren müssen und ist nach den beiden Niederlagen (Cup und UEL-Quali, Anm.) angeschlagen. Das macht sie gefährlich. Aber wir sind körperlich gut drauf und wollen gleich das Positive und diesen Spielwitz, wie im Cup, mitnehmen." Die volle Konzentration liegt somit auf dem Start in die Liga, erst später wird sich Rapid mit der bald anstehenden UEL-Qualifikation beschäftigen: "Wir werden in den nächsten Wochen alles unterordnen, um das Ziel, die Gruppenphase der UEFA Europa League, auch zu erreichen", weist Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport, den Weg.

Der letzte Sieg in der Südstadt liegt für uns schon länger zurück: Im Oktober 2016 gab es ein 2:1 durch Tore von Thomas Murg und Tamas Szanto. "Es wird Zeit, bei der Admira endlich wieder zu gewinnen und gleich zum Auftakt wäre das für uns besonders wichtig", sagt Stefan Schwab, schließlich gastiert man ja durch die Liga-Reform nur mehr einmal beim jeweiligen Gegner: "Die Neuzugänge haben sich gut integriert, wir reden viel untereinander, damit sie schnell Teil von unserem Team werden und sich wohl fühlen. Wir sind fit, bereit und somit ist alles angerichtet, um am Sonntag mal wieder zu gewinnen!" In diesem Sinne: Auf geht's, Rapid!!

tipico Bundesliga, 1. Runde:
FC Admira - SK Rapid
Sonntag, 29. Juli, BFSZ-Arena
Anpfiff: 17:00 Uhr

Link: Hier findet ihr die Vorschau zum Spiel! | Fotos: Red Ring Shots

Unsere Pressekonferenz vom Freitag gibt es in voller Länge auf unserer neuen Videoplattform präsentiert von IMMOunited hier zu sehen!

(gub)

Umfrage

Alle Umfragen

Wie startet unsere Mannschaft in die Bundesliga-Saison 2018/19?

Anzahl der Stimmen: 553
Mit einem AUSWÄRTSSIEG
93%
Mit einem Unentschieden
3%
Leider mit einer Niederlage
5%
 

RAPID TV

präsentiert von IMMOunited - hier geht's zu den Stimmen vor dem Spiel!

Umfrage

Alle Umfragen

Welche Platzierung schafft unsere Mannschaft in der Saison 2018/19?

Anzahl der Stimmen: 1911
Platz 1 und damit Meister
43%
Platz 2 und damit Vizemeister
47%
Wie in der Vorsaison Platz 3
6%
Leider nur Platz 4
2%
Platz 5 oder schlechter
2%

TICKETS

Jetzt Karten für unsere Heimspiele online sichern!