30.08.2018 23:07
UEFA Europa League, Profis, Play Off, FCSB, Spielbericht

UEL: Wir sind in der Gruppenphase!!!!

Das Anschlusstor ins Glück: Mario Sonnleitner traf in seinem 50. Europacup-Auftritt!!

Von Beginn weg war in Bukarest klar: Unsere Mannschaft würde auf ein Auswärtstor spielen müssen, weil der Vorsprung aus dem 3:1 aus dem Hinspiel zu wenig wäre. Das war im Vorfeld von unserer Seite mehrfach betont worden und mit genau dieser Einstellung ging Rapid ins Spiel gegen den FCSB. Mario Sonnleitner lieferte seinen 50. Europacupauftritt für unsere Farben, und in der Abwehr musste Boli Bolingoli nach Oberschenkelproblemen im Abschlusstraining passen. Für ihn kam Marvin Potzmann auf die linke Abwehrseite und Mert Müldür lief auf rechts auf. Vorne ersetzte wie zu erwarten Andrei Ivan den gesperrten Berisha

Rapid TV: Die Stimmen zum Aufstieg in die Gruppenphase

Gut 500 Rapid-Fans unterstützten unsere Mannschaft beim Anspruch, wieder in die Gruppenphase der UEFA Europa League einzuziehen. Aber von Beginn weg drängte uns der Gastgeber auf dem stark in Mitleidenschaft gezogenem Platz gehörig nach hinten: Nach Ballverlust gab es den ersten Konter, schneller Pass von Roman in die Mitte, Gnohere stellte auf 1:0 (12.). Unsere Mannschaft meldete sich mit einem Alar-Weitschuss, den der Goalie im Nachfassen hatte (15.). Die an und für sich aussichtsreichen Angriffe unserer Mannschaft wurden allerdings nur selten mit der notwendigen Konsequenz fertig gespielt. Im Gegenzug zeigte sich der Gegner bissig und gefährlich, wir ließen ihn leider zu oft gewähren. Unsere wenigen wirklich konkreten Chancen ergaben sich zwei Mal durch Murg: Zuerst ging sein indirekter Freistoß aus rund 14 Metern in die Mauer (34.), danach sein Weitschuss klar übers Gehäuse (42.). Kurz vor der Pause wurde unsere Passivität wieder bestraft, als man eine Flanke passieren ließ und Romans Kopfball noch abgefälscht im Eck landete (45.). Klar war also auch: In Halbzeit Zwei würde es ein anderes Auftreten von uns brauchen.

 

Magischer SCR: Mit Mühe, aber auch Ehrgeiz sind wir weiter!

Pure Begeisterung: Nach dem Krimi in Bukarest musste viel hinaus.

Aber auch die zweite Halbzeit bot zunächst ein sehr ähnliches Bild: Nach einem weiten Ball auf Stürmer Gnohere zeigte sich dieser aufmerksamer und hob den Ball auf das Obernetz (48.). Einige Minuten später gab es endlich mal einen entlastenden Angriff, der via Ivan bei Alar landete, sein Schuss ging allerdings in die Arme des gegnerischen Goalies (54.). Wieder die Gastgeber, wo ein Kopfball von Rusescu über unser Gehäuse ging (58.). Nachdem Rapid aber nun sukzessive mehr nach vorne produzierte, gelang nach einer Stunde der Anschlusstreffer: Zuerst parierte Goalie Vlad einen  Freistoß zur Seite, den Ivan wieder die Mitte brachte und den Schlussmann erneut prüfte. Der Abpraller landete vor Mario Sonnleitner, der den Ball ins Tor bugsierte, Balasa konnte nicht mehr abwehren - 1:2 (62.)!!

Wenige Minuten später wurde Alar mit einem Lochpass ideal bedient, zögerte alleinstehend vor dem Goalie und die Hintermannschaft klärte – dies war eine absolute Riesenchance. Nun gelang es uns aber, das Geschehen bisschen zu beruhigen. Mit Max Hofmann und Stephan Auer kam weitere Stabilisation für unsere Mannschaft. Bei einem Konter unsererseits gab es die nächste Vorentscheidungschance, als Ivan mit einer wunderbaren Solo-Aktion vor dem Gehäuse auftauchte, sein Schuss via Goalie ans Aluminium prallte (82.). Aufseiten des Gegners verlangte es eine wunderschön Glanzparade von Goalie Strebinger bei einem Schuss von Rusescu. Aus dem Nichts gab es einen Ausschluss gegen Balasa nach einem Kopfstoß, nun war der Gastgeber in Unterzahl. Schließlich war er da, der Schlusspfiff und nun geht es weiter, unsere Abenteuer im Europapokal!!!!

Die Auslosung für die Gruppenphase folgt nun am Freitag um die Mittagszeit um 13:00 Uhr - und wir sind schon alle sehr gespannt. Kurz nachher geben wir euch dann bereits alle Infos zu den weiteren VVK. Aber nun genießen wir aber zusammen diesen wunderbaren AUFSTIEG in die Gruppenphase!!!!

(gub)

 

UEFA Europa League, Play Off-Rückspiel:
FCSB - SK Rapid 2:1 (2:0)
Arena Nationala, 31.274 Zuschauer, SR Oliver (ENG)

Torfolge: 1:0 Gnohere (12.), 2:0 Roman (45.+2), 2:1 Sonnleitner (63.);

FCSB: Vlad - Benzar, Planic, Balasa, Stan - Pintilii, Filip (85./Man) - Roman (74./Coman), Tanase (45./Rusescu), Teixeira - Gnohere

SK Rapid: Strebinger - Müldür (65./Auer), Barac, Sonnleitner, Potzmann - Ljubicic, Schwab - Murg (90./Martic), Knasmüllner (76./Hofmann), Ivan - Alar;

Gelbe Karten: Benzar, Roman, Teixeira; Potzmann, Barac, Müldür;

Rote Karte: Balasa (91.);

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war Euer Man of the Match beim Rückspiel in Bukarest?

Anzahl der Stimmen: 2535
(1) Richard STREBINGER
66%
(3) Mert MÜLDÜR
1%
(4) Mateo BARAC
1%
(6) Mario SONNLEITNER
25%
(8) Stefan SCHWAB
2%
(10) Thomas MURG
0%
(15) Manuel MARTIC
0%
(19) Marvin POTZMANN
0%
(20) Maximilian HOFMANN
0%
(24) Stephan AUER
0%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
0%
(29) Deni ALAR
0%
(39) Dejan LJUBICIC
0%
(97) Andrei IVAN
4%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 18 +30 48
2. LASK 18 +13 34
3. SKN St. Pölten 18 +3 29
4. Wolfsberger AC 18 +4 27
5. FK Austria Wien 18 +4 27
6. SK Sturm Graz 18 +5 26
7. TSV Hartberg 18 -8 23
8. SK Rapid 18 -8 20
9. SV Mattersburg 18 -11 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 -9 17
11. SCR Altach 18 -2 14
12. FC Admira 18 -21 11

Unser Leitbild