22.09.2018
Bundesliga, Profis

Umkehrschluss zum Wochenschluss?

Sicher, es wird schwer - 12 Spiele hintereinander ohne vollen Erfolg für unsere Mannschaft gegen den Liga-Krösus sprechen eine klare Sprache, da gibt es auch nichts schönzureden. Dennoch: Rapid wird es am Sonntag im Schlagerspiel, mit dem die englische Woche für uns bei RB Salzburg zu Ende geht, einmal mehr versuchen (Anpfiff: 17:00 Uhr, live auf SKY und im SK Rapid-Ticker). "Mehr als ein Unentschieden war für uns in den letzten Partien gegen die Salzburger nicht drin. Aber warum sollte sich das nicht genau an diesem Sonntag endlich mal ändern?!", fragt Thomas Murg rhetorisch. Und genau da, bei diesem Umkehrschluss, knüpfen wir nun an!

ALLE VIDEOS IM VORFELD DES SCHLAGERS AUF RAPID TV

"Am Donnerstag konnten wir mit unserem Auftritt sehr zufrieden sein, der Sieg war für das Selbstvertrauen sehr wichtig", weiß unser Torschütze des 2:0 gegen Spartak: "Vor allem nach dem Derby, das einfach ein Selbstfaller war. Hier hätten wir nicht verlieren dürfen." Zudem war es die richtige Antwort unserer Mannschaft: Im Auftreten, in der Effizenz und eben auch im Resultat. "Wir haben uns in den Wochen das Leben oft selbst schwer gemacht und uns selbst geschlagen", reflektierte Geschäftsführer Sport Fredy Bickel auf der Pressekonferenz vom Freitag: "An den Fehlern arbeiten wir. Und unterm Strich spüre ich, dass hier etwas Gutes heranwächst. Wir wollen uns nicht vom Weg abbringen lassen und auch wenn uns der Sieg zum UEL-Auftakt bestärkt, sollten wir ihn nicht überbewerten, sondern richtig einschätzen und einfach Freude daran haben."

Mehr auf Rapid TV: Fredy Bickel über den Status Quo!

Grätschen für die Punkte: Gelingt es uns, in Salzburg etwas mitzunehmen?

Das positive Gefühl vom Donnerstag will Rapid jedenfalls konservieren und in die Liga, bzw. auch für die nächsten Aufgaben mitnehmen. Denn nach dem Schlager gegen Salzburg wartet bereits unser Cup-Auswärtsspiel in Mattersburg (Mittwoch, Anpfiff: 18:30 Uhr). Umso wichtiger wäre es, am Sonntag nachzulegen. "Das Geheimnis unseres Erfolgs gegen Spartak war, dass wir gut gegen den Ball gearbeitet haben und einfach Teamspirit an den Tag legten", freute sich auch unser Cheftrainer Goran Djuricin: "Salzburg ist auf jeden Fall die nächste große Herausforderung, aber wie wir wissen, beginnt jedes Spiel bei Null. Und wir wissen auch, dass bei ihnen sicher etwas zu holen ist, dafür müssen wir auf höchstem Niveau spielen, um zu bestehen." Und Thomas Murg bringt es vor dem Duell auf den Punkt: "Man sagt immer, dass bei diesem Aufeinandertreffen die beiden besten Mannschaften Österreichs gegeneinander spielen. Also wollen wir das auch am Sonntag auf den Platz zeigen!"

Auf Rapid TV: Die Stimmen vor dem Schlagerspiel!

tipico Bundesliga, 8. Runde:
RB Salzburg - SK Rapid 
Sonntag, 23. September 2018
Anpfiff: 17:00 Uhr
 
 
(gub)

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag ein voller Erfolg in Salzburg?
Anzahl der Stimmen: 284
Nein, leider ist für uns in Wals-Siezenheim nichts zu holen.
43%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
19%
Ja, wir nehmen die drei Punkte mit nach Hütteldorf!
38%

Umfrage

Wer war Euer Man of the Match beim 2:0-Heimsieg gegen Spartak Moskau?
Anzahl der Stimmen: 914
(39) Dejan LJUBICIC
1%
(29) Deni ALAR
1%
(6) Mario SONNLEITNER
23%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
1%
(8) Stefan SCHWAB
7%
(97) Andrei IVAN
3%
(19) Marvin POTZMANN
4%
(3) Mert MÜLDÜR
13%
(22) Andrija PAVLOVIC
0%
(1) Richard STREBINGER
14%
(15) Manuel MARTIC
0%
(9) Veton BERISHA
0%
(4) Mateo BARAC
0%
(10) Thomas MURG
33%

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 22 +30 27
2. RB Salzburg 22 +48 24
3. SK Rapid 22 +21 20
4. Wolfsberger AC 22 +23 19
5. SK Sturm Graz 22 +9 16
6. TSV Hartberg 22 -14 14

Unser Leitbild

Cookie Settings