19.08.2018 18:57
Profis, tipico Bundesliga, Spielbericht, LASK

Rückschlag beim LASK

In der Hitze des Gefechts: Rapid verlor beim LASK mit 1:2.

Im Duell der beiden Europacup-Vertreter vom Donnerstag gastierte unsere Mannschaft am Sonntag beim LASK. Doch während bei uns nach dem Aufstieg ins Play Off Hochstimmung herrschte, mussten die Oberösterreicher trotz dem Sieg gegen Besiktas Istanbul das Ausscheiden hinnehmen. Man durfte also gespannt sein, wie man das vergangene Spiel noch in den Beinen und verarbeitet hatte. Nicht mit von der Partie war jedenfalls Stefan Schwab, der angeschlagen passen musste und die Kapitänsschleife Richard Strebinger übergeben hatte. In die Startelf rutschte somit Manuel Martic, zudem kamen Manuel Thurnwald auf rechts hinten und Aleksandar Kostic auf links von Beginn weg zum Einsatz. Vorne stürmte Andrei Ivan.

Die erste Möglichkeit fanden die Gastgeber vor, als Tetteh über die Seite kam und Goiginger bediente, Richard Strebinger musste das erste Mal halten (6.). Rapid tat sich lange Zeit schwer, in die Offensive umzuschalten, zu dicht standen die Linzer bei hohen Temperaturen gestaffelt. So war eine abgerissene Flanke von Ivan der erste Torschuss (15.), den es zu verzeichnen gab. Deutlich näher am Torerfolg war kurz darauf Christoph Knasmüllner, dessen Schuss aus der Distanz die Außenstange touchierte (22.)! Die zweikampfintensive Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten, mündete danach nur mehr in zwei Torraum-Szenen: Goalie Strebinger musste einen Weitschuss von Holland wegfausten (28.), unsererseits prüfte Martic Tormann Schlager mit einem Weitschuss (41.).

Rapid TV: Reaktionen zum Spiel von Goran Djuricin, Richard Strebinger, Veton Berisha und Mario Sonnleitner

 

Unser Jubel währte nur kurz - nach dem Ausgleich setzte es noch das Gegentor.

Völlig konträr zeichnete sich das Bild in Hälfte Zwei: Nicht, weil Marvin Potzmann auf der rechten Seite Thurnwald ersetzte, sondern, weil nun ordentlich Schwung in der Partie drin war. Bei uns tauchte erneut Goiginger auf, schoss aber aus Schräglage über das Tor (48.), im Gegenzug köpfelte Ivan nach feiner Bolingoli-Flanke drüber (50.). Dann war wieder Strebinger sensationell zur Stelle, als er einen Schuss von Goiginger aus dem kurzen Eck fischte (52.). Es war jetzt ein temporeiches Hin- und Her, mit Chancen auf beiden Seiten. Unser Schlussmann glänzte auch in den nachfolgenden Szenen: Joao Victor konnte Strebinger aus fünf Metern ebenso nicht bezwingen (60.), wie Tetteh kurz danach, der nach einem Lochpass allein vor unserem Tor auftauchte - hier half auch Mateo Barac, der auf der Linie klärte (62.).

Was sich hier schon abzeichnete, trat dann auch ein: Ramsebner zog aus rund 27 Metern ab und traf direkt zur LASK-Führung in Eck (68.). Rapid musste nun deutlich nachsetzen und dies gelang in der Schlussphase. Zuerst verlangte der eingewechselte Thomas Murg mit einem guten Freistoß dem Linzer Schlussmann alles ab (83.). Dann entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel im Strafraum auf Elfmeter für uns - Christoph Knasmüllner trat an, aber Schlager parierte (84.)! Doch beim nachfolgenden Eckball setzte es dann den Ausgleich: Aus dem Hinterhalt zog Veton Berisha ab und traf direkt ins Eck - 1:1 (85.)!

Doch schon mit der nächsten Chance ging der LASK wieder in Führung: Wir bekamen hinten den Ball einmal mehr nicht weg, Wiesinger tauchte allein vor Strebinger auf und schob ihm den Ball zum 2:1 für den LASK durch die Beine (89.). Das war auch die Entscheidung, Rapid musste eine unnötige Niederlage einstecken und sollte das Match schnellstmöglich abhaken - am Donnerstag kommt es zum Hinspiel im Play Off der UEFA Europa League!

(gub)

 

tipico Bundesliga, 4. Runde:
LASK - SK Rapid 2:1 (0:0)
Pasching, TGW-Arena, 5.864 Zuschauer, SR Hameter

Torfolge: 1:0 (65.) Ramsebner, 1:1 (85.) Berisha, 2:1 (89.) Wiesinger;

LASK: A. Schlager - Ramsebner, Trauner, Wiesinger - Ranftl, Holland, Michorl, Ullmann (93. Pogatetz) - Goiginger, Tetteh (91. Erdogan), Joao Victor (75. Frieser)

SK Rapid: Strebinger - Thurnwald (46. Potzmann), Sonnleitner, Barac, Bolingoli - Martic (69. Alar), D. Ljubicic - Kostic (57. Murg), Knasmüllner, Berisha - Ivan

Gelbe Karte: Martic

 

Kalender Download

  • 1*) Kalender-Abonnement, das bei Änderungen automatisch in ihrem Kalender aktualisiert wird
  • 2*) Ein einmaliger Download der ausgewählten Termine zum Importieren in ihren Kalender

Tabelle

Alle Spiele
Team Spiele Tore Punkte
0. SCR Altach 0 0 0
0. FC Admira 0 0 0
0. RB Salzburg 0 0 0
0. FK Austria Wien 0 0 0
0. LASK 0 0 0
0. Wolfsberger AC 0 0 0
0. SK Sturm Graz 0 0 0
0. SK Rapid 0 0 0
0. SV Mattersburg 0 0 0
0. TSV Hartberg 0 0 0
0. WSG Tirol 0 0 0
0. SKN St. Pölten 0 0 0