13.07.2018 18:37
Verein, Fanzone, Tag der offenen Tür

Zum 25. Mal: Jubel, Spaß und Vorfreude am Tag der offenen Tür

Gemeinsame Einstimmung: Wir begrüßten trotz Regens rund 3000 Fans in Hütteldorf!

So schnell vergeht heutzutage die Zeit, aber gewisse Dinge und Veranstaltungen bleiben beständig: So auch unser Tag der offenen Tür, der uns gemeinsam auf das neue Spieljahr einstimmt. Zum insgesamt schon 25. Mal (das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen) veranstaltete unser Klubservice-Team rund um Andy Marek dieses tradtionelle Saisonstartfest.

Wie bereits im letzten Jahr war auch heuer wieder das Areal beim Allianz Stadion, der Gerhard-Hanappi-Platz, Schauplatz des grün-weißen Geschehens. An diesem Freitag, dem 13., stellte sich zwar auch da und dort immer wieder Regen ein, aber das hinderte uns nicht, gemeinsam mit euch positive Stimmung zu erzeugen!

 

Innenleben: Am Tag der offenen Tür konnte man auch der Mannschaft beim Stadion-Training zuschauen.

Bereits am Nachmittag sammelten sich die ersten Rapid-Fans rund um das Stadion: Während sich die Kinder und Jugendlichen vor allem auf den zahlreichen Stationen beim Funpark austobten, gab es für alle auch die besonderen Einblicke, die nur an diesem Tag möglich sind. So konnte man im offiziellen Mannschaftsbus selbst Platz nehmen, oder sich über und im gesamten Block West bewegen. Währenddessen stimmte Andy Marek immer wieder die Menge ein, mit einer grün-weißen Rätsel-Ralley oder mit Ratespielen und Showacts.

Ein erster großer Höhepunkt stellte sich dann gegen 18:00 Uhr ein: Unsere Mannschaft mit allen Neuzugängen, dem Trainer- und Betreuerteam versammelte sich hinter der Bühne, um danach unter großem Applaus auf die Bühne gerufen und vorgestellt zu werden. Das war zwar für jeden ganz speziell, für die vielen neuen Gesichter, die den grün-weißen Zuspruch aber noch nicht so hautnah kannten, aber auch sehr besonders. Wie etwa bei Christoph Knasmüllner oder Andrei Ivan, die genauso wie Kelvin Arase, der jüngste im Kader, zum Stagediven verpflichtet wurden. Großer Jubel brandete natürlich bei unserem Rückkehrer auf, Deni Alar! Vertreter unseres Präsidiums wie unsere beiden Geschäftsführer Christoph Peschek und Fredy Bickel stimmten sich mit allen weiteren Grün-Weißen auf der Bühne und den zahlreichen Fans mit der Rapid-Hymne ein.

 

Hinein ins Getümmel: Christoph Knasmüllners erster Kontakt mit unseren Fans als Grün-Weißer!

Altbekannt, aber weiterhin sehr populär: Deni Alar wurde gefeiert.

Und dann betrat mit Steffen Hofmann die grün-weiße Legende die Bühne: Unser Ehrenkapitän war in seiner neuen Funktion als Talentemanager gerade aus Ollersdorf gekommen, wo SK Rapid II das Trainingslager abhält. Zum ersten Mal seit 16 Jahren (!) also nicht mehr als Spieler unseres Vereins - aber dennoch gab es keine Sentimentalitäten, sondern vielmehr Vorfreude auf den Samstag nächste Woche. Da laden wir euch nämlich ein, beim offiziellen Abschiedsspiel unserer Legende dabei zu sein, wenn es heißt "SK Rapid vs. Steffen & Friends"! Alle Infos, wie ihr an Karten kommt, findet ihr hier - und ihr solltet euch beeilen, sind doch bereits über 20.000 Tickets abgesetzt! Oder, wie es Steffen trefflich formulierte: "Bei meinem Abschiedsspiel werden wir mehr Leute ins Stadion bringen, als bei manchen anderen Vereinen zur Stadioneröffnung kommen!"

Ebenso traditionell folgte nach dem Programm auf der Bühne wieder eine große Tombola und die Autogrammstunde mit unseren Spielern und Trainern - erneut wetterfest, unter dem Block West. Hier schrieben wir uns für euch die Finger sprichwörtlich wund. Und auch Steffen war vertreten: In einem eigenen kleinen Zelt stand er für Signatur- und Fotos zur Verfügung und erfüllte jeden Wunsch!

 

Begehrtes Fotomotiv: Ehrenkapitän Steffen Hofmann.

Erster Einsatz für unsere Fans: Mateo Barac.

Klubservice-Leiter Andy Marek: "Es war unglaublich, wie viele Rapid-Fans trotz des mitunter regnerischen Wetters zu uns nach Hütteldorf gekommen sind - am Ende waren es rund 3000 Grün-Weiße, die sich mit uns auf die neue Saison eingestimmt haben und der Mannschaft viel positive Energie mitgegeben haben! DANKE an alle! Und jetzt gehen wir gemeinsam ins freundschaftliche Kräftemessen mit dem Hamburger SV!"

Fotos: GEPA Pictures.

(gub)